Frage von sophiemophie, 71

Welches Auto für Anfängerrr?

Kriterien:
- bis 2000€
- geringer Verbrauch
- günstig in der Versicherung
- günstig mit Ersatzteilen/Reparatur

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Friendlyghost, 9

Gerade selber nach Einen übergangsFahrzeug um 2000 geschaut.

Mein Tipp Volvo V oder S60 Solides Fahrzeug mit geringen Unterhaltskosten Kasko etc guter Ausstattung  viel Sicherheit und sogar die Fachwerkstätten sind erschwinglich

Antwort
von rockerholic, 71

VW Golf 3/4, VW Polo, Opel Corsa B, zum beispiel

Antwort
von CCCPtreiber, 60

Da muss man unkonventionell denken. Freund von mir hat sich einen W126 gekauft, alte S-Klasse. Jetzt denken alle alter Benz, sau teuer falsch.

Rentnerkiste, Versicherung spott billig

Ersatzteile - geschenkt, für alte MB sind zumindest Verschleißteile saugünstig

Benzin - naja ok... wir haben die Kiste auf LPG umgebaut, nun gleicher Preis wie ein Golf

passive Sicherheit... 2 Tonnen Gewicht, ist ein Panzer...

Zum Vergleich

Golf 4

Versicherung sauteuer

Ersatzeile - besonders Verschleißteile unverschämt

Sprit - ok, Pluspunkt

passive Sicherheit im Vergleich zum Benz?

Ok, ist halt eine Rentnerkiste...

Kommentar von Hausi06 ,

Und wie hoch die Kfz Steuer? Bei so einem Wagen ist die hoch bei meinem letzten W124 war das nicht wenig knapp 400Euronen

Kommentar von CCCPtreiber ,

196 € da Oldtimer

Kommentar von Fraganti ,

Dann hattest du entweder einen Diesel (Diesel war im W126 nur in Nordamerika erhältlich) oder hast nicht gut genug aufgepasst dir einen W124 Benziner nur mit Euro2 Kat zuzulegen. 

260SE mit Euro2 ist 191€

280S, 280SE und 280SEL mit Euro2 sind 206€ im Jahr. 

Mit H Kennzeichen sind sie alle bei 192€, egal ob Kat oder nicht.

Kommentar von sophiemophie ,

Mit wieviel Litern Verbrauch muss man ohne Umbau da rechnen?
Danke für die Antwort hat schon mal sehr weitergeholfen

Kommentar von CCCPtreiber ,

Wenn du einen 300er nimmst, je nach Fahrweise so um die 10 - 12 Liter. Das ist der einzige echte Wehrmutstropfen. Dafür Platz, Komfort und Sicherheit ohne Ende. Vorallem kann man noch fast alles selber reparieren

Kommentar von bronkhorst ,

Schönes Auto - aber in der preislichen Region gibt es fast nur noch Grotten - und irgendwann erreichen auch diese Autos die Verschleißgrenze.

Gute (= gepflegte, gewartete und nicht mehr als 200.000 km gefahrene) Exemplare fangen bei 5.000 € an und werden flott teurer, wenn sie in einer attraktiven Farbe und Ausstattung kommen.

Ob die Ersatzteile wirklich so günstig sind (insbesondere die Verschleißtiele)?

Und was helfen einem günstige Teile, wenn eben doch häufiger Defekte eintreten und man dann erstens jemanden braucht, der die Teile montiert - und zweitens ein Auto, das einen während der Reparatur transportiert?

Man kann damit Glück haben - braucht da aber einen Schrauber seines Vertrauens, der einen beim Kauf berät und begleitet und hinterher eben auch Arbeiten günstig ausführt.

Kommentar von CCCPtreiber ,

Bei einem Auto für 2k€  egal was wirst du immer nur Verbrauchsgüter finden, ich denke mal sie sucht etwas zum fahren bis zum nächsten Tüv und dann etwas neues. Das kann dann schon gehen, man muss halt Abstriche machen

Antwort
von Hausi06, 60

Wat kleines, schwacher Motor also 1.0 oder 1.2, 10 15 Jahre alt.

Opel Corsa, vw Polo ,Renault twingo

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community