Welcher Staat außer der BRD plant einen Ausstieg aus der Ernergiegewinnung aus Atomernergie.Falls es Keinen gibt,---Warum?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Tja, die anderen Staaten sind eben nicht so blöd wie Deutschland. Die Kernkraft mag keine Optimale Energiegewinnungsmöglichkeit sein - Aber aktuell ist sie einfach noch die beste Möglichkeit. Es entsteht kein CO2, die meisten Reaktoren sind relativ sicher (Die Deutschen Reaktoren gehören zu den weltweit sichersten, die Reaktoren der Konvoi-Baureihe, zu denen Neckarwestheim 2, Isar 2 und Emsland gehören, sind sogar die Weltweit sichersten) und das bisschen Abfall was entsteht ist im Vergleich zur Energiegewinnung praktisch zu vernachlässigen, zumal deutlich mehr Chemischer Abfall bei anderen Kraftwerken oder bei der Müllverbrennung etc entsteht, der deutlich gefährlicher ist. Im gesamten gesehen, sind Kernkraftwerke also aktuell noch die beste Stromgewinnungsmethode. Bei weiteren Fragen dazu kannst du dich gerne an mich wenden, ich kenne mich damit recht gut aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sinari
20.08.2016, 23:31

..sind eben nicht so blöd wie Deutschland?Welche gehirnlose Idee steckt denn hinter dem Gedanken an einen Atomausstieg?

0
Kommentar von PaddyOfficialLP
21.08.2016, 07:38

Naja, der Atomausstieg ist eben vollkommen ungerechtfertigt und viel zu teuer. Ich bin auch für einen Langfristigen Atomausstieg aus der Kernenergie die wir jetzt haben, aber man sollte zumindest weiter an Kernfusionsreaktoren forschen. Darin liegt nämlich die Zukunft. Aber wieder zum Thema: Im Moment haben wir eben nicht genug Alternativen zur Kernkraft. Außerdem sind 3 der deutschen KKW's, die aktuell noch im Betrieb sind, mit die sichersten KKW's weltweit (Konvoi-Baureihe). Sicherer ist erst die EPR-Baureihe, allerdings sollen die ersten EPR's erst 2018 ans Netz gehen. Die Gefahr, dass in deutschen Reaktoren etwas passiert, ist so gering, dass ein Ausstieg einfach ungerechtfertigt ist.

1

Österreich hat sich glücklicherweise bereits 1978 für einen Ausstieg aus der Atomenergie entschieden und hat deshalb nie ein Atomkraftwerk in Betrieb gehabt. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist schwer zu sagen. Einen Kernenergieausstieg, so wie ihn die BRD im Gesetzt final verankert hat, hat keine andere Nation. Es gibt starke Bestrebungen der politischen Eliten in der Schweiz bis ca. 2050 ebenfalls auszusteigen, jedoch muss hier das Volk per Volksentscheid entscheiden, welches bisher immer für die Kernenergie entschieden hat. In Schweden geht es auch immer hin und her. Aktuell dürfen wphl wieder neue KKW auf den Standorten der alten/aktuellen KKW gebaut werden. Weiter wurde von der Schwedischen Regierung die Brennelementesteuer zurück genommen.

Also so final wie es in der BRD geschehen ist, wie es eben in einem Rechtsstaat überhaupt nur möglich ist, hat kein anderes Land der Welt die Kernenergie (auch nicht Japan) abgewickelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sinari
08.07.2016, 00:35

Und woher kommt dann diese "Einzigartigkeit"?Viele Bürger können Diese nicht nachvollziehen?

0
Kommentar von PaddyOfficialLP
21.08.2016, 07:42

Naja, wenn man das so sagen darf: Man kann diese "Einzigartigkeit" nicht nachvollziehen, da sie nicht nachvollziehbar ist. Ich meine damit nicht, warum die anderen Staaten keinen Atomausstieg haben, sondern warum Deutschland einen hat. Die anderen Länder werden sich über Deutschland tot lachen. Vor allem Frankreich, weil wir denen dann den Strom abkaufen oder, wenn wir zu viel haben, zu denen geben und noch Geld mitschicken damit die den Strom auch nehmen. Frankreich wird also einen Haufen Gewinn an uns deutschen machen (machen sie teils jetzt schon) und wir bekommen weiterhin Atomstrom.

0

Was möchtest Du wissen?