Frage von nalyso, 110

Welcher Linux-Desktop ist schneller/ressourcenschonend - Cinnamon oder KDE?

Cinnamon oder KDE? Oder welcher von den beiden würde besser für meinen Core2Quad mit 2,5 GB RAM sein?

Expertenantwort
von LemyDanger57, Community-Experte für Computer & Linux, 69
Cinnamon

Bei Deinen Vorgaben Cinnamon.

Oder welcher von den beiden würde besser für meinen Core2Quad mit 2,5 GB RAM sein?

Keiner, ich würde Dir zu XFCE oder LXDE raten.

Kommentar von nalyso ,

Erstaunlicherweise verbraucht XFCE in Leerlauf mehr RAM als Cinnamon. XFCE nutze ich nicht, da es leider Probleme mit GTK3 (CSD Fenstern) hat.

Kommentar von LemyDanger57 ,

Und wie sieht es aus, wenn der PC beschäftigt ist? Das ist doch das Entscheidende: wie verhält sich der Desktop unter Last?

Schließlich hattest Du ja gefragt, was besser für die von Dir genannte Konfiguration wäre. Übrigens wäre es auch nicht schlecht, ein wenig über Deine Grafikkarte zu verraten.

Und was ist mit LXDE?

Antwort
von TeeTier, 68
Cinnamon

Ich glaube, es gibt gar nichts schwergewichtigeres als KDE, oder?

Von daher wäre Cinnamon ressourcenschonender.

Allerdings muss dir klar sein, dass Cinnamon selbst schon zur Liga der Schwergewichte zählt. Vielleicht solltest du auch mal XFCE oder LXDE ausprobieren.

Sei dir aber darüber im Klaren, dass der Eye-Candy-Faktor mit steigender Sparsamkeit abnimmt. Trotzdem kann man auch schlanke Desktops sehr schick konfigurieren, wenn man die - durchaus akzeptable - Standardeinstellungen nicht mehr aushält. :)

Kommentar von nalyso ,

Ich habe gehört, das es ein Mythos ist, das KDE lahm und Fett sein soll. In meinen Tests lief es deutlich schneller als GNOME 3.

Kommentar von TeeTier ,

"Lahm und Fett" habe ich nicht gesagt, und das wäre auch unangemessen.

Allerdings kannst du mal versuchen, einen KDE auf vergleichsweise schwacher Hardware OHNE hardware-beschleunigte Grafik zu starten. Wenn man da nicht wirklich sämtliches Eye-Candy abstellt, muss man gefühlt eine ganze Sekunde warten, bis der Mauscursor reagiert.

Allerdings benutze ich auch auf leistungsstarken Rechnern ausschließlich KDE. Und zwar seit 1996. (zwischenzeitlich auch einige Jahre lang Gnome 2) :)

XFCE bevorzuge ich bei schwächeren Computern, und JoeWM bei Elektroschrott. :)

Um ganz ehrlich zu sein, habe ich mich noch nicht intensiver mit Gnome 3 und Unity beschäftigt. Diese beiden widersprechen in vielerlei Hinsicht meinen persönlichen Ansprüchen an Open-Source, aber das ist eindeutig nur meine persönliche Meinung.

Auf jeden Fall würde ich nie etwas auf KDE kommen lassen (auch wenn es dabei richtig dumme Sachen gibt), aber im Großen und Ganzen ist KDE neben XFCE mein Lieblingsdesktop. Dass KDE nun mal mehr Ansprüche als der meiste Rest hat, ist ja nicht per se etwas Schlechtes. Es ist bei dem gewaltigen Funktionsumfang sogar absolut angemessen.

Also wehe, du sagst noch einmal "lahm und fett" oder unterstellst mir solche Aussagen! Sonst gibts was auf die Mütze. ;)

Antwort
von HeinzAlberto, 49

Wenn du was extrem Leistungssparendes ,öchtest, dann nehme LXDE ;)

Antwort
von Muzir, 51
Cinnamon

ist ja kein schlechter desktop und auch schon für viele distributionen verfügbar

Antwort
von gonzo1233, 48

Probier doch beides aus, das kostet maximal zwei DVD Rohlinge. Die Dualbootinstallation auf Platte ist rasch erledigt (zwei Ext4 Partitionen und eine Swap mit 1GB anlegen) .

Nur unter Linux kannst du alles kostenlos ausprobieren,  hast eine enorme Auswahl an Programm Vollversionen und brauchst keinen Drittanbieter-"Virenscanner".

Antwort
von Linuxhase, 54
Cinnamon

Bei der Auswahl ist es Cinnamon

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community