Frage von Nocto, 35

Welcher Kampfsport zu empfehlen?

Ich boxe bereits seit einem Jahr und es macht such ziemlicb Spaß, aber trotzdem habe ich das Bedürfnis danach einen anderen Kampfsport zu beginnen. Welchen würdet ihr empfehlen? Ich habe nachgedacht Wing Tsun oder Eskrima zu beginnen.

Antwort
von NinjaKeks01, 15

Würde dann bei K1 oder MMA weil du beim Boxen schon bestimmte Dinge gelernt hast. Aber da kann man ordentlich einstecken wenn ma nFehler macht ;) Meiner Meinung nach die besten Arten.

Antwort
von CountDracula, 5

Das, was Dir am besten liegt. Probier einfach mal ein paar verschiedene Arten aus und entscheide dann.

Antwort
von whitewolf1991, 13

Warum möchtest du nicht beim Boxen bleiben??

Kommentar von Nocto ,

Naja, mein Verein hat teils sehr unausstehliche Mitglieder, um genau zu sein. Außerdem will ich andere Kampfkünste ausprobieren.

Kommentar von whitewolf1991 ,

Geh doch zu einem anderen Verein. Aus welcher Stadt kommst du denn?

Antwort
von OnkelSchorsch, 2

Die Frage wird extrem oft gestellt.

Schau mal hier und lies die Antworten zu den vielen identischen Fragen:

https://www.gutefrage.net/tag/kampfsport/1

Antwort
von User5217, 16

Erweitere doch einfach das Boxen, Kickboxen bzw. K1 oder MMA. Vielleicht Muay Thai?
Oder willst du eher was "traditionelles" machen?

Kommentar von Nocto ,

Also ich will zwei weitere Jahre Boxen bis ich etwas anderes mache.

Kommentar von User5217 ,

Achso, warum eigentlich aufhören?

Kommentar von Nocto ,

Hat langsam nicht mehr so viel Reiz. Ich bin nicht wirklich an Wettkampfsport interessiert, eher an einem Kampfsport, der viel Disziplin und Technik erfordert. Boxen ist mir von Technik her sehr simpel und ein guter Einstieg in Kampfsport, aber nach 3-4 Jahren gibt es nicht mehr viel zu lernen.

Antwort
von PashaBiceps, 22

Kann dir krav maga empfehlen. Mache es seit 7 jahren. Wiele leute sagen es ist kein kampfsport andere sagen es ist kampfsport.... naja aufjedenfall ist krav maga ein kampfsport der vom israelischen Militär entwickelt wurde.

Kommentar von Nocto ,

Krav Maga hat mir nie wirklich zugesagt. Hauptsächlich wegen dem Selbstverteidigungsaspekt.

Kommentar von PashaBiceps ,

musst aber ziviles krav maga vom combat krav maga unterscheiden das ist wichtig

Antwort
von Nobody2know, 13

also ich kann dir "Budo" (bzw. Gishin jitsu) sehr empfehlen. Es ist sehr ähnlich wie "Judo" allerdings geht es bei "Budo" mehr um Selbstverteidigung, und bei "Judo" mehr um Angriff. Das musst du selbst entscheiden. Außerdem ist Jujutsu (kp ob man das so schreibt) sehr schön.

Hoffe ich konnte helfen :)

VG Nobody2know

Kommentar von Nocto ,

Jiu Jitsu war auch eine Option, aber dafür fehlt mir die Muskelmasse und Kraft. Selbstverteidigung ist generell nix für mich, da ich Pazifist bin. Ich suche einen sehr auf Technik und Disziplin ausgelegten Kampfsport.

Kommentar von Shiranam ,

Wenn Selbstverteidigung nichts für dich ist, rate ich von Wing Tsun ab. Die Kampfkunst dient nämlich ausschließlich zur Selbstverteidigung und kommt, sobald der Angriffswille des Anderen erkennbar ist, diesem sogar zuvor. Es ist kein Kampfsport, weil es keine Tuniere gibt.

Kommentar von CountDracula ,

Dann kann es sich lohnen, mal bei Karate reinzuschauen :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten