Frage von kayaschlicht, 58

Welcher ist der beste Laptop/Computer?

Ich möchte mir einen guten aber nicht zu teuren laptop/Computer. Mein alter ist leider kaputt und ich hab jetzt Geld gespart um mir einen neuen zu kaufen.

Details die mir wichtig sind sind das er gut für spiele ist da, ich viele spiele lang spiele und ich Hasse es wenn das Bild ruckelt. Wichtig ist auch der er nicht zu teuer ist. So bis 350-400 Euro. Mehr aber wirklich nicht. Und wenn es ein laptop ist sollte er eine lange Akku Laufzeit haben.

Dankeschön;-)

Antwort
von Chrisgang, 29

Ich rate dir von einem Laptop klar ab, da zahlst du sehr viel drauf für weniger Leistung. Ich empfehle dir einen nach deinen Bedürfnissen zusammen zu stellen, da kannst du das maximum rausholen! Und auf jeden Fall eine SSD, ohne die ist jeder PC einfach nicht Zeitgemäß!

Antwort
von mirolPirol, 24

Du willst also die eierlegende Wollmilchsau? Einen Laptop, mit dem du ruckelfrei zocken kannst, kostet locker 1.000,-€ mehr, als dein Budget.

Für 400,-€ kannst du einen brauchbaren Office-Laptop bekommen - wenn du Glück hast oder dich auskennst - mehr nicht.

Kommentar von j3n5j3n53n ,

auch für 1000€ gibts nicht was nicht im Throttling endet ;D

Kommentar von Sparkobbable ,

Doch doch. Selbst für 850 bekommt man schon nen lenovo y50-70.

Antwort
von Sparkobbable, 3

Dein Budget ist zu gering

Antwort
von 716167, 21

Für 400 Euro bekommst du keinen spieletauglichen Laptop. Verdreifache das Budget bitte.

Kommentar von j3n5j3n53n ,

auch dafür nicht. Hardwaretechnisch gesehen vielleicht aber Gamig bedeutet Wärme und es gibt kein Notebook was die beim Gaming anfallende Wärke auch ableiten kann. Kühlkörperdisensionierung ist das Problem.  Effekt .. Throttling... Reduzierung der Taktfrequenz zu gunsten der Temperatur. Auch gerne Zwangskastration genannt.  

Kommentar von 716167 ,

Nicht, wenn man Geld ausgibt und ein Notebook mit einem vernünftigen Kühlungssystem kauft. Mein Hauptnotebook mit einer Quadro FX kam auch unter Vollast kaum über 60 Grad CPU-Temperatur rüber.

Kommentar von j3n5j3n53n ,

der Zeigt dir leider das Throttling nicht an ;)  Und ist korrekt.. es werden Takte ausgelassen damit die Temp nicht über 60 Grad geht... ist ein beweis dafür das der im Throttling war. Dazu gibts extra Software damit kannst du das Testen.  Es gibt wie gesagt "KEINEN" Laptop der es schafft die Gamingwärme abzuleiten. Nicht umsonst haben Gaming Pcs Kühlungen verbaut die teilweise selbst 200€ kosten .. Auf dem Ram .. der CPU .. der GPU .. im Gehäuse.. dem Netzteil..  also finde dich damit ab das sich auch die 3000€ Lappis "KASTRIEREN"  ist halt kein Hexenwerk.. wo soll sie auch hin die Wärme...gerade im Sommer...  ein korrekt gekühlter PC hat auch unter 2h vollast nicht mehr als 55 Grad.. stress doch deinen Lappi mal paar stunden mit PRIME95  und mess dazu die Temperatur und such dir nen Tool zur Throttlingüberwachung ... hehe

Kommentar von 716167 ,

Bevor du hier weiter die dicke Lippe riskierst solltest du Fachbegriffe erst einmal richtig schreiben können.

Kommentar von j3n5j3n53n ,

mach du das mal mit dem Handy und dicken Fingern ;D  ... Rechtschreibfehler darfst du übrigens behalten


Antwort
von j3n5j3n53n, 17

es gibt Technisch gesehen KEINEN "gaming" Laptop.

Die Hardware ist zwar heutzutage so weit das sie z.B die Leistung bringen kann aaaber und nun kommt das aber... Es gibt KEINEN Laptop der die bei Spielen entstehende Wärme abtransportieren kann. 

Warum ? ganz einfach. Die Kühlkörper sind auf ein bestimmte Größe beschränkt. Ein Kühlkörper für einen Gaming PC ist ungefär 10-20 mal so groß und hat einen deutlich größeren Lüfter bzw 2 davon.

Was passiert?

Die CPU und die GPU gehen beim Laptop in das sogenannte Throttling. 

Dabei wird die Leistung der CPU und der GPU auf ein Maß reduziert bei dem die Wärme noch abtransportiert werden kann und die Chips nicht überhitzen.Das ganze geschieht durch auslassen von Takten. Sprich es wird die Taktfrequenz herunter genommen. 

Gleiches gilt für den Arbeitsspeicher. Dieser wird zu warm und es entstehen die sogenannten LAGs.

Und auch sind die Dedizierten Grafikchips im Notebook sehr unzureichend gekühlt so das es im Betrieb immer wieder zu defekten an den Chips kommt. 

Und sorry für dein Budget bekommst du so oder so nicht brauchbaren für den "Gaming Bereich"  

Da fangen bei PCs die Preise eher so bei 899€ an. Selbst ein brauchbares MSI Notebook für den kleinen Zeitvertreib liegt da schon zwischen 2300€ und 3200€  

High End Gaming Pcs fangen dann so ab 3500€ aufwärts an und  nach Oben ist alles offen.. 

Kommentar von Sparkobbable ,

Oh man. Selten so nen Quatsch gelesen

Antwort
von Fabian99ToTheT, 32

Ganz klar das Velocity Micro NoteMagix L80 

Kommentar von j3n5j3n53n ,

selten so gelacht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten