Frage von Dirtbiker00, 18

Welches 125cc Motorrad sollte ich mir zulegen?

Hallo ich bin 15 und werd in einem Monat 16 und mache dann meinen 125 cc Motorrad Führerschein. Ich weiß bloß noch nicht welche Art von Motorrad micht reizt denn das Hauptproblem ist, dass ich es hauptsächlich benutze um zum Training zu fahren oder zur Schule also brauche ich Verstauraum oder muss mit nem fetten Rucksack fahren. Also wear nen Moped das beste aber ich wollte schon eher etwas mit Stil nun leider haben die soweit ich weiß keinen Verstauplatz :/ Danke im Vorraus für eure Hilfe

Antwort
von ApriliaRx, 12

ich würde mir eine Enduro kaufen:
Wenn du verstärkt auch mal ins härtere Gelände willst, dann würde ich dir die Beta RR 125 LC oder die kostengünstige AC Version. Wenn dir die Enduro Komponenten am Moped nicht ganz so wichtig sind, und du verstärkt auf der Straße fährst, und nur ab und zu ein Paar Feldwege fährst kann ich dir die Yamaha WR 125 empfehlen,  die R ist die Enduro Version. Anderweitig kann ich dir die Rieju Marathon Cross 125 empfehlen, dass ist die Beta in etwas veränderter Version vom spanischen Hersteller Rieju. Von Herstellern wie Kreidler, Luxxon uns den neuen Sachs würde ich die Finger lassen... Das ist ein und das selbe Billig-Moped das unter einem anderen Namen vertickt wird. Das ist größstenteils untauglicher Müll... Wenn ein etwas exotischeres Moped suchst, was aber im Gelände locker mit den Beta's oder Yamaha 's mithalten kann, würde ich dir mein Moped die Aprilia Rx125 mit Rotax 122 Motor empfehlen ;o Nachteil sind hohe Ersatzteilkosten und ihr Gewicht (120 kg). Die 125 ccm Enduro Te 125 von Husqvarna ist auch ein tolles Moped, von der Kategorie einzuordnen wie die Beta LC, bei Husqvarna könntest du allerdings Probleme beim Ersatzteil Support, sprich generell mit dem Support bekommen, da es den Hersteller Husqvarna derzeit nur auf dem Papier gibt (wurde von KTM gekauft)

Auch von der DT würde ich dir abraten, die meisten Dts sind hoffnungslos runtergeritten, oder hoffnungslos überteuert. Die DT war sicherlich ein tolles Moped, aber die Tage der DT sind gezählt, das gute Stück ist einfach zu veraltet. Als letzten Tipp noch: Spar nicht am falschen Ende...Ein gutes Moped hat seinen berechtigten Preis. Wenn du ein Motorrad günstig schießt, kannst du Pech haben und den Kaufpreis nochmal an Reparaturen ins Moped stecken. Du bekommst auch beim Neukauf meistens das was du bezahlt, eine 2200€ billige Sachs oder Luxxon kann einfach nicht qualitativ mit einer Beta oder Yamaha mithalten... Du bekommst fast immer das wofür du bezahlst.

Btw: du hättest deine Frage auch einfach per Suchfunktion suchen können...Ich habe unter anderem schon X Mal geantwortet...

Kommentar von Dirtbiker00 ,

hh danke für die Antwort und für den Tipp aber was hat es mit Marken wie Kawasaki oder Ktm auf sich da du sie nicht erwähnstest weil ich von denen sehr oft höre

Expertenantwort
von Gaskutscher, Community-Experte für Motorrad, 8

Du willst Gepäck mitnehmen. Sportler, Enduro und Cross fallen also vermutlich raus. Für diese bekommst du teilweise keine Gepäckbrücken (was bei manchen Enduros wirklich bescheiden ist - denn eigentlich sind sie ja für weite Strecken gebaut worden...). Hängt jedoch vom Modell ab.

Ein Topcase mag nicht schick aussehen, ist aber saupraktisch.

Mein Tipp zu diesem Zeitpunkt: Jeder wird dir empfehlen was ER gerne haben würde oder fährt.

Schau mal was die Fahrschule für eine Maschine hat. Was gefällt dir dann an dieser Maschine? Was nicht? Falls Gepäck wichtig ist -> klar kann man mit einem Rucksack fahren. Alles eine Frage vom Wollen - auch wie viel Komfort man will.

Ich fahre z.B. lieber mit Gepäckrolle und Topcase. Bin aber auch schon meine 500 km mit Motorradrucksack (mit Rollverschluss, absolut wasserdicht) gefahren. Hat auch funktioniert, aber man ist froh wenn man ihn dann absetzen kann. ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten