Frage von Chocolate100, 58

Welcher Obstbaum im kleinen Garten?

Ich möchte im Frühjahr einen Obstbaum pflanzen, ich lebe in einem Reihenhaus und der Garten ist nicht so groß ca. 10x7m groß. Es sollte also kein großer Baum werden. Rundherum habe ich Thujen.

Habt ihr Vorschläge?

LG

Chocolate

Antwort
von mg6358, 39

Ich würde da eventuell einen Kirschbaum hin pflanzen.

Tujen sind Koniferen. Koniferen und Wachholder tragen Erreger des Birnengitterrostes. Lies mal im Internet zu dem Thema nach.

In der Nähe von Koniferengewächsen verkümmern aber nicht nur die Früchte von Birnen. Wir hatten auch schon Äpfel und Pflaumen mit diesen harten schorfigen Stellen an der Schale.

PS.: Ob und wie groß der Baum wird kannst du mit verschneiden beeinflussen...


Antwort
von sepp333, 17

Wie ist den bei euch das Klima ? Wie wär es den mit nen Feigenbaum ? 

Antwort
von miboki, 42

Ich habe in meinem Reihenhausgarten Säulenobst: Äpfel und Pflaumen. 

Kommentar von Chocolate100 ,

Hallo, im Topf oder in der Erde gepflanzt? Wie schmecken die?

Kommentar von miboki ,

In die Erde gepflanzt. Die Bäume sind jetzt 7 Jahre alt und - wie alles Säulenobst - natürlich nicht groß. Im letzten Jahr Jahr habe ich 4 Kilo Äpfel und 1,2 Kilo Pflaumen geerntet. Da wir nicht spritzen, ist das Obst optisch nicht perfekt aber es schmeckt gut. Ist eben selbstgeerntet. 

Antwort
von NorthernLights1, 36

was möchtest du ? Einen Massenträger wie Kirsche oder Pflaume oder etwas weniger wie Apfel ?

Dann kommt es darauf an, ob du einen Busch oder Halbstamm möchtest. Wenn du dich für einen Baum entschieden hast, ist die Frage nach der Sorte ( Früh, Mittel, oder spät ).

Möchtest du ne alte Sorte oder eine neue Sorte ?

Willst du die Früchte verwerten oder den Tieren überlassen bzw nur Naschen ?

Kommentar von Chocolate100 ,

Naja.....keine Äpfel, essen möchte ich die Frucht schon selbst, kein Busch eher ein Baum (Kleiner Baum), Reifezeit vollkommen egal, neue oder alte Sorte OMG warum ist das so wichtig...ist mir egal...;-) schemdken solls und nicht zu groß werden.

Kommentar von NorthernLights1 ,

Busch = kleiner kompakter Baum :)

Halbstamm = Kronenansatz bei 1, 0 bis 1,6 m.

Ich rate zu einer alten Sorte, da sie mit weniger Pestiziden / Mittelchen / Chemie auskommt und einen besseren geschmack haben.

Welche Interessen hast du ? Pflaume, Kirsche oder Pfirsisch ? Ich mein, wo denkst du, dass du damit mehr machen würdest ( Kuchen, Naschen, einwecken, Kaltschalen, Marmeladen, usw)?

Kommentar von Chocolate100 ,

naja Halbstamm kannes dann doch schon sein. Pflaume oder Kirsche die Kids werden wohl eher alles vom Baum naschen. Brauche ich zwei Bäume?

Kommentar von NorthernLights1 ,

Bei Pflaume eher nicht ( Selbstbefruchter ), aber vielleicht bei Kirschen. Man weiß nie, welche Befruchtersorte vielleicht in der Nähe ist. Daher wäre die Sortenwahl bei Kischen etwas begrenzter.

Spontan bei Pflaumen fiele mir die Sorten Hauszwetschge, Hanita oder Haroma ein. Die große grüne Reneklode wäre auch gut, aber sie braucht länger, um erstmal anzuwachsen, so ca. 5 Jahre. 

Universalsorten bzw befruchtersorten bei Kirschen wären zB Büttners rote Knorpel, Hedelfinger oder Schneider Späte Knorpel.

Geschmacklich könnte ich die Schneider späte Knorpel oder regina ( spät ) empfehlen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten