Frage von ChrispyBrown, 160

Welcher Name passt zu meiner "Partei-Idee"?

Hey Community, ich spiele seit einiger Zeit mit dem Gedanken eine Partei zu gründen bzw. erstmal ein Konzept für ein solches Vorhaben zu erstellen.

Heute wurde ich durch einen Rückblick auf die letzten Tage erneut motiviert die Idee umzusetzen und mir meine Ideen aufzuschreiben und ausführlich darzustellen.

Was mir jetzt noch fehlt um durchzustarten ist ein Name, der die Ziele der Partei vereint und modern klingt.

Hier ein paar Punkte, die ich mit meiner Partei gerne verändern würde:

  • Erhöhte Polizei-Präsenz an öffentlichen Plätzen.
  • Mehr Polizisten, (durch z. B. andere Einstellungsvoraussetzungen).
  • Bundeswehr aufrüsten und attraktiver gestalten.
  • Wehrpflicht ab 16.

  • Schulen modernisieren, (durch z. B. mehr Computer und einheitliches Interieur).

  • Besseres Internet in ganz Deutschland (100k+).
  • Mehr Chancen für innovative Technik (selbstfahrende Autos usw.) Zu diesem bereich findet sich vieles auf www.futurism.com

  • Vorübergehende Grenzschließung (um die Flüchtlingswellen zu stoppen).

  • Kriminelle Asylanten werden sofort abgeschoben.
  • Asylanten die ihre Mitbewohner oder andere deutsche Staatsbürger unterdrücken werden sofort abgeschoben.

Das waren ein paar (kurzgefasste) Punkte die in meinem Parteiprogramm erscheinen sollen. Ich werde für Vorschläge o. Ä. noch Kontaktmöglichkeiten bereitstellen.

Für mich zählen vor allem Sicherheit, Zukunft, Bildung und Innovationen!

Ich hoffe ihr habt einen kleinen Eindruck erhalten. Ich freue mich auf ein paar Ideen, die mir helfen könnten.

Expertenantwort
von Unsinkable2, Community-Experte für Politik, 45

Ein überaus schwieriges Programm, wenn da nicht noch bemerkenswerte Punkte im "Restprogramm" stehen...

Diese Partei gibt es schon: Sie nennt sich "AfD - Alternative für Deutschland".

Der einzige Punkt, den die AfD (noch?) nicht fordert oder akzeptiert, ist die Wehrpflicht mit 16 Jahren. (Das wäre nicht nur grundgesetzwidrig, es würde auch gegen zahllose andere gesellschaftliche, moralische und ethische Normen, Gesetze und Menschenrechte verstoßen. Und das gibt sich nicht einmal die AfD.)

Heißer Tipp: Spiele nicht so viel CoD! Echte Menschen mit echten Waffen in echten Kriegen sind nicht unsterblich. Und sie haben auch kein Savegame, das sie laden können, wenn sie mal "Pech hatten".

Allein in Afghanistan sind 56 Bundeswehrsoldaten gestorben. Stelle dir einfach vor, du wärst einer davon.

Ganz egal, wie "mutig oder tapfer" du dann gewesen bist: Du bekommst einen Zinksarg, ein paar warme Worte, ein kostenloses Begräbnis; und eine Familie, die Rotz und Wasser heulen würde. Doch schon etwa zwei Wochen nach deinem Tod wärst du vergessen; und - abgesehen von deiner Familie - würde es niemanden mehr interessieren, warum und wo du gestorben bist. 

... so wie bei den 56 Bundeswehrsoldaten, von denen NIEMAND - nicht einmal du - den Namen, geschweige denn deren Geschichte, kennt. Hast du da echt Bock drauf?

Für mich zählen vor allem Sicherheit, Zukunft, Bildung und Innovationen!

Das mag eventuell sein, aber du vernachlässigst die Gesellschaft, der diese Partei eigentlich "dienen" soll. Und insofern ist der gesellschaftliche Nutzen einer solchen Partei bestenfalls zweifelhaft.

Abgesehen davon grenzt diese Partei sich nicht von der AfD ab, ist also flüssiger als flüssig. 

------------------------------------------

Tipp zur Weiterentwicklung und Schärfung des Profils: 

  • Finanzierungskonzepte der Forderungen: Woher soll das Geld kommen?
  • Gesellschaftliche Probleme deiner Forderungen: Weniger gut ausgebildete Polizisten, nur damit es mehr Polizisten werden?

Vor allem aber solltest du deine Forderungen besser durchdenken: "Mehr Computer in Schulen" ist sicherlich lustig, doch was nutzt es, wenn die Lehrer daran nicht unterrichten können, weil die Universitäten sie gar nicht ausreichend darauf vorbereiten?    

Kommentar von ChrispyBrown ,

Sehr hilfreiche Antwort, vielen Dank.

Bevor ich zu meinem eigentlichen Kommentar komme:

Immer alles in erster Linie auf Spiele zu schieben finde ich nicht gut. Diese werden/wurden damit schnell in ein schlechtes Licht gerückt. Spiele und Realität sind zwei Welten, mit ganz viel Abstand dazwischen.

Außerdem halte ich nicht viel von CoD... ;)

So nun zum eigentlichen Thema:

Das 56 Bundeswehrsoldaten in Afghanistan gestorben sind trifft mich persönlich mehr, als du vielleicht glauben magst. Krieg hat natürlich kein "savegame", aber zusehen wie in einem anderen Land Angst und Schrecken verbreitet wird kann man ja auch nicht.

An dieser Stelle danke für die Vorschläge, die den Bereich Weiterentwicklung betreffen.

Finanzierungskonzepte müssen natürlich ausgearbeitet werden, aber momentan bin ich noch ein 1-Mann Team, weshalb das ganze erstmal seine Zeit braucht.

In einem kleinen Punkt muss ich dich korrigieren. Ich möchte weniger qualifizierte Polizeianwärter, die eine genau so gute Ausbildung wie jetzt erhalten, dann in die entsprechende Abteilung kommen in der der sie eingesetzt werden können und somit die Polizisten, die für wichtigere Aufgaben qualifiziert sind entlasten.

Nochmals danke für die Hilfe!

Kommentar von Unsinkable2 ,

Krieg hat natürlich kein "savegame", aber zusehen wie in einem anderen Land Angst und Schrecken verbreitet wird kann man ja auch nicht.

... und dafür willst du 16-Jährige in Kriege schicken, damit sie gegen die Waffen kämpfen, die Deutschland, die USA, Frankreich und Großbritannien dorthin exportiert haben?

Wenn diese Länder ihre Waffen nicht exportieren würden, dann hätten sich auch die Taliban nur mit Steinen und Kamelmist bewerfen können. 

Ich sagte es ja bereits: Es wäre äußerst sinnvoll, wenn du deine Konzepte besser durchdenkst, ChrispyBrown.

Finanzierungskonzepte müssen natürlich ausgearbeitet werden, aber momentan bin ich noch ein 1-Mann Team, weshalb das ganze erstmal seine Zeit braucht.

Dann fange doch umgekehrt an: "Besorge" zuerst das Geld. Und gib es anschließend aus.

Und bedenke vor allem: Eine Partei muss als Mittler zwischen Wirtschaft und Gesellschaft stehen. Es ist ihr zentraler Auftrag, die Gesellschaft zu fördern ohne sie zu zerstören. Und deine Partei hat bisher sehr viel Zerstörungs- aber  wenig Förderpotenzial.

Ich möchte weniger qualifizierte Polizeianwärter, die eine genau so gute Ausbildung wie jetzt erhalten

Du möchtest "niedrigere Qualifikation bei gleich guter Ausbildung"? Wie soll das gehen?

(Die Anforderungen für den Polizeidienst sind schon auf ziemlich niedrigem Level. Wenn du sie noch weiter senkst, musst du entweder mehr Kraft in die Ausbildung stecken oder mit niedrigerer Qualifikation leben. Denn "Lesen & Schreiben" sollen doch auch deine Polizisten am Ende noch können, oder?!)

Kommentar von ChrispyBrown ,

Ich werde nochmal alles überdenken und vielleicht kann ich bald ein ausführliches Ergebnis präsentieren.

Antwort
von ceevee, 18

Ein Punkt, der mir in dem Programm sauer aufstößt, der noch nicht angesprochen wurde und weswegen ich dich nicht wählen würde:

Schulen modernisieren, (durch z. B. mehr Computer und einheitliches Interieur).

Was soll das bringen, wenn in einer Schule mehr Computer und überall die gleiche Inneneinrichtung rumsteht? Das erste, was mir bei "Schulen modernisieren" einfallen würde, wären einheitliche Schulgesetze in ganz Deutschland. Danach würde ich darüber nachdenken, wie man solche "Schulkrankheiten" wie Mobbing, Leistungsdruck, Perspektivlosigkeit, Jugendkriminalität, ... bekämpft. Dann erst kommt sehr viel später mal, wie so 'ne Schule von innen aussieht.

Und bei vielen Punkten wäre noch die Frage, wie du das finanzieren willst? Wenn du zusätzlich noch ein bedingungsloses Grundeinkommen von 5000€ / Monat einführen willst, dann gewinnst du mit Sicherheit für den Punkt selbst viel Zustimmung. Finanziert kriegst du das aber nicht. Das Programm zählt viele schöne Dinge auf, macht aber keine Kompromisse oder bietet konkrete Lösungsvorschläge. 

Kommentar von ChrispyBrown ,

Das ganze wollte ich nur oberflächlich darstellen, werde aber noch einiges zu tun haben, bis es ausführlich und ordentlich aufgelistet ist. Danke für Ihre Kritik!

Antwort
von Sarah18072000, 94
  • Innovated Germany (IG)
  • Mein neues Deutschland (MND)

Sind schlecht(er) qualifizierte Polizisten besser als weniger wirklich Qualifizierte?

Mehr Polizisten -> mehr Geldmittel sind notwendig

Wehrpflicht ab 16 ist zu übertrieben! (In dem Alter geht man normalerweise noch zur Schule.) Außerdem fördert dies die Gewaltbereitschaft von Jugendlichen.

Besseres Internet in Deutschland --> keine Parteienangelegenheit (liegt an den Anbietern; kein öffentliches Eigentum)

Die restlichen Punkte wirken ganz gut. Leider hört sich dein Programm aber auch sehr teuer an, was zu einem Anstieg der Steuern führen könnte.

Kommentar von Bitterkraut ,

Allein die Wehrpflicht ab 16 führt die Idee ad absurdum. Bildung und Wehpflicht ab 16 paßt irgendwie nicht.

Aber Deutschland hat ja schon mal Kinder in den Krieg geschickt - mit Notabitur.

Kommentar von ceevee ,

"Wehrpflicht ab 16" und "Bundeswehr attraktiver gestalten" widerspricht sich mMn. noch mehr. Es wird immer junge Leute geben, die nicht zur Bundeswehr wollen und für die ein Zivildienst auch eher Zwang ist - weil es nicht in deren Karriereplanung reinpasst. Da kann der Fragesteller machen, was er will - diese Leute werden immer angepisst sein, wenn sie zur Bundeswehr gezwungen werden.

Kommentar von Sarah18072000 ,

Statt Wehrpflicht ab 16 solltest du (Fragesteller) für Wahlrecht ab 16 sein!

Kommentar von BTyker99 ,

Beides halte ich nicht für sinnvoll, in dem Alter haben viele noch keine Lust, sich Verantwortung aufzuladen und wählen eher aus dem Bauch heraus...

Kommentar von oelbart ,

Das hat wenig mit dem Alter zu tun...

Kommentar von Bitterkraut ,

Ich bin ja für Verstand ab 16, aber das wird sich wohl nie durchsetzen lassen ;)

Kommentar von ChrispyBrown ,

Erstmal Danke für die konstruktive Kritik.

Die Wehrpflicht ab 16 habe ich nochmals überdacht und werde diesen Punkt generell nochmal überdenken, da dies ab 16 allgemein eher abgelehnt wird und mir mittlerweile auch kontraproduktiv gegenüber der Bildung erscheint.

Und zu den schlechter qualifizierten Polizisten: Dies bezieht sich vor allem auf die Sehfähigkeit. Wenn ein Polizeianwärter in der Ausbildung eine Brille trägt und sich die Augen, noch vor dem "finalen" Einstieg in den Polizei-Alltag, lasern lässt wäre dieses Problem gelöst. Natürlich ist dies keine sichere Lösung, aber eine Möglichkeit... Außerdem könnte man darauf achten in welche Abteilung er kommt und dementsprechend entscheiden ob er dort seine Aufgaben trotz Brille ungehindert erledigen kann.

An dieser Stelle möchte ich mich nochmals für jede Art von Kritik und Vorschlägen bedanken, das hilft mir im Bereich Planung um einiges weiter!

Kommentar von Bitterkraut ,

Du meine Güte, es geht dir um die Sehfähigkeit.... ich fasse es nicht. Bist du etwa abgeleht worden, weil du Brillenträger bist?

Kommentar von ceevee ,

Ich weiß von Freunden, dass jeder Polizist während der Ausbildung auch schon zu Einsätzen muss, quasi als Praktikum. Und dank google weiß ich, dass laut PDV 300 ein Polizist (unabhängig von der Sehstärke) auch ohne Brille klarkommen muss - etwa, wenn die Brille im Einsatz beschädigt wird. 

http://www.helpster.de/mit-brille-zur-polizei-so-kann-es-klappen\_102774

Und jetzt konstruieren wir mal: Polizeianwärter im Praktikum verliert seine Brille, ist nicht vollständig arbeitsfähig. Sich einfach zurückziehen klappt nicht in jeder Situation. Er bringt also sich selbst, das Team und den Einsatz in Gefahr. Ist jetzt nicht so toll...

Und ich würde es von jedem Polizisten (unabhängig von der Abteilung) erwarten, dass er jederzeit problemlos in den Einsatz auf die Straße kann, wenn es die Arbeit erfordert. Reine Büroarbeiten werden von Polizeiangestellten und nicht von Polizisten erledigt werden.

Antwort
von Bitterkraut, 50

Viel Staatsmacht und viel Technik also. Ein technokratischer Polizeistaat. Ist nix Neues. Wie langweilig, dazu fällt mir auch kein Name ein. Wer soll das eigentlich alles bezahlen?

Kommentar von Bitterkraut ,

Wehrpflicht ab 16 würde auch bedeuten Kriegseinsätze ab 16. Super Idee.

Kommentar von ChrispyBrown ,

Dürfte ich fragen, was du/Sie verbessern würdest/en? Oder entspricht die Idee überhaupt nicht deinen/Ihren Vorstellungen?

Kommentar von Bitterkraut ,

Ich möchte nicht in einem Polizeistaat leben.

Und auch nicht in einem hochgerüsteten Staat mit viel Militär und ganz sicher möchte ich nicht, daß Kinder Soldaten werden.

Kommentar von ChrispyBrown ,

Das mit der Wehrpflicht ab 16 ist wirklich nicht ganz in Ordnung, aber erhöhte Sicherheitsmaßnahmen werden in meinen Augen immer wichtiger. Ich will die Bevölkerung nicht komplett überwachen, aber ein paar mehr Polizisten und Kameras wären doch gar nicht so schlecht.

Kommentar von Bitterkraut ,

Falls du denkst, mehr Polizei, mehr Sicherheit, liegt du falsch. Und die allermeisten Straftaten werden nicht auf öffentlichen Plätzen begangen.

Kommentar von Bitterkraut ,

Die häufigsten Straftaten sind Wohnungseinbrüche und Diebstähle. Und Internetcrime. Da helfen mehr Polisten und Kameras auf öffentlichen Platzen gar nix.

Dein Programm scheint aus Angst geboren und Angst ist ein schlechter Ratgeber.

Antwort
von Jonas711, 40

Sicherheit und Verantwortung (SV)

Kommentar von Bitterkraut ,

Ja, die Verantwortung, 16-jährige in den Krieg zu schicken..

Kommentar von Jonas711 ,

Ich hatte mal ein bisschen mit Intertextualität gearbeitet. Scheint nicht so zu funktionieren...

Der Name alludiert auf das Känguru-Manifest von Marc-Uwe Kling, in dem die SV eine stumpfsinnige rechtspopulistische Partei ist, über die sich die Protagonisten durchgängig lustig machen. Die Partei will unter anderem alle Ausländer in "produktiv" und "unproduktiv" einteilen und die Unproduktiven sofort abschieben. Der Name erschien mir hier deswegen irgendwie ganz gut zu passen.

Antwort
von koten, 63

Ich würde Deine Partei auf keinen Fall wählen. Alleine schon wegen der Technikgläubigkeit.

Trotzdem will ich konstruktive Kritik versuchen.

Bei den Punkten Innere Sicherheit und Asylanten ähnelt Dein Programm stark der AfD. Warum sollten die Leute Deine Partei wählen und nicht die AfD? Was unterscheidet Dich von denen?

Kommentar von ChrispyBrown ,

Die AfD schreckt mich persönlich generell ab, da diese Ziele verfolgt die ich nicht nachvollziehen kann und deshalb sich meine Partei in eine abgeänderte Richtung bewegen wird.

Punkte wie die Änderung des Frauenbildes und die Abschaffung der Abtreibung finde ich nicht gut.

Ich hoffe ich konnte dein Frage beantworten. Solltest du noch genauere Informationen von mir wollen, stehe ich natürlich gerne zur Verfügung. Schade, dass du von innovativer Technik nicht begeistert bist, aber vielleicht ändert sich das ja noch :)

Kommentar von WeicheBirne ,

Warum denn "Technikgläubigkeit"? Er will doch nur Innovationen fördern, die sich positiv auf die Wirtschaft auswirken. Deutshland ist ein Exportland.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community