Frage von L3NN092, 112

Welches Auto (Bundeswehr, OA)?

Hallo, ich bin auf der Suche nach einem sicheren, sportlichen Auto.

Ich möchte nicht mehr als 8,5 mille ausgeben, um das Auto in 1 1/2 Jahren abbezahlen zu können.

Momentan schwanke ich zwischen einem Golf V Gti und einem 3er BMW.

Habt ihr weitere Vorschläge für mich?

Danke im Voraus!

Antwort
von GhostOA, 58

Bist du derzeit OA oder wirst du OA?

Guck mal beim Bundeswehrverband was die eventuell anbieten können und wozu brauchst ein Auto wenn du sowieso 3 Jahre studierst. Im Studium ist ein Auto eher unzweckmäßig. Lohnt also nur für 1 jahr 3 Monate. Lieber sparen und nach dem Studium was passendes holen.

Kommentar von L3NN092 ,

Dienstantritt 04.07., wollte halt schonmal etwas halbwegs vernünftiges haben für die nächsten 4 Jahre!

Kommentar von GhostOA ,

Kann man machen, aus meiner Bewertung eher unzweckmäßig.

Ich
hol mir ein "neues" Auto erst nach dem Studium, derzeit hab ich einen
gebrauchten dessen Wert nicht gerade hoch liegt. Aber das reicht
vollkommen. Ist ja nur übergangsweise und was will ich in München oder
Hamburg mit nem Auto?

Kommentar von L3NN092 ,

Bist du derzeit schon OA?

Kommentar von GhostOA ,

Jup

Antwort
von Apfelkind86, 20

Du brauchst ein Auto, dass wenig verbraucht und viel Platz hat. Denn du wirst gerade zu Beginn viel versetzt/kommandiert und darfst deine Ausrüstung dann mitnehmen.

Ein Kamerad von mir holte sich damals einen RX8 und ich habe ihn dafür komplett ausgelacht. xD

14l Super+ auf 100km und ein Kofferraum, in den 2 Sixpack Bier gerade so rein passten.

Hol dir einen guten Seat oder Skoda Diesel.

Antwort
von berieger, 20

Am besten ist man dran mit einem Vater der Kohle hat. Aber das nützt dir nix wenn deiner keine hat. Aber meiner hatte welche und er kaufte mir damals einen Z28. Heute alles Geschichte.

Antwort
von grubenschmalz, 40

Auf Pump? Dann keins von beiden.

Kommentar von L3NN092 ,

Wieso nicht?

Kommentar von grubenschmalz ,

Weil du a) kein Geld hast, b) unklar ist, ob du das ganze überhaupt durchziehst und c) du viel mehr Geld als Kredit aufnehmen willst für eine sportliche Ausstattung, das ist aber nicht nötig.

Kommentar von troublemaker200 ,

da stimme ich GRUBENSCHMALZ 100%ig zu!!

Kommentar von L3NN092 ,

Naja, da habt ihr sicherlich beide recht, aber das Auto möchte ich ja nicht vor dem Dienstantritt kaufen, sondern erst nachdem ich 2-3 Monate gearbeitet habe. Darüber hinaus ist bspw. der gti spätestens in 2 Jahren abbezahlt und man hat ein stabiles Auto, um das man sich keine allzu großen Sorgen machen müsste, (für Langstrecken).

Antwort
von ams26, 61

Ne warum,besser als n 3er geht ja nicht!

Kommentar von L3NN092 ,

Warum? Worauf sollte ich achten? 3er gut für Langstrecken? Lieber hochmotorisiert oder eher 117ps? Etc etc

Kommentar von ams26 ,

Warum?Weil es kein anderes Auto gibt,das so perffekt Sportlichkeit,Komfort,sehr gute Bedinbarkeit,gutes Design,und Zuverlässigkeit,mit einander verbindet,und dann nur 5000-8000€ kostet.

Achten,solltest du auf jeden Fall,auf einen gute Pflegezustand.Der ist wichtiger,als die Laufleistung,oder das Baujahr.

Ist der Gut für Langstreken?Ja sehr so gar.Sehr gute Sitze,trotz sportlicher Fahrwerksabstimmung,sehr konfortabel,gute Fahrleistungen (kommt auf den Motor an).

Was würde ich Empfehlen?Das kommt drauf an,was der Wagen dann,im Unterhalt kosten darf.Am besten natürlich einen 6-Zylinder.Für 5000€,würde ich zu einem 320i E36 oder E46 raten.Das ist der kleinste 6-Zylinder.Größer,geht aber immer,kostet halt mehr.Für 8 000€,kann man schon mal über einen E90/E92 nachdenken.Hier würde ich aber die Finger vom 316i und 318i lassen.Die machen gern Probleme.

Die Diesel der Baureihen E46 und E90,sind zwar nicht schlecht,und verbrauchen nicht viel,aber haben gern Probleme,mit dem Turbolader,oder den Injektoren.

Kommentar von L3NN092 ,

Super Beitrag, hab vielen Dank! Woran kann ich denn einen guten Zustand erkennen? Ganz banal am gepflegten scheckheft oder Abnutzung vom Lenkrad, sitze etc? :D

Kommentar von ams26 ,

Ein vollständiges Scheckheft,ist schon mal ein guter Anfang.Die Abnutzung im Innenraum,sollte der Laufleistung entsprechen.Bei 200 00 km,darf das Lenkrad,natürlich,schon ein wenig abgegriffen sein.Zu einem guten Pflegezustand gehört aber auch,kein bis wenig Rost,korrekte Spaltmaße.Auf jeden Fall,auf regelmäßige Ölwechsel achten.Fragen,ob und was Repariert wurde.Wenn es Schäden gab,fragen,wie und wo sie Repariert wurde.

Auf jeden Fall,nict das erst beste Fahrzeug kaufen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten