Frage von Zecke 14.02.2008

Welches Antivirenprogramm sucht auch nach Keyloggern?

  • Antwort von HerrLich 14.02.2008
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Keylogger 3.0. http://www.freeware-download.com/downloaddetails/4493.html Ich würde mich allerdings nicht nur auf Keylogger verlassen, sondern auch die allgemeinen Sicherheitsregeln für Online-Banking einhalten.

  • Antwort von MacJohn 14.02.2008
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wenn Du solche Angst vor Viren hast und deswegen undgern Online-Banking machst, solltest Du Dir bein Neukauf eines Computers mal überlegen, ob es nicht sinnvoll sein könnte, auf einen Apple Macintosh Rechner umzusteigen. Bei dem haben Viren und derlei Mist keine Chance.

  • Antwort von leckerbirnen 15.03.2010

    Dieser Artikel sollte so manchem die Angst vor dem Onlinebanking nehmen.

    http://www.biallo.de/finanzen/Konten_Karten/online-banking-wie-sie-auf-nummer-si...

  • Antwort von clausrutan 27.02.2008

    eine gute Seite mit Tipps findest du bei:

    http://www.eblhilfe.de und dann unter: "Sicherheit"

    Beim Onlinebanking würde ich auf alle Fälle zu HBCI raten. Frag mal deine Bank ob die das anbietet. Bisher waren alle Betrugsfälle im Onlinebanking mit PIN und TAN. Bei HBCI arbeitest du mit einer Software (die es meistens bei der Bank gibt) und somit hast du die Sicherheitslücken der Browser auch nicht mehr. Ansonsten nimm den Firefox. Der hat einen guten Schutz vor Phishingseiten und lässt sich mit Addons auch noch zusätzlich gegen z.B. Keylogger schützen. * empfohlene Addons für Firefox * McAfee - SiteAdvisor - bewertet Sicherheit aufgerufener Seiten und Googlesuchergebnisse nach Erfahrungslisten * KeyScrambler - verschlüsselt Tastatureingaben und schützt so vor Keyloggern * Adblock Plus - schützt vor nerviger Werbung * Dr.Web Anti-Virus - scannt Dateien vor dem Download auf Viren * Transaction Guard - überwacht die Verbindung - meldet verdächtige Zugriffe und schützt vor Keyloggern (virtuelle Tastatur)

  • Antwort von mattis 15.02.2008

    Spybot Seek & Destroy sucht nach Schadsoftware aller Art, auch nach Keyloggern.

    http://www.safer-networking.org/de/index.html

    Nebenbei ist kostenlos und frei (OpenSource) d.h. ganz paranoide können sich den Quelltext des Programms angucken und schauen, ob's auch wirklich das tut, was es behauptet zu tun =)

  • Antwort von admin64 15.02.2008

    Ich benutze zum Eingeben von solchen sensiblen Daten die Bildschirmtastatur (Windows XP, ob in anderen OS verfügbar, weiß ich nicht). Dazu musst Du folgende .exe-Datei starten: C:\WINDOWS\system32\osk.exe . Am besten eine Verknüpfung auf den Desktop legen und bei Bedarf anklicken. Eingaben über die Bildschirmtastatur können Keylogger nicht aufzeichnen! Da brauchts dann noch was schärferes ...

  • Antwort von eedan 14.02.2008

    Hallo,

    Benutze Firefox und/oder schau mal erst auf diese Seite:

    https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/722

    Gruß eedan

  • Antwort von compu60 14.02.2008

    Frage deine Bank ob es das Onlinebanking auch über HBCI mit Chipkartenleser anbietet. Eventuell ist es auch angebracht ein Bankingprogramm zu benutzen, Quicken oder Alf-Banco. http://www.hbci-kernel.de/fints.htm

  • Antwort von igormil 14.02.2008

    AntiVir findet sowas, zumindest hat er ein Programm auf meinem Testcomputer erkannt!

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen


Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!