Frage von OnEsTeP4wArD, 100

Welches Auto (Erstwagen)?

Hallo zusammen! Ich überlege schon seit geraumer Zeit, welches Auto mein erstes sein wird. Ich werde in wenigen Monaten 18 und ich finde, da kann man sich jetzt schon mal langsam Gedanken drüber machen. Hat hier jemand gute Vorschläge, welches Auto für einen Erstwagen optimal wäre bzw. hatte diese Situation vielleicht schon mal jemand? Ich nenne jetzt mal bewusst kein Budget sondern freue mich einfach über alle möglichen Vorschläge. Wie immer danke ich für ernsthafte Antworten, MfG

Antwort
von Dunkel, 100

Ohne Budget wirst du eventuell keine brauchbaren Antworten bekommen. Die Bandbreite brauchbarer Erstwagen reicht von 0 - 200.000 Euro und ich hab keine Lust jetzt ins Blaue zu schiessen, um dann festzustellen dass die Fahrzeuge zu teuer sind.


Ansonsten vielleicht noch 2 Sachen.


1. Durchsuche mal die Fragen hier. Die Frage nach dem optimalen Erstwagen für Fahranfänger taucht beinahe täglich auf. Und ich denke die Antworten der letzten Tage sind auch heute noch aktuell :-)


2. Hast du noch ein paar Details? Wofür willst du den Wagen nutzen? Vielfahrer/Wenigfahrer? Besondere Vorlieben? Must-Haves und No-Gos? Etc...

Kommentar von Franzi19696 ,

Es geht hier (schätze ich mal) um ideensammlung.. und nicht um Erfahrungsberichte

Kommentar von Dunkel ,

Von Erfahrungsberichten hatte ich auch nichts geschrieben, aber wie sammelt man denn Ideen?


--> Indem man die Rahmenbedingungen kennt. (Budget und Punkt 2 meiner obigen Antwort)


Wie kennt man die Rahmenbedingungen?


--> Indem der/die Hilfesuchende sich vorher schon mal Gedanken zum Thema gemacht hat. (Punkt 1 und Punkt 2 meiner obigen Antwort)

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 56

Ohne Budget ist es sinnlos, sich Gedanken zu machen. Da kann man noch nicht mal wissen, wie dringend es ist, sich Gedanken über Wege zu machen, bei der Versicherung zu sparen wie etwa Zweitwagenregelung.

Auch ohne zumindest eine grob überschlagene Jahresfahrleistung kann man keinen sinnvollen Rat geben.

Da gibt's nur eins: Geh zum ADAC und lad dir deren Gebrauchtwagenbroschüre runter.

Antwort
von Dea2010, 69

Ich habe mir damals nen billigen Gebrauchten geholt, klein, relativ wenig PS und derart im Zustand, dass eine Schramme vom "zu dicht an der Mauer eingeparkt" oder so nicht aufgefallen wäre.

Also Karre Marke bis dass der TÜV uns scheidet, Tonne Rost, Tonne Lack, etliche Quadratmeter Aufkleber drauf....für wenig Geld.

Das war damals ein kleiner Polo. Nach 16 Monaten hatte der dann ein ernstes technisches Problem, also ab damit zum Schrottaufkäufer und den nächsten, etwas besseren Gebrauchten geholt. War ein etwas größerer Nissan. Der hielt dann 4 Jahre.... danach hatte ich die Prozente weit genug unten und auch genug Erfahrung und Geld für ein wertvolleres Fahrzeug!

Antwort
von iddontkcree, 89

Ohne budget kann da schlecht was empfehlen. Wenn du genug zur Verfügung hast natürlich ein A8 oder so.

Ich bin selber 18 und suche jetzt im Frühjahr ein Auto. Ich würde dir KEINEN Kleinwagen empfehlen - zwar sind sie wendiger aber an große Autos kann man sich auch schnell gewöhnen. Das Problem bei kleinen ist dass sie wesentlich unsicherer sind.

Ich werde mir höchswahrscheinlich einen großen SUV zulegen allá VW Touareg. Ich ahb das mal durchgerechnet im Vergleich zu einem klassischen Golf tdi muss ich pro Monat ca 70 Euro mehr hinlegen in den Unterhaltskosten. Ist schon einiges aber das ist es wert. Man kann schön sicher cruisen und wird nicht zum schnellfahren verleitet.

Am besten bist du mit einem Audi A4 oder A6 bedient. Die sind bezahlbar und sicher

http://www.autokostencheck.de/Audi/Audi-A6/A6-Avant/a6-avant-2-0-tdi-4f-c6-4f_60...

Hier ein A6 der kostet 160 pro Monat. Das sind 40-60 Euro mehr als ein normaler Kleinwagen. Und von nem A6 hab ich 1000mal mehr.

Wenn Kleinwagen dann würde ich dir nen Opel Corsa D empfehlen der hat 5 Sterne im ncap. Kann man net meckern.

Was willst du denn so grob ausgeben?

Nur soviel spar dir das Geld wenn du dir ne Scherbe für 1-2k holen willst. unsafe und sie wird mehr in der Werksatt stehen als dass du fährst

Kommentar von Zuck3r ,

Dass enn SUV sicherer ist, ist übrigens ein Trugschluss. Die kommst mit nem Touareg nur nich in alle Parkhäuse/Tiefgaragen/Parkplätze rein, und bist einfach nur ein klotz der auf der Straße im weg ist und dem hinterher fahrenden die Sicht versperrt.

Nen SUV ist nen Hausfrauenpanzer.

Kommentar von iddontkcree ,

https://www.youtube.com/watch?v=58zqJCtUjSI

also dieses Vid zeigt mir sehr deutlich dass das eher kein Trugschluss ist.

Wieso bist du der Meinung dass ein solches Auto nicht sicherer ist?

Kommentar von OnEsTeP4wArD ,

Was hältst du denn von nem X3/X5, nem Audi TT oder nem A6 Allroad oder so?

Kommentar von iddontkcree ,

Alle schöne Autos - nur der X3 das ist für mich so ein Pseudo-SUV nicht mein Ding.

Audi TT ein schön sportliches Auto wenn dann würde ich die 2.Generation nehmen (hat nen guten Crashtest und macht sicher fun zu fahren)

Aber unter den ganzen großen SUVs ist der T-reg am sichersten und am zuverlässigsten (mit dem kleinen Motor)

A6 Allroad ist auch ne feine Sache aber deutlich teurer als der normale A6

Kommentar von Franzi19696 ,

:D ich lese gerade deinen Text und ich muss zugeben dass ich am grinsen bin... denn 1. sind die heutigen Kleinwagen genauso sicher wie dein VW touareg.. natürlich hast du in einem Ford ka nicht soviel Blech Außenrum aber du hast genauso deine Airbags und in dem suv kann man auch sterben :P 2. kann ich da aus eigener Erfahrung sprechen dass nicht jeder ein Auto geschenkt bekommt bzw so viel Geld zu Verfügung hat um sich ein "neues" Auto zu kaufen... 3. Scherbe für 1-2k? :D ich hab nur als Beispiel einen audi s3 für 2.5k bekommen mit tüv und keinem Rost nur so nebenbei.. ;)

Kommentar von iddontkcree ,

Natürlich haben Kleinwagen auch super ncaps heutzutage - aber im Seiten crash sind hohe Autos schon safer- und in dem oben genannten Link siehst du ja den Unterschied.

Einen S3 mit wenig mängeln für 2.5k? Niemals also ich hab da noich nix gefunden

Kommentar von Dunkel ,

Ob es nun gleich ein Touareg oder ein Audi sein muss, lass ich mal dahin gestellt. 

Ansonsten finde ich die Antwort aber wirklich vernünftig. Ich würde auch dringend von irgendwelchen Kleinstwagen älteren Baujahrs abraten. Klar mögen diese in Anschaffung und Unterhalt günstig sein, aber was bringt einem das wenn man keine Knautschzone um sich hat? Dann lieber ein paar Euro mehr investieren und sicherer unterwegs sein.

Kommentar von Franzi19696 ,

Dann hatte ich eben Glück

Kommentar von fuji415 ,

Kein Suv Mistkarren ist sicher das wird nur vorgegaukelt wen Du mal richtige Bilder mit diesen Karren nach einem Unfall gesehen hast das der Vorderwagen an der Spritzwand abgerissen war und man die Füsse rausstrecken konnte würde man nie Audi Bmw oder wer sonst noch diesen Müll zusammen klebt kaufen diese Autos sind Schrott ab Werk und da ist jede Ente sicherer 

Kommentar von iddontkcree ,

hast du mal paar Links die das belegen? würde mich freuen

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 42

Man braucht nicht sofort mit 18 ein Auto auch wen man den Schein schon hat ist das völlig unnötig . Hab mein erstes Auto erst 1,5-2 Jahre nach der Prüfung geholt .  

Antwort
von EySickMyDuck, 82

Servus...
Das beste Auto für Fahranfänger ist meiner Meinung nach immernoch ein Golf älteren Modells. Günstig im Unterhalt, sehr verlässlich und die Ersatzteile bekommst du fast überall her und das noch zu 'em vernünftigen Preis. An dem Ding kannste auch gleich das Schrauben (Instandhaltung, Reparatur usw.) lernen und üben falls du das in Zukunft selbst machen möchtest.
Mein erster war ein Audi 80, damals technisch fast et selbe wie Golf und Konsorten... Die älteren A Modelle von Audi sind durchaus auch zu empfehlen...

Kommentar von iddontkcree ,

Du solltest vllt mit der Zeit gehen. Heute sind solche Autos mehr als unsicher und daher nicht zu empfehlen

Kommentar von EySickMyDuck ,

Damit hast du natürlich recht aber ich finde die noch lange nich so unsicher bzw. gefährlich wie ein jugendlicher Fahranfänger am Steuer eines Wagens mit 3 Litern und 250 PS...

Kommentar von iddontkcree ,

klar mit 18 kann man ein so schnelles Auto einfach nicht kontrollieren

Antwort
von Franzi19696, 73

Also ich hab mit einem 3er Golf angefangen hatte allerdings viele Probleme mit dem Auto
Fahren jetzt einen A3 (älteres modell)
Audi kann ich wirklich nur empfehlen ;)

Kommentar von OnEsTeP4wArD ,

Bei Audi bin ich auch schon mal hängen geblieben... 😉

Kommentar von Zuck3r ,

Audi kann ich auch nur wärmstens empfehlen. Hab mir vor 2 Jahren zum Geburtstag nen 2013er A3 2.0 TDI geschenkt :)

Kommentar von iddontkcree ,

Ich könnte einen A4 B7 empfehlen. Kosten sind an sich überschaubar und man hat ein sicheres Auto. Hab mir auch überlegt sowas zu holen

Kommentar von Franzi19696 ,

Ja also bei uns fahren wirklich alle audi und wie gesagt haben keine besonderen reperaturen und auch die Unterhaltskosten halten sich in Grenzen ;)

Expertenantwort
von bronkhorst, Community-Experte für Auto, 34

Die Situation hat hier fast täglich jemand - nicht nur zum Spaß bittwt gutefrage seine Mitglieder, erst mal in die SUCHE zu gehen, bevor man eine Frage zum fünfhundertsten Mal raushaut....

Antwort
von FallingTearDrop, 61

Ford Fiesta <3

Kommentar von OnEsTeP4wArD ,

... 😂

Kommentar von FallingTearDrop ,

Komm schon, ich liebe mein Auto :D :D

Kommentar von OnEsTeP4wArD ,

Ich sag ja nichts! 😝😀

Kommentar von iddontkcree ,

fiesta xd

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community