Frage von BestOnce, 114

Welches Auto als Fahranfänger; wie teuer?

Wie viel sollte man als Fahranfänger für ein Auto ausgeben (18J.)

Antwort
von testwiegehtdas, 55

Ich würde keinen Neuwagen nehmen, da die Wahrscheinlichkeit am Anfang noch Höher ist, doch mal gegen etwas zu fahren. Da ist ein Kratzer zwar immer noch ärgerlich, aber nicht ganz so schlimm. Auch von andern teuren Autos würde ich abraten. Es muss ja keine Schrottkarre für 500€ sein und das Auto sollte noch möglichst lange TÜV haben.

Ich würde unbedingt Probe fahren und gucken, ob du mit dem Auto gut zurecht kommst.

Beim Auto von meinem Freund sehe ich z.B. kaum was (viele tote Winkel, Sicht im Rückspiegel wegen dem Winkel immer nicht ganz optimal, kaum Sicht wo das Auto anfangt und endet), da ich viel kleiner bin als er. Er sieht dafür beim Auto von meiner Mutter schlecht, weil er selbst mit Sitz ganz unten direkt unterm Dach hängt.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 40

Hallo!

Ich würde ein Auto für 1000 Euro kaufen, das 2 Jahre TÜV hat.. irgendeinen Audi 80, älterer Opel-Vectra, Mondeo, Astra, Escort, Golf 3/VW-Vento sowas in der Art!

Auch für das Geld kriegst du ein anständiges Fahrzeug mit ABS & Airbags ----------> wer sucht findet auch das "gepflegte Opaauto" aus erster Hand durchaus! Hatte auf diese Weise einen Audi 100 von einem Mann der das Autofahren aufgab & war sehr zufrieden!

Da man als Anfänger immer irgendwann Kratzer & Beulen in sein Auto fährt, würde ich etwas Älteres bevorzugen.. da sind dann auch die Schäden kein Drama. Und ältere Autos sind technisch relativ leicht beherrschbar. 

Antwort
von Berlinfee15, 60

Guten Tag,

die finanzielle Seite sollte nicht unbedingt bei Kaufentscheidung die erste Stelle einnehmen.

Sicher ist es mit ausschlaggebend -da und dort- aber die Sicherheit eines Autos sollte Berücksichtigung finden und der Wagen muss DIR gefallen.

Ein Wagen mit einer geringen Knautschzone würde ich außen vor lassen.

Sieh Dir in aller Ruhe die entsprechenden online Seiten an. Dort kannst Du alle Kreterien eingeben um dann zu entscheiden. Nicht zu vergessen: Wie lange Tüv/AU, KM Anzahl, Spritverbrauch, VS Kosten usw ..endlos....

Viel Spaß bei der Suche...


Antwort
von ev0let, 59

So wenig wie möglich, ich hatte bei meinem ersten Auto beide Türen angekratzt-.-

Vor allem am Anfang lernst du noch und machst wahrscheinlich mehr oder wenige Beulen, also nicht zuviel Geld dafür ausgeben, sobald du dich sicher fühlst kannst du dir dann was leisten was dir mehr gefällt.

Antwort
von hondaautofan, 26

Als erstes Auto solltest du eins kaufen, das nicht von jedem Fahranfänger gewollt ist.

Honda Logo, Honda Jazz, Honda Civic, Honda CRX, Honda HR-V, Honda Accord, Honda Prelude, Honda CR-V, Honda Legend ?

Da bekommst du gute Fahrzeuge zwischen 1.000,- und 2.000,- Euro. Die sind sehr zuverlässig und sparsam unterwegs. Außerdem ist die Versicherung günstiger als für die sonst üblichen Fahrzeuge.

Antwort
von Tombo555, 37

Ich finde den Golf 4 für den Anfang super! Schauen das der Zahnriemenwechsel nicht all zu lange her ist. Und ganz wichtig ein Modell mit ESP suchen!!!

Kommentar von ListigerIvan ,

hm... man kann mich ja für solche kommentare nicht mögen...
aber ich empfehle grundlegend den fahranfängern keinesfalls ein fahrzeug mit esp zu fahren. oder anderen elektronischen helferlein wie einparkhilfe, berganfahrhilfe etc.

der grund ist einfach:
so lernt mans nie!
und wer vorausschauend fährt sollte diese assistenzsysteme ohnehin nicht benötigen.

Kommentar von Tombo555 ,

Dann hast du wohl den Sinn von ABS oder ESP nicht ganz verstanden. ESP ist nicht dafür da das Ali schneller um Kurven fahren kann.

Szenario: Auto ohne ESP. Karoline ist 19 Jahre alt und hat seit einem Jahr ihren Führerschein und schon ihr erstes Auto. Karoline fährt abends von ihrer Freundin nach Hause. Da muss sie durch einen Wald. Karoline fährt schon etwas langsamer da ihr die Dunkelheit nicht geheuer ist. Auf einmal überqueren Tiere die Fahrbahn. Karoline bremst und versucht den Tieren auszuweichen, ja eigentlich lernt man mal soll frontal in die Tiere rein aber Karoline reagiert reflexartig und hat noch nicht die Erfahrung.Durch das Ausweichmanöver gerät aus Auto ins schleudern und Karoline verliert die Kontrolle und fährt gegen einen Baum. Karoline ist tot.

Das ESP hätte eventuell verhindert, dass das Auto ins Schleudern gerät und Karoline wäre vielleicht noch am Leben. Aber sie soll ja erstmal lernen ohne ESP zu fahren.

Das ESP verhindert durch gezieltes ansteuern der einzelnen Räder das ausbrechen in Extremsituationen.

Merkst du was? Bein anderen Komfortrelevanten Assistenssystemen gebe ich dir recht aber bei sicherheitsrelevanten? Dann kannst du auch sagen man soll doch als Fahranfänger erstmal ohne Gurt und Airbag fahren.

Antwort
von jax98, 60

So viel Geld wie du hast und ausgeben möchtest.Musst du wissen ob du einen Neuwagen fahren willst oder eine alte Kiste.Mein Wagen hat 4.000 Euro gekostet und ist ein Vw Polo 9n.Ich hatte mir das Ziel gesetzt einen Kleinwagen in guten Zustand nicht mehr als 4.000 Euro zu kaufen

Antwort
von iddontkcree, 26

4k solltest du in die Hand nehmen für einen vernünftigen Wagen.

Außerdem achte darauf, dass das Auto mindestens 4 besser 5 Sterne im NCAP hat

Antwort
von lowrider0, 36

Das kann man nicht pauschalisieren. Es kommt darauf an, ob du ein Auto nur als Fortbewegungsmittel von A nach B willst, oder ob es dich auch sonst interessiert, was du fährst.

Zudem ob du ein schönes gepflegtes Auto willst, oder nur eine alte Gurke zum plattfahren, wo man nicht besonders zimperlich umgehen muss damit.

Antwort
von PrettyClever, 48

Ich würde dir empfehlen, irgendwas gebrauchtes günstig zu kaufen. Ein erstes Auto muss kein Rennsemmel mit 190PS sein. Da tut es ein gebrauchter Twingo, Fiesta o.ä., der mal 1-2 Jahre stabil läuft, vielleicht noch TÜV hat und mit dem Du erstmal einfach fahren kannst. Dafür wirst Du dich vermutlich nicht langfristig verschulden müssen und es reicht erstmal eine Teilkaskoversicherung. Auch sind solche Autos zwar etwas höher im Spritverbrauch aber insgesamt nicht so teuer. Und wenn Du dann doch mal beim Einparken eine Beule reinfährst, ist der Ärger deutlich geringer als wenn Du dir jetzt für 20.000 Euro einen neuen Golf auf Pump holst und den dann in 3 Monaten aus Übermut in den Graben setzt.

Bist Du dann etwas routinierter und finanziell besser situiert, kannst Du immer noch was besseres holen.

Kommentar von iddontkcree ,

Teilkasko für so eine Scherbe??? hahaha kannst das Geld auch aus dem Fenster werfen xd.

Für alte Autos reicht Haftpflicht allemal

Antwort
von meini77, 48

so viel, daß man auch den Unterhalt dafür finanzieren kann.

Kann man pauschal nicht sagen. Manche haben mit 18 schon ein immenses Vermögen, weil sie ein erfolgreiches Unternehmen gegründet haben. Für die ist es kein Problem, sich einen Bentley oder eine Corvette zuzulegen.

Andere wiederum kommen so schon kaum über die Runden, weil kein eigenes Gehalt verfügbar ist. Dann sollte man sich besser erstmal gar kein Auto kaufen.

Antwort
von Puma68, 55

maximal 2500 bis 3000 mehr nicht

Antwort
von Glueckskeks01, 57

Auf jeden Fall nicht mehr als man hat.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten