Frage von Jani15, 75

Welches Amt übernimmt, oder wo kann ich mir Hilfe holen?

Ich bin 19 Jahre alt. Ich bin seid Dezember Arbeitssuchend und habe einen Antrag beim Jobcenter auf scb2 und Wohngeld gestellt. War auch alles gut. Musste etwas nachreichen und damit war die Sache eigentlich auch fertig. Die ganze Zeit kam nichts bis vor zwei Tagen ein Brief wo drin stand das ich abgelegt sei weil es was für den Antrag fehlen würde. Normalerweise würde ich sagen ist okey aber ich weis das ich alles abgegeben habe. Das eigentliche Problem ist aber das ich seid Dezember keine Miete mehr gezahlt habe und deswegen jetzt wahrscheinlich fristlos gekündigt werde. Da ich hier keine Familie habe kann mir hier auch nicht groß einer weiter helfen. Weis einer von euch was ich machen kann oder wer mir weiter helfen kann?

Antwort
von bwhoch2, 15

Du solltest Deinen Vermietern dankbar sein für ihre Eselsgeduld. Ja, die Wohnung wirst Du wohl verlieren.

Aber Du hast doch einen Freund. Was ist mit ihm? Kann er Dir gar nicht helfen?

 Oder seine Eltern?

Aber vier oder fünf Monate Mietrückstand werden sie auch nicht übernehmen können.

Deine Vermieter haben 2 oder 3 Monatsmieten Kaution von Dir. Also leih Dir von irgendwo her das Geld für die letzten beiden Mieten und für die neue Miete im Mai und zahle so schnell es geht, bei den Vermietern ein.

Vereinbare darüber hinaus, wie Du den sonstigen Rückstand in Ratenzahlungen in den nächsten Monaten aufholen kannst.

Du hast hier keine Familie, aber irgendwo hast Du doch eine Familie? Können die nicht zumindest mit kleineren Beträgen helfen, den Rückstand auszugleichen.

Bist Du immer noch arbeitslos? Was hast Du in den letzten Wochen und Monaten unternommen, um an Geld oder an Arbeit zu kommen?

In den Spargelanbaugebieten ist jetzt Hochsaison. die sind um jede Arbeitskraft froh und Unterkunft bieten sie auch. Vielleicht zumindest in den nächsten Wochen die Lösung Deines Problems. Willst Du noch mehr wissen?

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Geld, 28

Erst mal sollte in der Ablehnung ja gestanden haben was angeblich noch fehlen würde und dann solltest du fristgerecht einen schriftlichen Widerspruch einlegen !

Warum wartest du seit Dezember wenn du doch keine Miete zahlen kannst und wahrscheinlich auch nicht viel zum Leben hattest,dann geht man der Sache doch schon früher auf den Grund ?

Wenn du schon alleine wohnst,dein Vater verstorben ist und deine Mutter keinen Unterhalt leisten kann oder muss,dann steht dir auch Unterstützung zu,wenn du die sonstigen Voraussetzungen erfüllt hast.

Kommentar von Jani15 ,

Mir wurde gesagt das der Antrag zwischendurch etwas länger dauern kann. Und weil ich mich damit nicht auskenne dachte ich das wäre alles richtig so.

Jetzt im Nachhinein denke ich mir auch das es dumm von mir war nicht vorher schon mal nachgehakt zu haben.

Kommentar von isomatte ,

In der Regel beträgt die Bearbeitungszeit zwischen 4 - 6 Wochen und wenn du nach 4 Wochen noch keinen Bescheid hattest und nachweislich Mittellos bist,steht dir in der Regel ein Vorschuss zu !

Du hättest dann nur persönlich zum Jobcenter gehen müssen,dir vorher aktuelle Kontoauszüge ziehen und damit dann an der Info / Anmeldung sagen das du Mittellos bist und eine sofortige Barauszahlung benötigst.

Das kannst du jetzt auch noch machen,am besten nimmst du dir einen Freund als Beistand mit,der kann dann bei späterem Bedarf ggf.dann als Zeuge auftreten,der soll sich dann über das Gespräch Notizen machen und dazu solltest du dann evtl. Schreiben / Kündigung / Mahnungen mitnehmen.

Was angeblich noch fehlt solltest du auch noch mal mitnehmen.

Antwort
von KBB0815, 39

Geh zum jobcenter mit der Ablehnung und sag denen du möchtest einen Widerspruch einlegen, gib ein Blatt ab, auf dem steht : Ich lege gegen ihren Bescheid vom ...... Widerspruch ein. Unterschrift fertig.

mach es heute, es gibt Widerspruchsfristen, wenn die abgelaufen sind  geht das nicht mehr

dann geh mit dem Sachbearbeiter durch was fehlt. Im Zweifel reiche es nach.

Du bekommst Geld ab dem Tag der Antragstellung. wenn du jetzt einen neuen Antrag stellst, verlierst du jede Menge Geld.

Kommentar von crazycatwoman ,

sorry, hab aus versehen den ⬇️button gedrueckt. da ich nicht weiß, wie ich das rueckgaengig mache, gibt es ein "dickes danke" 👍😁

Antwort
von kim294, 19

Warum wohnst du denn alleine und nicht bei deiner Mutter?

Antwort
von esnuuur, 36

Was ist mit Unterhalt von deinen Eltern?

Kommentar von Jani15 ,

Mein Vater ist verstorben und meine Mutter hat gerade mal so viel Geld das sie selber über die runden kommt. iCh glaube nicht das ich da was bekomme:

Kommentar von kim294 ,

Und warum kannst du nicht mehr bei deiner Mutter wohnen?

Kommentar von Jani15 ,

Ich wohne schon seid dem ich 13 bin nicht mehr bei meiner Mutter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community