Frage von Jemmafan, 152

Welcher Studiengang würde dazu passen?

Hallo, ich sollte schon längst anfangen mich für ein Studium zu bewerben aber ich kann mich einfach nicht entscheiden. Im Mai werde ich meine Fachhochsculreife machen und danach möchte ich gerne in richtung Soziale Arbeit studieren. Ich würde gerne an der DHBW Stuttgsart oder an der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg studieren. Ich habe schon einen Studienorientierungstest gemacht aber dieser hilft mir auch nicht sehr viel weiter. Letztes Schuljahr habe ich ein Jahrespraktikum an einer Grundschule in einem sozialen Brennpunkt gemacht, dies hat mir sehr viel spaß gemacht. Gerne würde ich etwas in diese Richtung machen. Mein Bevorzugtes alter sind die 1. und 2. klässler also von 4-8 jahren. Ich würde gerne mit den Kindern arbeiten, sie fordern, ihnen Bildung beibringen etc.. Was mich aber auch total Interessiert sind Kinder die aus schweirigen familien verhältnissen kommen und hilfe brauchen Was mich auch total reizen würde ist die Arbeit in einer Kinder und Jugenpsychatrie, einer Tagesklinik für Kinder oder so ähnlich...etwas therapeutsiches zu machen später vielleicht sogar Tiergestütze Therapie zu integrieren oder mit Begleithunden und Kinder zu arbeiten. Auch authistische Kinder oder Kinder mit persönlichkeitsstörungeen, psychischen belastungen etc interessieren mich sehr... Ich weiß das es schwer ist das alles in einem Studiengang zu kobinieren und jetzt bin ich total verzweifelt weil ich einfach nicht weiß wie es weiter gehen soll.... erst dachte ich, dass ich Kinder und Jugendhilfe studieren möchte aber dann dachte ich vielleicht will ich ja nach einer Weile doch mit "normalen" kindern arbeiten... dann bin ihc auf Elementarpädagogik gekommen...da würden mir dann die "belasteten" kinder fehlen mit denen würde ich ja so gerne arbeiten... oder würde eine Ausbildung besser passen? oder eine grundausbildung mit fortbildung? aber ich würde ja gerne studieren? oder erst ausbildung und dann studium? Ich bin so verwirrt...

kann mir vielleicht jemand einen tipp geben was der richtige studiengang für mich sein könnte? gerne auch anschreiben :)

ich bin total verzweifelt und weiß gar nicht mehr weiter....ich bin wie gelähmt dabei soll es doch endlich mal vorwärts gehen.......

Antwort
von Dahika, 88

Studiere doch erst mal ganz normal Soziale Arbeit. All das, was du aufzählst, sind oft Zusatzausbildungen. Dafür hast du aber noch ein paar Semester Zeit. Bis dahin und nach ein paar Praktikas weißt du besser, was du wirklich willst.

Antwort
von Mariyy, 68

Eine Studienberatung kann dir weiterhelfen. Wenn du den Fachbereich eingrenzen kannst, wäre es auch nicht schlecht die Fachschaft zu kontaktieren. Die jungen Studenten, die nebenbei für die Betreuung der Stundenten zuständig sind, kennen die Anforderungen und können dir auch Tipps geben.

Antwort
von Ostsee1982, 64


Ich weiß das es schwer ist das alles in einem Studiengang zu kobinieren

Das ist nicht schwer das ist unmöglich. Dafür bräuchtest du soziale Arbeit, Lehramt, Sonderpädagogik, Psychologie + Psychotherapie (DBT und Verhaltenstherapie). Alleine für letzteres brauchst du 10-12 Jahre. Ich würde mir das alles zusammenschreiben und versuchen per Prioritätssetzung und Ausschlussverfahren auf einen Nenner zu kommen. Irgendwo wirst du Abstriche machen müssen sonst drehst du dich in 5 Jahren immer noch im Kreis.


Expertenantwort
von Kristall08, Community-Experte für Studium, 53

Wenn du an dieser Frage schon so verzweifelst, solltest du deine Studienwahl wirklich noch mal überdenken.

Das ist nicht wertend gemeint. Aber für das, was dir vorschwebt, muss man psychisch sehr belastbar sein.

Antwort
von Karrrrrl, 4

erkundige dich doch einmal nach einem Waldorfstudium oder mache einmal ein Praktikum in so einer Einrichtung !

Kannst davon ausgehen der Verdienst ist nicht der "big Rum "

Antwort
von Asturias, 62

Sonderpädagogik

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community