Frage von Tastenheld, 53

Welcher Internetanbieter hat keinen ZwangsRouter?

Ich suche für die Region Stadt Frankfurt einen günstigen Internetanbieter mit IP v4 Adresse und ohne den Zwang einen Router des Anbieters verwenden zu müssen. Hilfe bitte.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Nemesis900, 21

Einen Routerzwang gibt es nicht mehr. Per Gesetz ist seit dem 01.08.2016 jeder Anbieter verpflichtet die Zugangsdaten raus zugeben so das man seinen eigenen Router verwenden kann.

Kommentar von Christoph34212 ,

Habe ich auch gehört!

Kommentar von Tastenheld ,

Unitymedia macht das auch, belässt den router aber bei dir, oder sagt dir, dass du einen anderen AVM Router für 250 Euro kaufen must, andere werden nicht unterstützt.

ein Kabelmodem gibt es nicht. Und den router kann man nicht in den Bridgemode schalten.

Kommentar von Nemesis900 ,

Im Kabel Segment ist die Auswahl vielleicht noch etwas klein (das wird sich aber auch ändern) aber auch dort kann man sich selbst Geräte kaufen und muss sie nicht unbedingt über den Provider beziehen. Klar diese Geräte müssen auch technisch dafür geeignet sein, so wie bei jedem andern Provider auch, aber da gibt es auch etwas passende Geräte die man mit Unitymedia nutzen kann.

Kommentar von Tastenheld ,

Stimmt, jetzt habe ich das Problem erkannt. Fast jeder Router kann (DSL) PPPoE aber kaum ein Router beherrscht Docsis (Kabel) deshalb gibt es de facto einen Zwangsrouten bei Unitymedia, und keinen Routenzwang bei DSL Anbietern. 

Werde sofort kündigen und wechseln. Danke an alle Ratgeber!

Antwort
von iTech01, 20

Du kannst doch immer einen anderen Router verwenden sofern er die Anschlussart (DSL/Glasfaser/Kabel) unterstützt?!

Antwort
von ichweisnix, 13

In Bezug auf den Routerzwang ab 1. August für Neukunden alle. Da wurde der Routerzwang nämlich per Gesetz abgschafft.

Eine IP v4 Addresse ist hingegen deutlich schwieriger.


Antwort
von GelbeForelle, 19

Geht bei so ziemlich allen außer telekom hybrid.

Antwort
von 18Wheeler, 14
Kommentar von Tastenheld ,

Das der Routenzwang abgeschafft ist, ist klar, die ISP nutzen das nun um Kosten abzuwälzen. Dann darfst du deinen eigenen Router Kaufen, aber nach Vorgabe deines Providers. Das macht die Sache nicht besser, sondern nur teurer, und die Funktionalitäten die ich gerne hätte unterstützt der vorgegebene Router dann aber nicht. Das ist ärgerlich. Deshalb, kennt jemand eine ISP der Diese Probleme löst, indem er am Anschluss IP rausgibt und eine öffentliche IP Adresse?

Kommentar von 18Wheeler ,

Nunja, so ganz abgeschafft ist der Router Zwang noch nicht, weil jeder Anbieter das Gesetz anders auslegt... :-(

User, die einen bestehenden Vertrag mit monatlicher Router Miete haben, haben davon z.B. gar nix.

Mal wieder halbe Sachen statt Nägel mit Köpfen von Seiten der Politik....

Wenn man beim Router des Providers bleibt, hat man wenigstens am nächsten Tag einen Neuen, wenn der aktuelle die Grätsche macht. Einen eigenen kannst´de dann zur Reparatur schicken, oder gleich einen neuen kaufen.

Abgesehen davon, kennt der Telefon Support seine Router in- und auswendig und kann helfen, wenn mal was nicht richtig funzt.

Hat alles seine Vor- und Nachteile...

Gruß aus´m Taunus

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community