Welcher Mercedes (heute) basiert auf einem der ersten Modelle, also welcher ist quasi der, welcher schon früher gebaut wurde?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Frage ist etwas unklar gestellt, meine ich.

Die ersten Fahrzeuge, die als "Mercedes" verkauft wurden, gab es vor über 100 Jahren. Natürlich wird keines von diesen mehr gebaut!

Auch haben aktuelle Modelle technisch wie optisch mit diesen natürlich kaum etwas gemein.

Das am längsten im Wesentlichen unverändert gebaute Modell ist die G-Klasse (heute Baureihe 463), deren Rahmen und Karosserie von Markteinführung 1979 bis heute praktisch gleich geblieben sind. Anfang der 90er kam wurde ein neues Allradsystem (permanent mit drei Differenzialsperren) eingeführt, seither blieb auch das gleich. Äußerlich gab es immer wieder kleinere Modernisierungen an Front, Spiegeln und sonstigen Anbauteilen (zuletzt 2015) , auch wurde das Interieur immer wieder den anderen aktuellen Modellen angepasst (zuletzt 2012) und natürlich hielten auch moderne Komfortfeatures und Assistenzsysteme Einzug, ebenso wurde die angebotene Motorenpalette immer wieder aktualisiert.

2017 soll erstmals die Karosserie der G-Klasse leicht geändert werden, um mehr Breite im Innenraum zu schaffen. Auch an Optik und Technik wird sich sicherlich mehr ändern als bei früheren Überarbeitungen. Es steht jedoch zu erwarten, dass die G-Klasse weiterhin als G-Klasse erkennbar bleibt.

Aber natürlich finden sich nicht nur bei der G-Klasse Relikte aus vergangenen Zeiten, bestimmte in verschiedenen Baureihen verbaute Einzelteile gibt es auch bereits seit Jahrzehnten. Extremes Beispiel ist das Bremspedal-Gummi (bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe, ohne Sport-Pedalanlage), das selbst bei der brandneuen E-Klasse (Baureihe 213) noch exakt das gleiche Teil ist wie vor über 40 Jahren im Vor-Vor-Vor-Vor-Vorgänger (Baureihe 123).

Manchmal gibt es natürlich auch einfach technische Lösungen, die derart genial sind, dass sich am grundlegenden Konzept kaum noch etwas verbessern lässt und sie daher nur noch im Detail weiterentwickelt werden. Ein Beispiel ist die Raumlenkerachse, die als bahnbrechende Hinterachskonstruktion vom Mercedes-Benz 1982 in der Baureihe 201 eingeführt wurde und die auch heute noch das Maß der Dinge ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lieber Thorin2...ich bin son alter Mercedes-Fahrer, habe die meisten Modelle gefahren, beginnend mit dem Ponton, dann die Heckflosse, (Strich) -8 Modelle, S-Klassen, Coupe`s und nicht zu vergessen, ja..das G-Modell, ich hatte einen von 1980, war über 10 Jahre alt, aber ein TOP-Auto, es war der mit kurzem Radstand, mit Hardtop und als Cabrio fahrbar, (kurzes Stoffdach über die beiden Vordersitze) ein 280 GE...eine Spritschleuder, wie mein alter 500er..., aber der G war und ist ein tolles Auto;

...seit Ende der 70er Jahre läuft er nun, ist heute nach wie vor ein gefragtes Modell, eine TOP-Version gibt es mit bis zu 800 PS von Brabus (nur was für Scheichs o.ä.), der erste G , mit nem 240er Diesel hatte 72 PS, mein 280 GE 156 PS, den gleichen Motor hatte ich in den Baujahren nach 1980 in einem 280 CE und auch im 280 SE, die hatten aber 185 PS, der im G war gedrosselt; alles in allem ein Super-Auto, neue Modelle fast zu schade fürs Gelände...aber das Auto ist keins für Arme :-)))

...heute fahre ich eine C-Klasse 180, (aber wenig km, z.Z. 127 tkm von 1997) da is noch was Mechanik, der davor auch, es war noch der "Panzer", ein 500 SE wenig km, Bauj. 1993, auch ein langlebiges Modell ( nur eben in der Klasse, hoher Spritverbrauch, je nach Fahrweise - 326 PS - hatte er; es war mein rollendes Wohnzimmer, aber bei dem 180er kann ein Autoschlosser noch was machen ( auch beim Panzer), aber die Modelle danach, da wirds schwieriger -Elektronik - usw....hohoho...liebe Grüße aus Köln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der SLS AMG orientiert sich designtechnisch am 300 SL aus den Fünfzigern (Flügeltüren, lange Haube, sportlich)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die G Klasse ist seit den 70er Jahren so gut wie unverändert was die Karosserie angeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung