Welches 125ccm würde am besten passen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

ich bin 1.74m klein.

Du hast eine sehr merkwürdige Ansicht von klein. Gemessen am Tätigkeitsgebiet der von dir genannten Hersteller bist du ein Riese.

Ein Weltkonzern wie Yamaha baut seine Moppeds ja nicht nur für Deutschland.

Wenn ich das richtig verstanden habe fallen die alle in die Kategorie Supersport

Ähem, nein! Supersport ist eine Rennsportklasse, bis 600ccm 4zyl, bis 675ccm 3zyl.
125er sind reine Anfängermoppeds und haben mit einem Rennsportgerätüberhaupt nichts zu tun.

Das ist ein MIßverständnis das von einigen verantwortungslosen Herstellern wie Yamaha noch gefördert wird. Die stellen ihre Sportleichtkrafträder auf ihrer Wenbseite in der gleichen Rubrik dar wie die Supersport(600)  und Superbikes(1000) , weil sie dadurch massiv diese Sportmaschinen verkaufen können. Allerdings verdienen sie dabei daran ihre Kunden in Lebensgefahr zu bringen weil sie die Moppeds an Kunden verkaufen die dafür noch lange nicht bereit sind. Das ist wie Großkaliberwaffen an Kinder verkaufen. Verantwortungsvoll geht anders.   

Die Moppeds sind sich alle sehr ähnlich, von daher, wenn alle das gleiche können würde ich die Honda CBR125R nehmen. die kost nämlich neu schon mal nen Tausender weniger als die Konkurenz. Ohne dabei irgendwo weniger zu können.

Allerdings solltest du dir auch überlegen ob ein vollverkleidetes Mopped für nen Anfänger überhaupt Sinn macht. Wenn du das umschmeißt ( und das ist so gut wie sicher daß die mal irgendwann hinfliegt)  haste haslt für nen guten Tausender plastikfetzen auf der Straße verteilt.

Eine MT125 z.b. ist technisch praktisch identisch mit der YZF-R125. Nur mit einem höheren,breiten Lenker und ohne die vielen Plastikteile. Du sitzt bequemer, hast ein bessers Handling, und ein Plumpser ist ungleich billiger.

Und dazu sieht sie noch cool aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?