Frage von hdsdgfghl, 153

Welches Auto würdet ihr als erstes Auto empfehlen?

Also, ich bin gerade noch 18 Jahre jung und habe überhaupt keine Ahnung was Autos betrifft, würde mir aber in den nächsten Monaten gern eins zulegen.
Allein schon wegen der Arbeit hätte ich gern ein Auto (die Arbeitsstelle ist 4,2km von meiner Wohnung entfernt, das sind über 8km, die ich jeden Arbeitstag laufen muss) und wenn mich Kollegen fragen, warum ich denn keins habe, antworte ich eigentlich immer: Kann ich mir nicht leisten. (Obwohl die Kollegen genau so viel, teilw. sogar noch weniger als ich verdienen & monatlich mehr Ausgaben haben.)
Ich verdiene derzeit monatlich zwischen 1400 - 1450.
Nach Abzug von Miete etc. & Geld zum Leben, würde ich sagen monatlich bleiben mindestens noch gute 5-600 Euro über.

Was für ein Auto würdet ihr jemandem wie mir empfehlen?
Oder zumindest welche Marke?
Bin mit der Frage und der unendlich großen Auswahl derzeit nämlich echt überfordert.
Mit geht es um die monatlichen Kosten. Welcher Wagen wenig verbraucht, bei welchem die Versicherung nicht allzu teuer ist, wie viel Geld ich noch zur Sicherheit monatlich für das Auto zur Seite legen sollte, was es da noch so zu beachten gibt, für einen Fahranfänger.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 69

Hallo :)

Ich empfehle den guten alten Audi 80 der B4 Baureihe mit 90 PS Vierzylindermaschine. Sowas kauft man sich mit 2 Jahren TÜV, Zahnriemenwechsel vor maximal 3-4 Jahren, original erhalten & in ordentlichem Zustand ----------> gehandelt werden die Dinger zwischen 800 und 1300 Euro, spätere Modelle mit guter Ausstattung können leicht teurer sein. Achte auf den Euro 2 Katalysator & zumindestens ABS sollte er auch haben.. Dinge wie Klimaanlage, elektrische Fensterheber usw. sind aber selten.

Der Audi 80 ist sehr zuverlässig, einfach zu reparieren was etwaige Kosten relativ eingrenzt, relativ geräumig, dazu fahrsicher, leicht bedienbar & vor allem ist der Audi 80 in der Versicherung enorm günstig eingestuft was als Anfänger echt Vorteilhaft ist. Die typischen Kleinwagen wie Polo, Corsa, Fiesta usw. sind allesamt teurer zu versichern als der 80er -------> kein Witz. 

Dank Frontantrieb und recht geringer Leistung ist der Audi 80 außerdem wiegesagt sehr leicht beherrschbar. Meiner Ansicht nach 'nen prima EInsteigerauto. Ich hatte den Audi 100, der war auch Top. Ist allerdings ein riesiger Klotz & spielt auf dem Gebrauchtwagenmarkt 'ne immer kleinere Rolle.

Hoffe ich konnte dir helfen :)

Antwort
von Kutscher1990, 89

Also auch hier kann ich nur sagen :

Als Anfänger braucht man ein kostengünstiges Auto mit dem man wenig Folgekosten hat und einen schmalen Schuh macht.

Das heißt kein PS Starkes Hubraummonster sondern ein kleines Auto das Zuverlässig ist und nicht viel Unterhalt in Anspruch nimmt.

Mein Rat wäre dazu zum Beispiel :

Volkswagen Polo 6n, hatte ich selbst mit dem 1.4 Liter AEX Motor (44 KW / 60 PS), 192.000 Kilometer ohne Probleme. Relativ Kostengünstiger Unterhalt.

Peugeot 106 / 306 : Kleinwagen mit wenig Problemen und sehr Günstig und sparsam.

Citroen AX / Saxo : Wie die Peugeot, sehr günstig und kaum Probleme.

Ansonsten mal in die Richtung Japaner / Koreaner umsehen, also Nissan, Mitsubishi, Toyota. Auch das sind bekannte Dauerläufer mit günstigen Unterhalt.

Antwort
von NX7800, 51

Ich fahr nen 30 Jahre alten Corolla, davor hatte ich schon nen 98er Corolla und nen 94er Nissan Sunny. Zuverlässig sind die alle, ne Werkstatt sehen die alle nur von außen.

Im Bekanntenkreis haben wir neben Japanern auch VWs gehabt die deutlich jünger waren, was da an Reparaturen aufkam gerad bei den VWs is schon gruselig. Auf nenneswerte Laufleistungen sind die ganzen Golfs und der Polo meiner Schwester auch nie gekommen, die waren alle vorher schon weggegammelt... Gut dem Nissan Primera meiner Tante gings auch nich besser aber der lief immerhin ohne Panne bis zum Schluß, hatte aber auch nix runter mit 220tkm. Jetzt hat sie nen 98er Corolla Kombi und is damit vollkommen zufrieden, wird mein Vater sich wohl jetzt auch einen von suchen und den Avensis verkaufen.

Also wenn du was günstiges suchst is ein alter Corolla nicht verkehrt, es sollte aber ein 1.6er sein da die 1.3er drehorgeln sind. Vorab mal anfragen bei deiner Versicherung ob sie Youngtimer-Kurse anbieten dann kannste dir nen schönen E9 Corolla suchen ansonsten müssteste dir nen E11 holen. Mit etwas Glück findeste da für 3000€ auch nen guten G6R 1.6l oder für 2-2500€ nen Liftback 1.6l. Und nich wundern weshalb die neueren E11 ab Bj: 2000 so günstig sind, die kauft niemand der etwas Ahnung von den Motoren hat.

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 38

Sich ein Auto zu holen, nur weil die Arbeitskollegen meinen, du müsstest dir das leisten können, ist schon ein merkwürdiger Kaufgrund.

Die 4,2 km brauchst du nicht zu laufen. Das ist eine ideale Entfernung, um mit dem Fahrrad zu fahren. Auf dieser Kurzstrecke würdest du dir auf Dauer das Auto kaputtfahren.

Wenn denn trotzdem sein soll: Vorschläge hast du bereits bekommen. An Kosten kannst du mit 20 - 30 Cent/km rechnen.

Kommentar von hdsdgfghl ,

Wow, interessant, was manche Menschen meinen, zwischen den Zeilen lesen zu können.
Die Fragen der Kollegen hatte ich als Einstiegssatz benutzt um zu untermauern, dass ich überhaupt keine Preisvorstellungen im Kopf habe und mir erst durch die Kollegen  auffiel, dass es tatsächlich möglich sein muss, sich mit so einem geringen Einkommen ein -sogar vernünftiges- Auto zu leisten.

Doch, die insgesamt 8,4 km muss ich derzeit laufen. Ich besitze kein Fahrrad und habe nicht vor, mir eines zuzulegen.

Antwort
von Ralph25, 59

http://www.motoragent.de/welches-auto
Auf der seite kannst du schauen, weches auto fuer deine ansprüche gut ist.

Ich wuerde dir empfehlen ein richtung klwinwagen zu gehen.
Ich habe einen opel corsa. Liegt aber u.a daran, dass fast alle aus meinem umfeld einen opel fahren.
Der opel corsa ist auch das auto von einigwn meiner freunde.

Antwort
von HelpYou1995, 71

die typischen anfänger autos sind: opel corsa, renault clio, ford fiesta.

mein erstes Auto war ein Ford Fiesta 1999 Baujahr, ich war vollständig zufrieden damit, sehr günstig in der Anschaffung und ebenso in der Erhaltung, vorallem wenn du vlt jemanden hast der sich bisschen auskennt und dir Kleinigkeiten machen kann.

Bewegt sich so zwischen 800 - 1300 Eur, je nach Kilometerstand und Zustand.

Kann dir nur empfehlen dir ein billiges und "altes" Auto anfangs zu holen, da du dich das ein oder andere mal bestimmt verschätzen wirst beim ein oder ausparken etc.

viel Erfolg

LG

Antwort
von AnglerAut, 60

Hatte damals einen VW Polo. War eine gute Wahl.

Antwort
von bluberryMuffin, 43

Welches budget hast du denn zur Verfügung? Ich würde dir einen Mazda 3 empfehlen, langlebig und günstig im Unterhalt.

Antwort
von M2GF95, 59

Aufjedenfall was kleines und älteres wie zb. einen VW Polo oder einen Opel Corsa

Kommentar von 7vitamine ,

Genau, die Sorte Wägelchen die oft und gerne mehr der von Werkstatt sieht als der Eigentümer..

Antwort
von KatzenEngel, 52

Also mein erstes Auto war ein alter Golf - schwärm :) Ich habe ihn geliebt und lange gehabt, bis tüv-mäßig nix mehr zu machen war :(

Antwort
von juna971, 32

Opel Corsa,

habe selbst einen seid einem Jahr, und bin super zufrieden.

Aber nimm die ab BJ 2008 ;) 

Antwort
von Raven170, 41

Such mal bei Kleinanzeigen bis 800 Euro du wirst Schöne Autos finden 

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 19

Lies dir als erstes ma das hier durch:

https://www.gutefrage.net/frage/mein-erstes-autoaber-welches?foundIn=list-answer...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community