Frage von nejlasisco, 103

Welcher Reiterhof is besser?

Hey ich reite momentan an 2 Reithöfen.

Und ich bin mir am ünerlegen ob ich in einem Hof das Pflegepferd das ich habe kündigen soll!

Welchen Hof findest DU besser

Hof 1

Vorteile:Die Pferde sind besser ausgebildet als bei Hof 2

Reitlehrer sind auch viel besser ausgebildet

Die Pferde sind grösser

Mann hat viel mehr sachen die zähle ich schnell auf:

Reitplatz (40mal60 m.)
Reithalle (20mal40 m)
Naturspringplatz😍😍
Roundpen
Führmaschine😍😂

Hof 2

Vorteile :

Viel billiger
Mehr spass
Süsse Ponys
Viel Freiheit was wir mit den Pferden machen kann
Man darf den Pferden ohne Erlaubnis zb einfach ein halfter von sich anziehen
Mein Pflegepferd😍😭

Hof 1

Nachteile:

Nicht viel Freiheit (Ausreiten nur mit Brevet)
Super Teuer

Mann darf auch nicht einfach ohne gebiss reiten ohne Erlaubnis wie bei hof 2
Oder ohne Sattel 😕
Hof 2:

Nachteile:

Recht gefährlich
Weniger Basics lernen
Nicht sehr gut ausgebuldete Pferde
(Nur freizeitpferde)
Und nur so man muss viel mithelfen(gefällt mir eig. Kann ich aber im hof 1 Freiwillig machen
Und mann wird auch super dreckig desswegen

Was gefällt euch besser wenn ihr in meiner Haut stecken würdet??

Antwort
von Schneemobil123, 44

Also ich finde es kommt darauf an was du mit den Pferden machen möchtest (also eher ausreiten und so entspannt eben oder Turniere reiten und höheres Dressur, Western, Springen etc. können erlangen möchtest) und wieviel geld du hast wie sehr dir dein Pflegepferd am herzen liegt und solche faktoren eben. Ich persönlich wäre für Hof2 da ich nur Freizeitmäßig reite und man wenig ausgeblideten Pferden noch die erfolgserlebnisse haben kann einem Pferd selber etwas beigebracht zu haben und man das Pferd sehr abwechslungsreich beschäftigen kann. Ich war früher 1 auf einem hof2 ähnlichen wo ich so Grundlagen vom reiten gelernt habe dann war ich auf einem hof1 ähnlichen meinen Sitz und die Grundlegenden hilfen gelernt bis ich da weg bin weil wir nie ins Gelände gegangen sind und die pferde immer in der box standen :( dann war ich wieder auf einem hof 2 ähnlichen wo ich mir auf den Pferden in einem halben Jahr mehr als in den davorigen jahren reiten gelernt habe, Da ich eigentlich mit absprache alles machen durfte und mir da so ein Pferd selber "ausgebildet" es war erst eine 7jährige stute die sehr verspannt war mit ihr konnte man sehr viel ausprobieren im thema verspannungen lösen und sie war sehr zuverlässig im Gelände. Pferd2 war eine 3 1/2 jährige Stute, die ich angeritten habe. Im großen und ganzen fand ich Hof 2 besser da die Pferde schön im offen stall standen und ich mehr durch das ausprobieren gelernt habe als durch guten reitunterricht. Aber letztendlich musst du entscheiden was du machen möchtest mit den pfeerden.

Hoffe ich konnte dir bei deiner Entscheidung helfen.

Kommentar von nejlasisco ,

Danke❤️

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde & reiten, 40

Kommt drauf an, wie alt Du bist und was Du vor hast...

Ich selber bin auch so ein wenig hemdsärmelig in einer Art immnehof- Idylle an die Pferde bzw Ponys heran gekommen. Ich habe so eine schöne Kindheit erlebt, und auch einiges aus eigner Erfahrung lernen können.

Inzwischen steht hinter so was meines Wissens sogar ein Kozept, nennt sich Montessori.

Mit richtig reiten lernen hatte das allerdings nicht so viel zu tun - als ich etwas älter war, war ich froh, von diesem  " mit Ponys spielen" in einen richtigen Reitschulbetrieb wechseln zu können, und war dann zumindest schon ziemlich sattelfest und hatte viel gelernt, mit  Pferden umzugehen.

Es ist einfach die Frage, ob Du lieber noch etwas " Kind sein" und einfach spielerisch an die ganze Sache herangehen möchtest, dann würde ich mal nen Sommer auf Hof 2 verbringen. Wenn Du aber möglichst bald viel " richtig" lernen willst, dann gehst Du lieber gleich zu Hof 1.

Antwort
von fyssio, 38

Ein guter Start für sicheres reiten wäre sicherlich Hof 1. Ich weiß nicht wie gut du schon mit Pferden umgehen kannst, aber lernen kann man nie genug.... Schöne Ostern

Kommentar von nejlasisco ,

Danke gleichfalls

Antwort
von HannahHi, 47

Ich wärde Hof 1 wählen. Kinder mögen sicher Hof 2 lieber, dieser kommt mir aber total unseriös und verantwortungslos rüber.

Kommentar von nejlasisco ,

Ja danke❤️😊

Antwort
von Greyshipgames, 50

Probier doch einfach Hof 1 mal aus. Sage, dass du mal ne Woche oder so hier bleiben willst, bzw. dein Pflegepferd... Dann wirst du dich sicher entscheiden können. Ich persönlich würde Hof 1 nehmen, da Hof zwei recht gefährlich ist und man auf Hof 1 mehr lernt.

Ich wünsche dir und deiner Familie schöne Ostern!

Kommentar von nejlasisco ,

Danke viel mals und dir nur zurück❤️

Antwort
von Tina1985, 14

Wie ist die Haltung der Pferde?

Hat Hof 2 qualifizierte Reitlehrer? Für mich klingt Hof 2 danach, dass da jeder einfach an und auf die Pferde darf und ohne Aufsicht irgendwas machen darf. Das finde ich nicht gut.

Hof 1 klingt nach qualitativen Unterricht mit einem guten Trainer auf gut ausgebildeten Pferden. Natürlich ist dieser Unterricht teurer als auf Hof 2. Das kann ich mir gut vorstellen. Du lernst aber auch sicherlich mehr als auf Hof 2.

Ich würde Hof 1 bevorzugen, wenn die Haltung der Pferde in Ordnung wäre.
Hof 2 würde ich wohl eher meiden.

Kommentar von nejlasisco ,

Die Pferde werden in Hof 1 in Boxen gehalten aber dürfen auch am Tag durchaus auf die Weide und auf den paddok oder auch in den Roundpen..
Die meisten Pferde werden aber auch in Boxen mit Auslauf gehalten.Im gegenzug zu hof 2 die Werden in einem Offenstall gehalten aber bei spitzenspringpferden ist es auch klar das sie keine Verletzungen wollen

Kommentar von nejlasisco ,

Und hof 2 hat eine qualifizierte Reitlehrerin aber die auch nicht beim putzen und so zuschaut sie kommt einfach schauen ob man richtig gesattelt hat und und und
Im Gegensatz zu Hof 1 die beraten dich auch wie man richtig putzt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community