2 Antworten

Es gibt unterschiedliche Panel-Technologien. Wenn der Preis keine Rolle spielt, solltest Du ein IPS-Panel (IPS = in-plane-switching) verwenden. Dieses bietet super Farbwiedergabe, hohe Blickwinkelstabilität und niedrige Reaktionszeiten.

Daneben gibt es noch TN-Panels (TN = twisted nematics), die ebenfalls niedrige (sogar noch etwas niedrigere) Reaktionszeiten aufweisen, aber eine schlechtere Farbwiedergabe und sehr viel schlechtere Blickwinkelstabilität aufweisen.

Zuletzt gibt es noch so genannte VA-Panels (VA = vertical alignment), die bezüglich Farbwiedergabe und Blickwinkelstabilität zwischen TN-Panels und IPS-Panels anzusiedeln sind, und wesentlich schlechtere (längere) Reaktionszeiten als beide aufweisen.

Von IPS-Panels gibt es noch unterschiedliche Varianten. Technisch am weitesten fortgeschritten sind so genannte AH-IPS-Panels (AH-IPS = advanced high-performance in-plane-switching). Bei den VA-Panels wird zwischen den einfacheren PVA- (PVA = patterned vertical alignment) und den komplexeren/teureren, aber auch etwas besseren MVA-Panels (MVA = multiple vertical alignments) unterschieden.

Außerdem würde ich darauf achten, dass der Monitor die volle WUXGA-Auflösung von 1920x1200 abbildet und nicht etwa nur 1080p (1920x1080), das 120 Zeilen weniger hat. Bezüglich der Bilddiagonale würde ich 24 Zoll nicht unterschreiten.

Bei den Anschlüssen würde ich heutzutage zudem darauf achten, dass DisplayPort unterstützt wird, welches auf LVDS (low-voltage differential signalling) basiert und langsam aber sicher die älteren TMDS-basierten (TMDS = transition minimized differential signalling) Schnittstellen DVI-D und HDMI verdrängen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NoHumanBeing
07.11.2015, 18:24

Ok, inzwischen sind Links in die Frage eingebaut. Als ich hier aufgetaucht bin, waren die noch nicht da.

Der zweite Monitor hat die höhere Auflösung.

Bei gleicher Auflösung würde ich jedoch zu einem Monitor von LG tendieren, da LG selbst die Panels fertigt, Dell jedoch nicht.

(Vermutlich kauft Dell sogar Panels von LG. Vermutlich bekommst Du von Dell Monitore mit den selben Panels, wie sie in den LGs zu finden sind, oder umgekehrt. ;-) )

Die Monitore, die unmittelbar von einem Panel-Hersteller kommen, sind in der Regel von sehr guter Qualität. Ich habe selbst zwei Monitore von LG hier (mit IPS-Panels) und bin sehr zufrieden.

0

ganz klar 2

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung