Frage von MisterOfficer, 26

Welcher ist der Richtige Akku für meinen Airsoft Marker?

Ich habe vor mir eine Ares Amoeba M4 AM-013 der 3. Generation zu kaufen. Bevor ich das tue, würde ich gerne wissen welcher Akku benutzt werden sollte. Es gibt 3 Auswahlmöglichkeiten: 1. ASG LiPo Akku 7,4V 1000mAh 30C AN/PEQ-15 2. Intellect Akku 8.4V 1600mAh Small-Type 3. MadBull Ultimate LiPo Akku 11,1V 1300mAh 15C AN/PEQ-15 Alle erhältlich auf Kotte&Zeller.de

Mein Problem: Der 7,4V Akku bekommt beim Chrono Test 1,35-1,39 Joule aus der M4 raus. Das zeigt ein Video auf Youtube. Der Hersteller Ares empfiehlt einen 8,4V Akku aber dort ist keine Joule-Angabe zu finden. Ein Youtuber hat mehrere Videos über die Amoeba gemacht und mit einem 11,1V Akku 1.75 Joule erreicht. In einem späteren Video sagt er das er NUR Ares Amoeba Marker spielt und zu 7,4V Akkus gewechselt hat, da einem Freund "die Kabel durchgeschmort sind". Da diese Aussage für mich unbefriedigend ist wollte ich mal fragen ob jemand andere Erfahrungen gemacht hat und mir gute Tipps geben kann. Alles in Allem bin ich mit den Technischen Daten des Ares Amoeba M4 AM-013 sehr zufrieden.

Details: Farbe: Dark Earth / schwarz Kaliber: 6 mm BB (0,25g empfohlen) System: S-AEG - Semi Automatic Electric Gun / halbautomatisch Material: Nylon-Fiber / Aluminium / Stahl Länge: ca. 630 mm - 735 mm (in 2-Stufen) Lauflänge: ca. 300 mm Gesamtgewicht: ca. 2.400 g Maßstab: 1/1 Energie: max. bis zu 1,7 Joule Gearbox: EFC-System Gearbox Version 2 - Generation 3 Passender Akku: 11.1V LiPo AN/PEQ-15 (nicht enthalten) Hersteller: Ares Airsoft

Auf der Internet Seite wird der 11,1V Akku empfohlen (dieser ist auch am Teuersten). Die Ares Amoeba überzeugt mich vorallem mit dem EFC-System welches vor Gearbox Jams schützt. Ich brauche einen guten Rat, da ich eigentlich vorgehabt habe mir den 11,1V Akku zu bestellen, aber jetzt verunsichert bin. Schonmal Danke im vorraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von leNeibs, Community-Experte für Airsoft, 14

Schussenergie wird nicht durch den Akku beeinflusst, nein. Entweder der Akku hat genau Kraft, um die Feder einmal ganz zu spannen und der Schuss wird ausgelöst - oder er hat nicht genug Kraft und die Zahnräder bleiben stecken und es löst sich kein Schuss.

Was die Stärke des Akkus aber beeinflusst ist einmal die Reaktionsgeschwindigkeit auf den Abzug und die ROF (rate of fire, Feuerrate). Da die ROF in Deutschland aber unbedeutend ist, weil ja die Vollautomatik bei Airsofts über 0,5 Joule sowieso Verboten ist, kann man das außer Acht lassen.

Mit einem 7,4V Lipo lässt sich das Ding auf jeden Fall gut spielen, ausserdem ist das etwas schonender für die Innenteile. Aber das Modell kann lt. vielen Shops und Berichten eben auch mit 11,1V Lipo betrieben werden, da u.A. serienmäßg schon ein Mosfet drinnen ist. Das steigert das Ansprechverhalten auf den Abzug, somit kannst du damit besser triggern (schnell hintereinander abdrücken).

Ich würde sagen, wenn du das Ding schonen willst und mit dem Triggerresponse von 7,4V Lipo leben kannst, dann nimm das. Ansonsten wird's eh der 11,1V werden. Einen 8,4V (das wäre dann kein Lipo, sondern ein Nimh) ist aber auf jeden Fall die falsche Wahl, der liefert viel zu wenig Strom ^^.

Und kauf Akkus bei, wie schon von xdanix gesagt, z.B. Hobbyking.com (EU Warehouse wählen). Dort sind die Dinger viel billiger ^^.

Kommentar von MisterOfficer ,

Kannst du mir zufällig einen Bestimmten Akku heraussuchen ich finde die Internet-seite etwas unübersichtlich.

Antwort
von xdanix77, 17

Der Akku hat rein garnichts mit der Energie zu tun, die wird nur durch die Feder und ein paar weitere Faktoren (z.B. Dichtheit) bestimmt.

Ich weiß nicht, wie wählerisch das EFCS im Bezug auf Akkus ist, aber einen 7,4V LiPo verkraftet eigentlich jede ASG. Nur würde ich unter keinen Umständen Akkus in Airsoftshops kaufen, da die dort gerne mal mehr als das Doppelte kosten. Ich würde das Zeug eher z.B. bei Hobbyking kaufen.

Kommentar von MisterOfficer ,

also der hersteller gibt 8,4V vor und hat die Spannung wirklich nichts mit der Schussenergie zu tun ?

Kommentar von xdanix77 ,

Mit 8,4V wäre das ein NiMh, also eine ältere Akkutechnologie, die dem LiPo in vielen Punkten unterlegen ist.

Nein, das System ist mechanisch mit fixen Komponenten (Zahnräder, Kolben, Feder). Die Spannung bestimmt nur, wie schnell sich der Motor dreht und damit in weiterer Folge die Feuerrate.

Kommentar von leNeibs ,

Welche für DE hier aber unbedeutend ist ^^.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten