Frage von pentaRevan, 84

Welches Buch über höfliches Benehmen und Sitten in Japan könnt ihr mir empfelen?

Hallo, ich suche ein Buch über Sitten und gutes/höfliches Benehmen in Japan. Ich will später vielleicht auswandern und interessiere mich brennend für alles!

Könnt ihr mir so ein Buch empfelen?

Antwort
von M1603, 62

Am Besten besorgst du dir da japanischsprachige Literatur (beispielsweise fuer japanische Jobanwaerter, die lernen wollen, wie man sich in der Businesswelt korrekt bewegt oder vernuenftiges Keigo benutzt).

Anderssprachige Literatur ist nur selten ernst zu nehmen und hat oft einen 'Die Japaner sind voll komisch und wir sind viel besser'-Charakter, was sehr schade ist und Vorurteile bloss weiter verstaerkt.

Allgemein: Sei hoeflich, zuvorkommend und lernbereit, beobachte viel, stelle intelligente Fragen und mache nach, was man dir vormacht. Verhalte dich so, wie du auch behandelt werden willst, dann gibt es normalerweise keine Probleme.

Fuer deine weiteren Plaene gilt: Fang gestern an vernuenftig mit einem Sprachkurs und einer vernuenftigen Lehrkraft Japanisch zu lernen. Die korrekte Aneignung der Sprache und die damit verbundene Denkweise der Sprecher hilft auch sehr viel beim Verstaendnis der Kulur.

Studiere nach dem Abitur etwas, was in Japan gebraucht werden koennte und nimm an den Japanischsprachkursen der Uni teil. In deiner Masterphase gehst du dann fuer ein Jahr an eine japanische Universitaet, um deine Japanischkenntnisse nutzbar zu machen.

Denk dran: Du kannst nur in Japan arbeiten, wenn deine Arbeitserlaubnis auf diesen Job anwendbar ist, bzw. der Arbeitgeber Visaunterstuetzung anbietet, damit du dann eine entsprechende Arbeitserlaubnis bekommst. Diese Unterstuetzung bietet allerdings nicht jeder Arbeitgeber an und kann auch nicht jeder Arbeitgeber anbieten (beispielsweise weil die Firma zu klein ist).

Die verschiedenen Visa-Typen sind zum Beispiel hier aufgelistet:

http://www.mofa.go.jp/j_info/visit/visa/long/index.html

Fuer fast alle Visa-Typen, die sich auf Vollzeitanstellung beziehen, ist mindestens ein Bachelor-Abschluss von einer Universitaet von Noeten. Auch muss der Arbeitgeber begruenden koennen, warum man ausgerechnet diesen Auslaender moechte und nicht auf einen Japaner ausweichen kann.

Solche Jobs haben beispielsweise damit zu tun, dass der gewuenschte Auslaender neben berufstauglichem Japanisch auch noch Englisch und mindestens eine weitere Sprache beruflich anwenden kann, weil die japanische Firma vernuenftig Business mit dem Ausland machen kann. Neben diesen Sprachfertigkeiten sollte man sich als in Japan arbeitssuchender Auslaender noch mit Wirtschafts- oder IT-Fertigkeiten ausweisen koennen, um moeglichst gute Chancen auf einen Job zu bekommen.

Kellnern, Regale aufraeumen oder putzen ist in der Regel nicht drin (es sei denn man hat ein Visum ohne Beschraenkungen -- z.B. Ehepartnervisum). Dafuer braucht man aber keine Auslaender.

Du musst dich immer fragen: Kann ich etwas, was kein Japaner kann? Als Auslaender geht man nicht wie ein Japaner auf Jobsuche. Man geht in die Nieschen, wo am Ende das Auslaender-sein mit den dadurch verbundenen Faehigkeiten wichtig ist.

Kommentar von pentaRevan ,

Vielen Dank!

Kommentar von TeeTier ,

Gute Antwort, aber ich möchte auch noch mal hervorheben, dass es direkt in Japan bei nahezu jedem halbwegs großen Buchhändler ein eigenes Regal zu diesem Thema gibt.

Bücher über Manieren und Benimmregeln gibt es dort für wirklich jeden Typ: Vom Buch für Vorschulkinder mit niedlichen Zeichnungen, bis zu Werken in qualitativ sehr hochwertigem Druck mit professionellen Fotos und einem Ausdruck, der sich an Erwachsene richtet.

Ich fand solche Bücher in Deutschland immer recht mäßig, da dort oft auf Klischees rumgeritten wird, anstatt die wirkliche Kultur zu erklären. Allerdings kenne ich das von Balurot erwähnte Buch "Die Axt im Chrysanthemenwald" nicht, also kann ich dazu nichts sagen.

Aber wenn man sich schon für solche Bücher interessiert, dann möglichst direkt aus Japan. Dort gibt es mit Abstand die größte Auswahl. :)

Kommentar von pentaRevan ,

Gibt es gute deutsche Übersetzungen zu solchen Büchern? Kannst du mir ein Beispiel nennen? 

LG

Kommentar von M1603 ,

Solche Buecher sind fuer Japaner geschrieben. Da wird es keine Uebersetzungen fuer geben. Es kann aber interessant sein, wenn man sie dann im Original lesen kann und unter Umstaenden fuer sich den ein oder anderen Aspekt aufnehmen kann.

Als Auslaender sollte man sich zunaechst einmal an meinen oben genannten Tipp halten:

Allgemein: Sei hoeflich, zuvorkommend und lernbereit, beobachte viel, stelle intelligente Fragen und mache nach, was man dir vormacht. Verhalte dich so, wie du auch behandelt werden willst, dann gibt es normalerweise keine Probleme.

Die Leute wissen, dass man ganz offensichtlich kein Japaner ist und werden verzeihen. Moechte man tiefer in das japanische Leben eindringen, sollte man natuerlich schon die ein oder andere Ettikette beherrschen, man sollte sich aber nie selbst vergessen und japanischer sein wollen, als ein Japaner.

Kommentar von M1603 ,

Ich fand solche Bücher in Deutschland immer recht mäßig, da dort oft auf Klischees rumgeritten wird, anstatt die wirkliche Kultur zu erklären. Allerdings kenne ich das von Balurot erwähnte Buch "Die Axt im Chrysanthemenwald" nicht, also kann ich dazu nichts sagen.

Ich wollte das Buch als abschreckendes Beispiel nennen, hab es dann aber doch nicht gemacht. Vor meiner Zeit in Japan, fand ich es ganz toll (man hat ja auch keine Vergleichsmoeglichkeiten), aber im Endeffekt beschreibt es bloss Dinge, die jemand mit ein bisschen Menschenverstand eigentlich gar nicht so falsch machen kann.

Hier kann man ein paar Auszuege lesen: http://www.fettnaepfchenfuehrer.de/japan.html

Die 'humorvolle Aufbereitung', wie der Inhalt des Buchs beschrieben wird, ist meiner Meinung nach des Buchs groesster Manko. Man kann es halt einfach nicht ernst nehmen.

Ich denke, fuer jemanden, der anfangen moechte, sich mit der Kultur auseinander zu setzen, ist ein Sprachkurs bei einem fachkundigen Japaner oder einem fachkundigen Japanischlehrer mit Japanerfahrung immer noch am Besten geeignet. Im Zuge der Aneignung der Sprache kann man viel ueber die japanische Kulur und wie man sich in ihr bewegt lernen.

Antwort
von OrgRon, 30

Das Buch "Die Axt im Chrysanthemenwald" was Balurot bereits empfohlen, aber scheinbar noch nicht gelesen hat, ist wirklich sehr gut, wenn du dir einen ersten Überblick über die Benimmregeln in Japan verschaffen möchtest.

Die Autoren erklären auf sehr lustige Art in welche Fettnäpfchen man als Deutsche treten kann, anhand eines fiktiven Deutschen, dem dies dort ständig passiert.

Sie beschreiben auch was man besser machen kann und wo man nicht übertreiben sollte. Denn auch wenn du nach Japan ziehen willst, wirst du immer ein Ausländer bleiben, dem man mehr durchgehen lässt, als Japanern.

Helfen dir die Infos erstmal weiter?

Antwort
von Balurot, 26

Ich habe mal das Inhaltsverzeichnis von folgendem Buch durchgeschaut und es hat mir gut gefallen:

Die Axt im Chrysanthemenwald, von Kerstin und Andreas Fels.

http://www.amazon.de/Fettn%C3%A4pfchenf%C3%BChrer-Japan-Die-Axt-Chrysanthemenwal...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten