Welcher Unterschied besteht zwischen den verschiedenen Mediatorvariablen und Moderatorvariablen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich weiß nicht, ob dir dieses Zitat aus Wikipedia weiterhilft:

"
Eine Intervenierende Variable (oder auch Mediator) vermittelt die Beziehung zwischen zwei oder mehr Variablen.
Man unterscheidet zwischen vollständiger Mediation und teilweiser
Mediation. Die vollständige Mediation beschreibt den Fall, in dem der
scheinbare Einfluss einer Variable auf eine andere verschwindet, wenn
die Mediatorvariable kontrolliert wird (Drittvariablenkontrolle). Teilweise oder partielle Mediation beschreibt den Fall, in dem der Zusammenhang zweier Variablen reduziert wird, wenn die Mediatorvariable eingeführt wird."

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Mediatorvariable

Noch eine Anmerkung:
Ein 'moderater Zusammenhang' sagt etwas über die gemeinsame Varianz zweier Variablen aus. Z.B. wenn eine Korrelation nicht allzu hoch ausfällt, sagen wir .30, dann würde man von einem 'moderaten Zusammenhang' sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Moderation ist (wie der Name nahelegt) die moderierende Variable von X und Y unabhängig. Sie wirkt lediglich auf die Beziehung X -> Y ein.

Bei einer Mediation ist (wie der Name auch hier nahelegt) eine "Umwegsbeziehung" über die Mediatorvariable von X auf Y gegeben: also X -> M -> Y.

Liegt eine partielle Mediation vor, wirkt X nicht nur über den Mediator sondern auch zu einem Teil zusätzlich direkt auf Y ein. Also: (X -> M -> Y) UND (X -> Y).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shellyznz
02.10.2016, 22:38

D.h. bei einer partiellen mediation kann x direkt auf y wirken, oder aber auch über einen weiteren Mediator, oder? Und was bedeutet in dem Zusammenhang signifikant? Bedeutet ein wert von p=0.001,dass das Ergebnis bzw. Die Korrelation mit einer wkt. Zufällig zustande gekommen ist bzw. Falsch ist? 

Vielen vielen dank für die hilfreiche Antwort

0

Was möchtest Du wissen?