Welches art von Gymnasium?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du solltest ein ganz normales Gymnasium oder eine Gesamtschule besuchen und dort dein Abi machen. Von Vorteil sind naturwissenschaftliche Fächer. Dein Notendurchschnitt sollte im oberen einser-Bereich sein. Solltest du es nicht sofort an eine Uni schaffen, kannst du auch mit Abi eine Ausbildung im medizinischen Bereich beginnen und so deine Wartesemester überbrücken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nobody1415512
29.11.2016, 18:02

Danke fü die Antwort hat mir sehr geholfen ich schau mir jetzt ein paar Ausbildungs Berufe an

0

Du wirst ein Top-Abitur brauchen. 40000 Bewerber kommen auf 9000 Studienplätze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Gymnasien, die die Anerkennung als Europaschule haben. Dort wird i. d. R. der Schwerpunkt nicht auf Naturwissenschaften sondern auf Sprachen gelegt.

Du benötigst jedoch für das Medizinstudium in erster Linier sehr gute Grundlagen im naturwissenschaftlichen Bereich.

Ich würde daher (es gibt Ausnahmen) die Europaschulen meiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nobody1415512
29.11.2016, 18:04

Danke für die Antwort

0

Puh, da hast du dir aber viel vorgenommen!
Also der Zweig wäre mit Latein, als Notendurchschnitt müsstest du wenigstens 1,5 haben.

Dann hast du ev. eine Chance beim Lernstoff mitzukommen.

Die Ansprüche in der Oberstufe eines Gymnasiums sind sehr hoch. Auch ist der Lerndruck - das Volumen an Stoff irrsinnig viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nobody1415512
29.11.2016, 17:59

danke für die schnelle Antwort

0

Tut mir leid, aber ich bezweifle, dass du mit dieser Rechtschreibung jemals ein Medizin Studium in der Hand halten wirst....

Könntest ein Fachabi machen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?