Frage von Theobald16, 89

Welches Auto für einen Fahranfänger (bis 15.000€)?

Hallo, könnt ihr mir sagen, welches Auto für mich als Fahranfänger gut ist? Es sind 15.000€ zur Verfügung und das Auto kann auch wohl ein halbes oder 1 Jahr alt sein.

Antwort
von Havenari, 43

Keine Ahnung, was für dich "gut" bedeutet.

Sinnvoll wäre ein älterer Gebrauchtwagen mit angemessenem Sicherheitsstandard, mit dem du deine ersten Erfahrungen sammeln kannst.

So etwas kann man für 2000 Euro kaufen und sich das verfügbare Budget für einen späteren Zeitpunkt bewahren, wenn man die eigenen Bedürfnisse und Möglichkeiten besser abschätzen kann.

Die Wahrscheinlichkeit, dass du in zwei Jahren nicht mehr mit egal-welcher-Karre zufrieden bist, die du dir heute für 15k Ocken kaufst, liegt bei 100 Prozent.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 34

Hallo!

Ich bin zwar auch einer von der "Sorte" die für ein Anfängerauto 'nen 15-20 Jahre alten günstigen Kompakten oder Mittelklassewagen in gutem Zustand aus "Rentnerhand" bevorzugen würden, aber wenn das hier nicht gewünscht ist gibt's auch Alternativen, klar doch :)

Die aktuell besten Angebote in der unter 15000-Euro-Klasse sind für mich der neue Fiat Tipo sowie der Citroen C-Elysée. Die sind auch so gut ausgestattet, dass man außer einer Metalliclackierung & Winterreifen keinerlei Extrabedarf haben sollte ;) Und du hast die volle Neuwagengarantie!

Ansonsten sind auch Jahreswägen vom Sektor Ford-Focus, Opel-Astra oder Opel-Corsa, Ford-Fiesta bzw. Polo oder Skoda Fabia/Rapid möglich. Und natürlich die vielen Japaner und Koreaner.

Hoffe ich konnte dir helfen!

Antwort
von Paejexa, 38

Kommt drauf an was du möchtest: Neu- oder Gebrauchtwagen. Kaufst du einen Gebrauchtwagen, hast du besonders in der Kompaktklasse die volle Auswahl.

Als Fahranfänger ist vielleicht ein bisschen älteres Auto geeignet: Peugot 106 / 306, VW Golf 3 / 4, VW Polo, Opel Astra / Corsa, Ford Focus etc..

Unter den Neuwagen bekommt man für 15.000€ schon fast nur absolute Kleinstwagen wie Seat Mii, VW Up, Opel Adam.. oder eben ein Kompaktwagen in der absoluten Grundausstattung, z.B. Opel Karl / Corsa, VW Polo, Peugot 108 / 208 usw.

Bei Neuwagen kommt natürlich noch die Versicherung dazu. Denn bei Neuwagen wird sehr empfohlen, eine Vollkaskoversicherung abzuschließen und die ist teuer.

Ich empfehle ein Auto das nicht älter als 10 Jahre ist, nicht mehr als etwa 80-90.000 km hat (Achtung Zahnriemenwechsel) und trotzdem nicht zu teuer ist. Da sind Gebrauchtwagenportale ideal zum suchen. Worauf du vielleicht auch achten solltest, ist, dass das Auto Servolenkung hat. Gerade als Fahranfänger ist ein Auto ohne Servolenkung nicht immer leicht zu beherrschen

Antwort
von randomhuman, 7

Einen Golf 6 gibt es bestimmt für unter 15000€ oder auch einen Polo. Am besten als Benziner.

Antwort
von kampfschinken23, 30

Am besten eine c klasse von 2010 aufwärts, gute sicherheit, solides auto, das du auch noch länger fahren kannst

Antwort
von rotweinfan67, 42

Da hast du ja eigentlich Auswahl. Opel Astra , VW Polo z.b . Allerdings würde ich dir auch empfehlen ein bisschen darauf zu achten  wie hoch die Unterhaltskosten ( Versicherung , Steuern  z.b ) sind. Hier kannst du eventl einige 100 € im Monat oder Jahr sparen. 

Antwort
von konzato1, 17

Es gibt keine Autos für Fahranfänger!

Was ist denn ein "Fahranfänger"? Ein technisch versierter 18jähriger? Der kann sich nen Golf 1 Cabrio als erstes Auto kaufen. Aber auch nen 20 Jahre alten Jag mit Sechsylinder, wenn die Eltern die Versicherung übernehmen.

Zwischen dem Golf 1 und dem Jaguar liegen geschätzt 1000 verschiedene Autos, die theoretisch alle einen guten Kauf bedeuten können.

Oder ein anderes Beispiel: Eine 18 jährige Mutter von 2 Kindern braucht genau das gleiche Auto wie eine 26 jährige Mutter von 2 Kindern - nämlich einen Kombi. Das hat jetzt überhaupt nichts damit zu tun, ob man die Fahrerlaubnis neu oder schon 8 Jahre hat.

Antwort
von xxflox, 8

Opel adam wäre mit max. 1 jahr und max. 10.000 km für ca. 8-9000 euro drin mit 69 ps.

Antwort
von TheDanzinger, 40

Hallo Theobald16!

Wenn du wirklich so viel Geld für dein erstes Auto zur Verfügung hast würde ich dir einen 6er oder 7er Golf vorschlagen. Die sind sehr zuverlässig und auch sicher. Kauf dir keine Schrottkarre, solltest du einen etwas schwereren Unfall haben bist du in einem Golf besser aufgehoben. 

-D

Antwort
von jbinfo, 32

Schau mal nach einem Honda Jazz oder Civic. Toyota Yaris oder Auris. Auch ein Prius ist eine Möglichkeit sowie ein Hyundai i20 oder i30.

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 26

Was will einer der überhaupt nicht fahren kann so viel Geld für ein Auto das so oder so nach nicht mal 1 Jahr Schrott ist den länger hält das nie bei Frischlingen die nichts auf der Strasse können da ist der erste Unfall doch schon vorprogrammiert  

1500-2000 Euro solle die Grenze sein und auch älter als 10-15 Jahre minimum  das macht um fahren zu lernen und keine Helfer an Bord ABS kann aber kein muss das Auto muss nicht dir sagen wen Du die Hose voll hast 

und irgendwelche Einparkhifen damit lernt man nie vernünfig Auto fahren wen alles der ein Jahre alte Schrotthaufen das macht . 

Kommentar von franz48 ,

Bin ganz deiner Meinung, aber das wollen die Leute hier nicht hören. 15.000€ für ein Auto und das als Fahranfänger......ohne Worte. Mein erstes Auto (5 Jahre alt) hat umgerechnet 1500€ gekostet und das fand ich schon viel Geld.

Kommentar von Havenari ,

15.000 Euro haben meine ersten zehn Autos nicht in Summe gekostet :-)

Antwort
von a9uhtiashztpha, 62

Vw Polo maybe? Mehr brauchts als Anfänger eig. nicht.

Antwort
von IchbinsA, 33

Peugeot 307 cc

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community