Frage von O54321, 117

Welches Buch hat euch geprägt?

Hallo, die Frage steht oben!

Danke im Voraus! O54321

Antwort
von Ottavio, 48

Mich hat mehr als ein Buch geprägt. Bücher prägen mich immer noch, und ich habe darüber einen langen weißen Bart bekommen. Aber das erste, das mich bis auf den heutigen Tag geprägt hat, war Die Erziehung des Menschengeschlecht. von Gotthold Ephraim Lessing.

Antwort
von xOLischennOx, 41

Mich haben schon einige Bücher geprägt, aber wenn ich mich auf eins festlegen sollte, dann ist es die Percy-Jackson Reihe, sowie alle anderen Bücher von Rick Riordan. Ich schreibe, selbst und ich liebe seinen Schreibstil, wie er mich immer zum Lachen und Weinen gebracht hat. Ich wünsche mir so sehr, dass ich es irgendwann auch schaffe, so jemanden zum Lachen zu bringen. Es hat auch meinen Schreibstil und meine Art geprägt und mittlerweile kenne ich mich so gut mit griechischer, römischer und ägyptischer Mytholgie aus, das ich mir manchmal selbst damit Angst mache :)

Antwort
von arthurdv, 16

"Aux Champs Elysées" von Eugenio Mutschler. Ist ein Liebesroman mit einer fesselnden psychologischen Komponente. Der Protagonist ist elternlos aufgewachsen und musste in kriminellen Organisationen um sein Leben kämpfen, bis ihm ein Befreiungsschlag gelingt. Jedoch verfolgen ihn diese Erlebnisse sein ganzes Leben lang und drohen, auch sein Beziehungsleben zu zerstören.

Ich fand es super spannend, hat mir eine begeisterte Freundin empfohlen. Kannst hier auf Amazon mal reinschauen: http://www.amazon.de/gp/product/B01BP5KQ98?*Version*=1&*entries*=0

Antwort
von nochfrei, 48

Geprägt ist ja sehr subjektiv.
Ich zähle mal auf; zuerst die Wichtigsten. Allerdings bedenke dass ich am liebsten auf englisch lese (es sei denn das original war auf deutsch) da ich finde das viel verlohren geht durch die übersetzung. Außerdem habe ich einen Hang zu dystopien.

1. Brave New World - Aldous Huxley
Ein unglaublich gutes, wenn auch altes Buch. Bis heute interessant geschrieben und leicht lesbar. Ein echter klassiker, der meine Sicht auf unsere Gesellschaft und mich als Mensh massiv geändert hat. Hier nenne ich auch mal das etwas bekanntere 1984 von George Orwell, dass ich leider nicht annähernd so gut fand.

2. The dead past - Isaac Asimov
Eine Kurzgeschichte, wieder ein Klassiker, wieder ne dystopie. Hat mein denken im Bezug auf Politik und Logik verändert. Mehr darf ich nicht sagen ohne etwas zu verraten. Die Story hat 50 Seiten etwa also sehr kurz und ist ebenfalls relativ leicht zu lesen.

3. Wool - Hugh Howey - 1-5
Hab die alle durchgelesen, fand Dass kein Teil ganz das Niveau des ersten erreicht. Das ist eine Geschichte die super zu lesen ist und sau billig zu kaufen, aber erwarte hier keine moralischen weltverändernden Sichten, die hatte nur auf mich starken einfluss aus persönlichen Gründen

4. The Hunger Games
Als Geschichte mittelmäßig, die Lore ist super aber mochte den Protagonisten nicht und die Filme haben es mir etwas Versaut.
Hatte deswegen einfluss auf mich weil es mein erstes Buch in englisch war.

5. Harry Potter, alle teile
Weil die mein vater mir vorgelesen hat, auch als ich schon längst selbst lesen konnte. Eine meiner wertvollsten Kindheitserinnerungen.

Das war's was mir gerade einfällt,
Abgesehen von Comics.
Da haben mir Calvin und Hobbes von Bill watterson (alle teile) extrem viel bedeutet. Ich bin mit Calvin aufgewachsen, habe seine Sicht auf die Welt hin und wieder geteilt und bis heute berühren mich wattersons werke wie kaum ein anderes.

Hoffe du findest was gutes ,
Wünsche dir noch einen schönen Tag

Kommentar von nochfrei ,

Jemand anderes hat den Kleinen Prinz genannt. sehr kurz, sehr schön, habe ich sehr früh gelesen und erst sehr spät verstanden. definitiv auch empfohlen!

Antwort
von HeartbreakV, 70

Definitiv die The Maze Runner Trilogie

Antwort
von LiloB, 7

schon ein wenig die Bibel, bzw. das Neue Testament. Warum? Nicht, weil ich allzu gläubig bin, aber es hat mir klargemacht, daß schon innerhalb der Bibel die Menschen, die sie wahrscheinlich mitverfasst haben, Situationen verschieden betrachtet haben. Daher in meinen Augen auch die sehr verschiedenen Auslegungen einiger Szenen, - und somit auch die Rückschlüsse auf das eigene Leben. Mich hat es zumindest dazu gebracht, zu akzeptieren, daß man versuchen sollte, Toleranz zu üben und die unterschiedlichen ASspekte der Menschen zu respektieren. Was nicht immer leicht fällt,- ganz unabhängig von der jeweiligen Religion.

Antwort
von FrPanter, 58

Der Kleine Prinz von Antoine de St.-Exupéry

Antwort
von Nashota, 58

Die Söhne der Großen Bärin.

Antwort
von Nemesis900, 48

Per Anhalter durch die Galaxis von Douglas Adams. Endlich war die Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest geklärt.

Antwort
von Lily674, 67

Harry Potter- mag kindisch klingen, ist es aber nicht

Antwort
von Buecherleserin3, 9

Die Stadt der Träumenden Bücher

Antwort
von Russpelzx3, 59

Ich würde ja nicht sagen, dass Bücher einen prägen.

Antwort
von Tweb309, 24

"Das ist der Prophet Muhammad"

Kurzes ca. 30 seitiges Büchlein, das die Geschichte des Propheten Muhammad sas beschreibt von der Geburt bis zu seinem Tod.

Dadurch bin ich zum Islam konvertiert als ich 11 Jahre alt war ohne mich von irgendwelchen Menschen beeinflussen zu lassen. Nun bin ich 30. Da kann man doch sagen: dieses Buch hat mich geprägt.

Antwort
von Leifstyle666, 16

kafkas Verwandlung

Haben wir in der Schule durchgenommen und hat mich sehr zum nachdenken angeregt und mir meinen eigenen Sinn daraus gedeutet. Daraufhin habe ich die Welt in anderen Augen gesehen und die Schwäche der Menschheit erkannt.

Antwort
von ListigerIvan, 43

"das auto hier heisst ferdinand" von janosch.

Antwort
von Geisterstunde, 41

Kein einziges

Antwort
von BernerKruemel, 51

Das unbehagen in der kultur von sigmund freud

ist ziemlich schwerer stoff aber alter hatte der kerl den durchblick °o°

Antwort
von josef050153, 12

Haben oder Sein

Antwort
von Melaya11, 59

Harry Potter

Antwort
von Zuckerwattemaus, 18

Meins ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community