Frage von reloaded2435, 35

Welcher subwoofer? Groß oder klein?

Also, ich will einen subwoofer selber bauen, das heißt ich hab hole mir die Lautsprecher und baue die Box dazu. Jetzt ist die Frage. Ist ein subwoofer besser der mehr Fläche also z. B. 12" hat aber weniger Schwing Spiel in der schule oder einer mit z. B. Einer mit 6,5" aber viel Spiel in der Spule.

Antwort
von ProfDrStrom, 24

Das kommt drauf an!

Was soll der Woofer machen? Staubtrocken? Knackig? Abgrundtief?

Wie hoch ist die Belastbarkeit und die Endstufe?

Was sagt das Budget?

Also du siehst, du schaffst mehr fragen als du stellst!

Überlege erst mal was ich oben geschrieben habe und dann schaust du dir mal die sogenannten Thiele-Small-Parameter deines Wunsch-Woofers an und rechnest aus welches Volumen benötigt wird, um dann zu sehen ob die Box von der Größe her passt.

Ob ein Woofer ein "Langhuber" ist oder nicht, hängt nicht von der Membranfläche ab.

Antwort
von klamadu, 17

30 cm oder 17 cm Ø

die Sache ist ganz einfach: bei der Basswiedergabe kommt es nur auf den Hub an, also die Luftverdrängung. Und bei gleicher Lautstärke muss ein 17cm Chassis rund 4 mal so weit Hub machen im Vergleich zum 30er.

Der 30er ist "von Natur" aus auch fähiger tiefe Bässe druckvoll wiederzugeben und erreicht einen wesentlich höheren Pegel als der 17er. Denn der 17er stößt schnell an seine Grenzen, die Schwingspule ist mit sagen wir mal +-5mm sehr kurzhubig. Ohne Hub kein Bass.

Wenn also Platz vorhanden ist, dann ist das keine Frage: der 30er ist besser.




Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten