Frage von steven3102, 172

Welches Buch hat euer Leben nach dem Lesen verändert?

welches buch hat euch nach dem lesen das leben verändert? ich möchte halt vieles lernen was ich im leben halt gebrauchen kann und wissen muss danke im vorraus :)

Antwort
von schokocrossie91, 56

Felidae von Akif Pirincci hat mein Denken und meine Einstellung sehr geprägt, besonders der erste und dritte Roman der Reihe.

Antwort
von hyperbumblebee, 42

Also ich kann jetzt nicht komplett von "Leben verändern" sprechen, zrotzdem hab ich aus einihen Büchern echt viel mitgenommen...
"Virtousity" von Jessica Martinez hat mich der Musik ein bisschen näher gebracht... mit diesem Buch bab ich erstmals angefangen mich ein kleines bisschen für klassische Musik und Geigen zu interessieren. ..
Das Buch "Ein ganzes halbes Jahr" hat mich für das Thema Sterbehilfe ein wenig sensibilisiert usw
Also bei mir gibt es echt viele Bücher, die mein Leben ein bisschen geprägt haben. (Klingt vielleicht seltsam weil ich ja "erst" 16 bin, aber ich lese tatsächlich seit ich ca 9 Jahre alt bin gerne Bücher (besonders Romane) und ohne Bücher, wäre ich heute, glaub ich nicht, wer ich jetzt bin :D)

Kommentar von hyperbumblebee ,

..tut mir leid wegen den vielen Tippfehlern xD

Antwort
von Herb3472, 87

Das Leben lernst Du nicht aus Büchern, sondern indem Du mit offenen Augen durch die Welt gehst und offen, aufgeschlossen und aufnahmefähig für die verschiedenen Situationen und Eindrücke bist, die sich Dir im Leben permanent bieten. Natürlich macht es Sinn, wenn man neugierig ist, sein Wissen und seine Kenntnisse mit Nachschlagen und Nachlesen vertieft und sich auch für kulturelle und künstlerische Dinge interessiert. Aber Leitfaden gibt es dafür keinen.

Kommentar von KillerFerkel ,

Ich denke das war im Sinne "Das Leben mit anderen Augen betrachten oder Das Leben hat mehr als nur einen Blickwinkel" gemeint

Kommentar von Herb3472 ,

@KillerFerkel: davon stand jedoch nichts in der Frage, das ist Deine Interpretation.

Kommentar von Herb3472 ,

@KillerFerkel: wenn man von Haus aus bereit ist, über den Telletrand hinauszuschauen, und sich nicht allzu sehr von Zwängen einschränken lässt, dann ergibt sich das Meiste von selbst und man braucht kein Buch, das das Leben verändert. Das ist der Hintergrund meiner Antwort.

Kommentar von Herb3472 ,

Korr. Tellerrand

Kommentar von FooBar1 ,

Böse Antwort. Er will das Leben nicht ausschließlich aus Büchern begreifen sondern Bücher lesen die ihm beim Leben helfen

Kommentar von Herb3472 ,

Wieso böse? Ich habe kein einziges Buch gelesen, das mein Leben sozusagen in Form einer "Neuorientierung" grundlegend verändert hätte. Und ich halte auch nichts davon, in Büchern "vom Baum der Erkenntnis" zu naschen und danach sein Leben umzukrempeln. Natürlich tragen auch Erkenntnisse aus Büchern dazu bei, wie und wonach man sein Leben ausrichtet, aber nicht elementar und nicht exklusiv. Ich kann auch mit Missionaren nichts anfangen, die irgend welche Heilslehren verbreiten - egal, ob mit Bibel, Qran oder anderen Heiligen Büchern in der Hand, weil ich das für Humbug halte.

Antwort
von Goodguy95, 51

Mich hat "The Choose yourself stories" von James Altucher sehr viel in meinem Leben hinterfragen lassen. Alles in allem nur zu empfehlen, da es dazu auch Unterhaltungswert mitbringt.

Antwort
von zahlenguide, 7

"Verführe mit Persönlichkeit" von Mark Lambert war ein Buch, das mir die richtige Einstellung bei Dates und Liebesbeziehungen gegeben hat.

Antwort
von Jenehla, 47

"Die Hütte" - obwohl ich kein religiöser Mensch bin hat mich das sehr angesprochen und zum nachdenken angeregt.

"Wahre liebe lässt frei" - wenn man mal in einem Beziehungshänger ist wo man nur Probleme sieht ist das Buchbwirklich gut um die Augen zu öffnen.

Antwort
von Kiramich20200, 21

Auf jeden Fall die Göttlich Trilogie

Antwort
von DearM, 51

Buddhas Anleitung zum Glücklich sein! Empfehlenswert!

Antwort
von FangirlXO, 41

"Das Schicksal ist ein mieser Verräter", sogar meine Eltern haben es gelesen und haben daraufhin mit dem Rauchen aufgehört und überhaupt hat das Buch eine tolle message.

Antwort
von Virginia47, 18

Veronica beschließt zu sterben von Paulo Coelho. 

Hectors Reise oder Die Suche nach dem Glück von François Lelord 

Der Alchimist von Paulo Coelho

Antwort
von felicidas1985, 71

Mary von Ella Kensington.. Wenn du dich für Vieles intressierst, kennst du es womöglich schon..

Antwort
von KillerFerkel, 50

Mein Leben veränderten die Bücher "Hallo Mister Gott hier spricht Anna" von Fynn obwohl ich nie an Gott geglaubt hab und es bis heute auch nicht tue. Und das Buch: "So gewinnen sie mehr Selbstvertrauen - Freundschaft mit sich schließen, den inneren Kritiker besiegen" von Rolf Merkle mein Psychologe hatte es mir ausgeliehen weil ich es unbedingt lesen wollte ... 

Antwort
von BrilleHN, 49

Das hier (aber ich war vorher auch echt am A....) http://www.amazon.de/Johannes-Erzählung-Heinz-Körner/dp/3922028004

Antwort
von vierfarbeimer, 38

Dieses Buch hat mir das Leben gerettet:

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community