Welcher Unterschied besteht zwischen Omega-3-Fettsäuren und Omega-6-Fettsäuren und wie deckt man am besten seinen Tagesbedarf?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, Fette bestehen hauptsächlich aus Kohlenstoff und Wasserstoff. Bei einer ungesättigten Fettsäure findet man Doppelbindungen am C-Atom. Die Bezeichnungen Omega 3-6-9 geben an, in welcher Kohlenstoffkette sich die erste Doppelbindung befindet. Bei der Omega 3 Fettsäure ist dies nach dem dritten C-Atom der Fall.

Sehr viele Menschen würden heute an einem Mangel an Omega 3 Fettsäuren leiden, während die Omega 6 Fs überrepräsentiert sind.  Das optimale Verhältnis O6 zu O3 wäre 2-3:1 (heute 20-25:1) Omega3lieferanten Lein- und Hanföl (gekühlt). O 3 sei aber nur gut, wenn in der Nahrung gleichzeitig auch O 6 und O 9 enthalten sind. Mengenempfehlungen sind unterschiedlich, sie gehen von 1EL Öl je 25kg Körpergewicht aus bis hin zu 6 EL täglich. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von koraline
14.11.2016, 07:56

Vielen Dank für die Auszeichnung. Bei der Mengenempfehlung bezog ich mich auf Lein-, Hanföl, es geht um mehr Einnahme von O3 Fettsäuren (hatte nicht klar genug ausgedrückt). LG

1

Omega 6 bekommen wir schon zuviel. Hier muss man kaum nachhelfen. Das Problem ist Omega 3 weil davon in der Nahrung zu wenig dabei ist. Darum wäre es sinnvoll hier nach zu helfen. Es gibt auch Nahrungsmittel, welche dir dabei helfen könnten.

Google nach Omega 3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung