Welches Album aus den 80erer ist das beste?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bei Depeche Mode schließe ich mich an und zwar ausnahmslos. Außerdem alles von Kate Bush aus dieser Zeit (zwei davon sind noch von 1978). Fünf Alben von Ultravox, nämlich von 1978 (Systems Of Romance) bis 1984 (Lament). Prince hat, soweit ich das richtig in Erinnerung habe, in dem Jahrzehnt außer 1983 jedes Jahr ein Album veröffentlicht. Gary Numan als Pionier des Synthie-Pop war ebenfalls recht produktiv, dabei nicht zu vergessen die letzten beiden Werke aus dem Jahre 1979 ("Replicas" und "The Pleasure Principle"), "Telekon" (1980), Dance (1981) usw. Peter Gabriel, vor allem mit seinem dritten und vierten Album und "So".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von geronimobosch
25.05.2016, 15:05

Eine meiner Lieblingsbands der 80er habe ich noch vergessen: Eurythmics!

2

Heaven 17 sollte man auch mal gehört haben und natürlich Duran Duran. 

Omd und the human league waren ebenfalls gute Bands. 

Die allerbeste über Jahrzehnte war aber sicherlich Depeche Mode. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von geronimobosch
25.05.2016, 15:14

DH! Genau, The Human League und Duran Duran hatte ich auch noch im Kopf, aber dann hätte ich ewig so weitermachen können :-) Mit den anderen beiden kenne ich mich nicht soo gut aus. Von OMD hatte ich mal eine Best-Of. Anspieltipps davon natürlich "Maid Of Orleans", aber auch "La Femme Accident".

https://www.youtube.com/watch?v=vm3qfKADVzE

2

Also ich finde Depeche Mode super. Aus den 80ern würde ich das Album "Speak and Spell" empfehlen. Das war das erste von denen. Richtig gut ist "Violator", was 1990 erschienen ist.
LG von einem 80er Fan :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, dass es jeder anders sieht^^. Mein Vorschlag wäre die englische Edelpop-Band XTC mit ihrem 1982 veröffentlichten Album "English Settlement". Es ist das homogenste Werk der Band und enthält außer dem Top-Ten-Hit "Senses Working Overtime" ausnahmslos Perlen.

Hier der Opener "Runaways" allerdings an dieser Stelle in einer Live-Fassung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegenfrage: KANN Synthie-Pop (Plastikpop, künstliche Musik) überhaupt gut sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AskIsabell
11.08.2016, 13:48

Ja klar! Hör dir Depeche Mode an.

1
Kommentar von MissMetal6
05.09.2016, 01:31

Ich muss zustimmen, man muss sich Depeche Mode unbedingt anhören. Depeche Mode ist eine der besten Bands auf Erden. Außerdem bezog sich der Name der Stilrichtung Synthie-Pop auf Synthesizer, einem der interessantesten Instrumente aller Zeiten. Es ist ein synthetischer Klangerzeuger und hat nichts mit künstliche Musik zu tun. Künstliche Musik sind Bands, die durch Castings z.B entstanden (Also Take That und so ein Müll wie One Direction), und dies hat nichts, aber auch nichts mit Depeche Mode zutun. Depeche Mode sind eine Synthie-Pop Band, welche noch heute erfolgreich sind und ganze Stadien füllen. Außerdem sind Depeche Mode wahre Pioniere in der Musik. Ich sag nur 3 Dinge Synthesizer, Sampling und Sozialkritische Texte! 

0

Alles von depeche mode!!!! Z.B. Black celebration, music for the masses, the singles 81-85, speek and spell, construction time again ... Aber violator ist das beste (jedoch erst 1990) . Bin zwar erst 15 und dm ist nicht typisch für das Alter aber ich bin trotzdem schon ein Nachwuchs 80er Fan... :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FragMichNich15
25.05.2016, 16:49

a-ha (hunting high and low) und alphaville (first harvest) sind auch nicht schlecht meiner Meinung nach

1

Ich persönlich finde New Order besonders gut. Besonders das Album "Power Corruption & Lies" :-)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung