Welcher Pflanzenfresser Gehörte zur Beute des Megalosaurus?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Megalosaurus ist durch Funde aus dem Mitteljura Englands überliefert, welche aus der Tanyton Limestone Formation und der Chipping Norton Formation stammen. In den gleichen Gesteinsformationen wurden auch einige andere Dinosaurier gefunden. Megalosaurus teilte sich seinen Lebensraum mit seinem Verwandten Strepospondylus,dem frühen kleinen Tyrannosauroiden Iliosuchus und dem noch wenig erforschten Cruxicheiros. Als größte Pflanzenfresser sind die Sauropoden Cardiodon, Cetiosaurus und Cetiosauriscus bekannt, und auch der Stegosaurid Omosaurus. Von einigen anderen Ornithischiern, die vielleicht Verwandte der Fabrosaurier oder frühe Ornithopoden gewesen sein könnten, sind Zähne überliefert, die zu den Spezies Phyllodon und Alocodon gehören. Megalosaurus stand als größtes Raubtier seines Lebensraumes an der Spitze der Nahrungskette und könnte alle diese Pflanzenfresser gejagt haben. Vielleicht lebte er aber auch gelegentlich vom Reichtum des Meeres, denn Europa war damas ein Archipel aus vielen kleinen Inseln, die von seichten Schelfmeeren getrennt wurden. Dort hätte Megalosaurus sicher auch von angeschwemmten Kadavern gut leben können. Und vielleicht stellte er auch Pterosauriern wie Ramphocephalus gerne einmal nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dromaeosaurus
08.11.2016, 13:47

Wie bei Dinosaurier im Reich der Giganten Der Eustreptospondylus der in Folge 3 auftaucht ernährte sich dort auch von Meerestieren 

Wieso heißt der Tyrannosauroide eigentlich Lliosuchus Suchus bedeutet doch Krokodil oder?

0

???

Bei einem 9 Meter langen Raubsaurier stellt sich doch eher die Frage welche Pflanzenfresser nicht seine Beute hätten werden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkusPK
08.11.2016, 01:07

Ich glaube, der Fragesteller wollte wissen, welche Spezies genau in der Umgebung des Megalosaurus gefunden wurden und seine möglichen Beutetiere waren. :-)

1