Frage von burger3354, 158

Welches Betriebssystem nutzt ihr auf eurem Pc?

Hallo, Mich würde mal interessieren welches Betriebssytem ihr nutzt:-)

Expertenantwort
von Linuxhase, Community-Experte für PC, 61
Linux(welches?

Hallo

Ich benutze:

GNU/Linux in folgenden Distributionen:

  • openSUSE
  • Arch
  • Puppy
  • AntiX
  • Fedora
  • Debian
  • Raspbian
  • Ddwrt
  • Pfsense
  • Kubuntu
  • Linux-Mint

Windows habe ich noch in folgenden Versionen verfügbar:

  • XP
  • 7
  • 8

Linuxhase

Kommentar von holgerww ,

Hallo @Linuxhase,

eine schöne Zusammenstellung mit einem Schönheitsfehler: pfsense ist BSD, dass GNU/Linux bei den unixoiden Systemen dominiert (was meines Erachtens aus technischer Sicht nicht immer nachvollziehbar ist) sollte nicht dazu führen, dass man BSD, was bis auf den Namen richtiges Unix ist, unter dem Unixclon GNU/Linux subsummiert. Da gibt es teilweise große Unterschiede.

Viele Grüße,

  Holger

Kommentar von Linuxhase ,

@holgerww

pfsense ist BSD

Stimmt, mein Fehler :-(

Linuxhase

Antwort
von TT1006, 103
Windows(welches?)

Benutze Windows 7 (werde aber mal noch auf Win10 umrüsten). Wer sich mit PCs (Software) aber etwas auskennt, dem kann ich eher Linux ans Herz legen. Mein Bruder benutzt es und es bietet einfach viel mehr Möglichkeiten - eben vorausgesetzt, man hat was auf dem Kasten, was PCs angeht.

Antwort
von kloogshizer, 33
Linux(welches?

XUbuntu. Würde mir das zwar nicht nochmal installieren, aber ich bin viel zu faul zu wechseln, vorallem weil ich mir alles schon schön eingerichtet habe. Hab nebenher schon mit einigen anderen Distributionen experimentiert, aber ich werde wahrscheinlich erst wechseln, wenn mein jetziger HauptPC den Geist aufgibt, oder ich vorher die Geduld verliere und einen neuen kaufe. Dann wird es vermutlich Fedora oder Arch.

Achja, hin und wieder verwende ich Windows 7 zum spielen.

Antwort
von holgerww, 51
Sonstige(welches?)

Hallo,

meine Frau und ich nutzen in unserem Haus nur unixoide Systeme

auf Desktop-Rechnern: Arch, Debian, MX-Linux (systemdfrei), openSUSE, siduction, void (systemdfrei, sehr unixnah), FreeBSD (zum Glück systemdfrei)

auf unserem NAS: Debian Jessie (Printserver, Dateiserver)

auf unserem Backup-NAS: Debian oldstable (WD MyCloud, auf welchem ich das von WD kastrierte Debian durch ein vollwertiges ersetzt habe)

Modemrouter: Fritzbox 7490 (da werkelt standardmäßig GNU/Linux, danke an AVM)

diverse Lan-fähige Geräte: Hifi-Anlag, Blueray-Player, Technisat Reciver (man lasse mal bei eingescalteteten Geräten nmap laufen, in solchen Geräten werkelt meistens GNU/Linux)

Proprietäre Software wird bei Bedarf unter GNU/Linux eingesetzt, etwa turboprint auf unserem Printserver. Systeme und andere Produkte aus Redmond kommen uns nicht ins Haus.

Viele Grüße, Holger


Kommentar von FloTheBrain ,

Hier mal ein Podcast mit dem "Typen", der systemd erfunden hat.

Ich finde das inzwischen ganz okay^^

http://cre.fm/cre209-das-linux-system

Kommentar von holgerww ,

Hallo, Automatismen sind okay, wenn sie sehr zuverlässig funktionieren. Das Schlimme bei systemd ist meines Erachtens, dass es mittlerweile kaum noch möglich ist, sachlich pro und contra dazu zu erörtern. In einigen Linuxforen herrscht zu Systemd der Tenor: Klemmts bei systemd, ist Nutzer zu blöd. Wie fanatisch da einige zu Werke gehen, durfte ich erst neulich auf debianforum.de erfahren. Ich habe mich nämlich bemüht, mal aus Nutzersicht pro und contra von systemd zu diskutieren und den einzigen Vorwurf, den man mir da eventuell machen kann, ist meines Erachtens der, dass der Beitrag als Werbung für FreeBSD verstanden werden kann (was er klar nicht sein sollte, FreeBSD war ein Beispiel für systemd freie Technik, es sollte dazu dienen, zu zeigen, dass contra systemd nicht nur von Nutzern kommt, die einfach gar keine Ahnung haben, und ich wollte den KIS Ansatz "Keep It Simple" damit erläutern). Was dann als Reaktion kam, kann hervorragend als Anschauungsmaterial für Dogmatismus und Fanatismus dienen: 1. Mir wurden Dinge vorgeworfen, die ich selber in meiner Erörterung zu systemd positiv erwähnt habe (das war noch unfreiwillig komisch). 2. Nicht mehr witzig fand ich dann, dass den FreeBSD Entwicklern und Admins, die systemd kritisch sehen, schlichtweg Unfähgkeit vorgeworfen wurde, und zwar nicht qua Erfahrung, sondern qua bloßer Vermutung! ------ Da ich keine Lust habe, mich daran weiter abzuarbeiten, habe ich mich dort zurück gezogen und es gibt ein weiteres Forum, wo ich dies weitgehend mache. Viele Grüße, Holger

Antwort
von WosIsLos, 74
Windows(welches?)

Win 7 Home 32Bit

Win 7 Home 64Bit

Expertenantwort
von LemyDanger57, Community-Experte für Linux, PC, Ubuntu, 55
Sonstige(welches?)

Windows 7

Windows 10

Ubuntu Linux 14.04

OpenSuSe 13.2

Peach OSI (basiert auf Ubuntu 14.04)

Mageia Linux

PCBSD 9

Open Indiana (Solaris)

Kommentar von LemyDanger57 ,

Da habe ich doch tatsächlich die Apfelkisten vergessen:

OS X El Capitan

Antwort
von mapexmarspro, 22
Linux(welches?

Ich nutze auf meinem Uni-Laptop Ubuntu und auf dem Rest meiner Rechner einen Ubuntu / Arch Dual-Boot. 

Fürs Zocken habe ich allerdings auch noch einen Rechner mit Windows 8.1

Grüße - mapexmarspro

Antwort
von Kerridis, 23
Linux(welches?

Mein Arbeitssystem ist ein zur Zeit auf Debian Stable eingefrorenes siduction, da die grafische Oberfläche KDE 4 mehr meinen Bedürfnissen entspricht als Plasma 5, da fehlt zu viel, was ich nutzen möchte.

Nebenher habe ich Netrunner 16 installiert (das ist für eine Plasma 5 Distro super, mich stört aber gefühlsmäßig der Ubuntu- und nicht Debian-Unterbau) und auf dem Notebook LXDE 12.04.

Windows (8.1) nutze ich nur zwangsweise und zähneknirschend auf der Arbeit, das zählt nicht.

Antwort
von Chazsmyr, 72
Windows(welches?)

Windows 7 Prof. 64 Bit (werde kurz vor Ablauf der kostenlosen Frist auf Windows 10 umsteigen, dann dürften die meisten Bugs hoffentlich raus sein).

Mac hätte ich zwar gerne, ist mir aber definitiv zu teuer und mir einen Hackintosh zurechtzubasteln fehlt mir Lust und Zeit. ^^

Viele Grüße!

Chazsmyr

Antwort
von TeeTier, 47
Sonstige(welches?)

Eigentlich setze ich beruflich alle genannten Betriebssysteme (in vermutlich allen gängigen Versionen) und sogar noch mehr (z. B. Solaris) ein, aber privat ist mir sowohl FreeBSD als auch OpenBSD und Linux (selbstgebaut und angelehnt an LFS) am liebsten. :)

Antwort
von Mercurius15, 67
Linux(welches?

Linux Mint 17.3, Windows 7 ultimate 64 bit, Tails als live-os. leider keine mehrfachnennung in der umfrage möglich.

Kommentar von LemyDanger57 ,

In dem Fall hättest Du ja "Sonstiges" wählen können.

Kommentar von Mercurius15 ,

es trifft ja sowohl linux als auch windows zu.

Kommentar von LemyDanger57 ,

Eben drum.

Antwort
von greenstar19, 52
Windows(welches?)

1x Windows 10 für mein Hauptrechner/Laptop

1x Windows 7 für den Laptop an der Arbeit

1x Linux Mint 17.3

1x Remix OS 2.0

LG Nico

Antwort
von tactless, 76
Windows(welches?)

Windows 10 Insider Preview 64 Bit

Antwort
von Steffile, 57
Windows(welches?)

Windows 8.1 64-bit

Antwort
von TechnicalRAC, 54

Hallo burger3354,

ich verwende OS X El Capitan, Windows 10/7 und Ubuntu 14.04. Außerdem noch DSM 5 aber das kann man nicht wirklich Desktop-Betriebssystem nennen.

Windows verwende ich für schulische Sachen, Ubuntu für meinen Server und OS X als "privates" Betriebssystem.

Bevor jetzt einer daher kommt: "Ähh wechsle doch gleich zu Windows Ähhh". Nein. Ich verwende alle Betriebssysteme gerne. Und mit VirtualBox hat man das größte Multitasking das man im Gebiet Betriebssystem haben kann.  

MfG

TechnicalRAC

Antwort
von Miezefreak, 63
Linux(welches?

Linux Ubuntu 14.04.3 LTS

Antwort
von vogerlsalat, 59
Mac( welches?)

Mac ist kein Betriebssystem.

Ich benutze OSX El Capitan.

Antwort
von justrelaxx, 65

Windows 7 Home Premium

Antwort
von Smoke123, 49
Windows(welches?)

Windows 10. Hab auch keine Probleme oder sonstige Beschwerden damit. 

Antwort
von Leisewolke, 49
Linux(welches?

Ubuntu 12.04  64-bit, und das ist auch gut so

Kommentar von Leisewolke ,

Danke für den Daumen runter. Und, wer war's und warum ?

Antwort
von roffermann, 27
Linux(welches?

Notebook = Ubuntustudio 14.04 / Desktop = Ubuntu 12.04

Antwort
von almichel, 50
Linux(welches?

Linux Mint 17.3 Cinnamon und ich bin zufrieden

Antwort
von Muzir, 27

Fedora 23, habe aber vor auf opensuse umzusteigen

Manjaro Deepin

Windows Pro (fast nie in verwendung)

Antwort
von PhotonX, 18
Linux(welches?

Manjaro auf dem Laptop, Arch Linux auf dem Desktop sowie Raspbian auf dem Raspi.

Antwort
von Crysun2510, 5
Windows(welches?)

Windows 8.1

Antwort
von iBrain, 9
Sonstige(welches?)

Ich gebe eher kleinen Betriebssystemen eine Chance. Momentan habe ich folgende Betriebssysteme installiert:

Solaris:
- Solaris 11.3

ReactOS:
- 0.3.17
- 0.4.0-rc2

Windows:
- 95
- XP
- 7
- 8
- 10

Linux:
- Ubuntu
- MintOS
- Aptosid
- Raspbian
- Kali
- openSUSE
- Skolelinux
- Debian

Um so eine große Anzahl an Betriebssystemen zu Verwalten verwende ich Thin-Clients und habe im Keller einen Server stehen. Der Server läuft mit 
openthinclient und alle Thin-Clients haben Zugriff auf einen Zentralen NAS-Server wo die Daten lagern. Bis auf mein Raspberry der läuft noch vor sich hin ^^

Antwort
von FloTheBrain, 20
Linux(welches?

Mint, OpenSuse, Debian, Manjaro, Cent OS, Tails, Kali.

Kommentar von FloTheBrain ,

Und für Sonstige kann ich nicht mehr abstimmen:

FreeBSD und tatsächlich auf einer Kiste noch OpenIndiana (Solaris).

Antwort
von fantazocker, 6
Windows(welches?)

Wie bei der Umfrage keiner zugeben will, dass er Windows nutzt :D

Ich habe Linux und Windows

Kommentar von burger3354 ,

doch viele sagen Windows

Kommentar von burger3354 ,

also ich nutz beides

Kommentar von fantazocker ,

Aber es gibt niemals mehr Linux als Windows Nutzer :D

Antwort
von Maxim374, 58
Windows(welches?)

Win 7

Antwort
von ChrizZly2030, 26
Linux(welches?

Debian 8 SID mit Gnome und KDE :)

Kommentar von holgerww ,

Hallo, meinst Du Debian 8 und Debian Sid? "Debian 8 Sid" gibt es nicht. Und Debian 8 mit Teilen aus Testing oder Sid geht auch nicht, und zwar wegen der GCC Tranition auf Version 5 (Testing, Sid), auf Jessie st es noch GCC 4.x

Viele Grüße,   Holger

Kommentar von ChrizZly2030 ,

Debian SID. Ich zähle es jedoch zu 8. Da es auf Debian 8 basiert.. Aber ja. Du hast recht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten