Frage von Skamer99, 56

Welches 3D Programm zum animieren?

Hallo erstmal,

ich arbeite nun seit einem Jahr mit Blender (schulisch.) Jedoch sind wir schulisch gerade mal so weit ein Logo wie das von Chrome zu erstellen. Bei den Bildern seht ihr was ich privat gemacht habe. Nun möchte ich aber animieren und das nicht zu simpel. Unten befindet sich ein Link. Ein solches Niveau möchte ich erreichen. Ist dies mit Blender möglich oder empfehlt ihr mir ein anderes Programm?

https://www.youtube.com/watch?v=-A_xfFB8np8

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Pokentier, 28

Das beste, was du ohne Einschränkungen benutzen kannst und dennoch kostenlos bleibt, ist nunmal Blender. Ist allerdings schon alleine wegen seiner Navigation unüblich, da das Meiste mit der rechten Maustaste, und nicht wie üblich, mit der linken Maustaste gesteuert wird.

In der Industrie sind Autodesk Software Standard, ggf. noch Adobe fürs Compositing oder Effekte, die außerhalb der 3D Programme eingefügt werden sollen. Maya, 3ds sind meistens Standard. Dazu wird meisten zBrush als Scultping verwendet. Die meisten Unternehmen benutzen dazu noch Vray als Renderer, gibt aber auch viele andere. Wichtig ist nicht nur Animieren, sondern Modelling/Sculpting, Rigging, Animation, Shading, Lightning, Texturing, Compositing. Dazu dann später noch Sounds/Musik und ggf. Effekte.

Es gibt allerdings kaum ein Programm für alles (Maya kann zwar alles, aber es man sollte eine Palette von Programmen mit jeweiligen Spezialisierungen haben). 

Für Scultping zBrush/Mudbox, für Hard-surface Maya, für Geometry modelling 3ds, für Animieren wieder Maya, als Renderer vRay aber auch Maxwell oder mental ray, für Rigging erneut Maya, für Fluid Simulation/VfX Houdini. 

Machen kannst du mit Blender vieles, auch Animieren auf einem sehr hohen Level. Es gibt teilweise Kurzfilme, die nur mit Blender animiert wurden. Wenn du etwas von Komplexität und Detailgrad wie im Video machen möchtest, solltest du dich von der Idee dennoch verabschieden, das ist alleine in einer angemessen Zeit nicht umsetzbar, sofern man das ganze nur als Hobby betreiben möchte.

Du darfst eben nicht vergessen, dass es zwischen Modellieren, Animieren und finales Produkt noch wesentlich mehr Schritte gibt, alleine das Riggen und das Shading nimmt, um solch ein Ergebnis zu erzielen, unfassbar viel Zeit in Anspruch, meistens mehr als das Modelling.

Wissen musst du es selbst. Die meisten ziehen eben alleine aufgrund der Ressourcen im Programm, der Komptabilität und des Workflows, und vor allem wegen der Optimierung auf in der Industrie übliche Prozesse und der Anzahl an Tools, die das Leben sichtlich erleichtern, kostenpflichtige Software á la Autodesk, Pixologic und Adobe vor.

Kommentar von Skamer99 ,

Das ist sehr viel und du scheinst dich gut aus zu kennen. Ich habe das CC Abo weswegen ich die Adobe Programme zur Verfügung habe. Geht das klar wenn ich dich ab und zu mal antexte falls ich Fragen habe?

Kommentar von Pokentier ,

Du kannst mich privat anschreiben.

Antwort
von KingLouis1, 21

Das ist ein hochgestecktes Ziel was ich da im Trailer gesehen habe. Nur mit Blender wird es schwierig und man dürfte da an seine Grenzen stossen.Mag sein das es mit Maya oder Studiomax möglich wäre,aber ich habe diese Programme nie ausprobiert. Für Konstruktionen,Templates für die Oberflächen und vielleicht auch für das Rendern würde ich Cinema 4D nehmen.Zum animieren von Figuren dürfte Poser Pro der Standart sein. Texturen mit Photoshop.Für das Zusammenspiel von Poser und Cinema 4D das für die Cinemaversion vorgesehene PlugIn Interposer und vielleicht für Nacharbeiten After Effects.

Antwort
von DGsuchRat, 24

Sollte sowohl mit Blender (kompliziert) als auch mit Cinema4D (kostet, einfacher) möglich sein.

Tutorials dazu, wie das geht, findest du auf YouTube.

Expertenantwort
von Minihawk, Community-Experte für Blender, 10

Es gibt eine Menge Videos wie das gezeigte, und die sind oft auch mit Blender gemacht. Solche Videos in dieser Komplexität und Länge, die macht aber meist nicht ein Animateur, sondern ein Team, und benötigt dann auch einen Koordinator, ein Scripting und und und...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community