Frage von Erik0701, 69

Welcher Intel I7 Prozessor lohnt sich mehr?

Ja. Die frage sagt eigentlich schon alles. Ich schwanke zwischen dem 4x4.00Ghz 4790k und dem neusten 4x4.00Ghz 6700k. Welcher ist alles in einem Besser. Vielleicht auch unter der Berücksichtigung Preis-Leistung. Und ist der neuste überhaupt notwendig? Oder lohnt er sich mehr wenn man auf einen Zukunftssicheren PC setzen will? Danke schonmal im Vorraus.

Expertenantwort
von Agentpony, Community-Experte für Computer & PC, 29

Naja, man könnte jetzt drauf spekulieren, daß DirectX12 deutlich mehr Performance aus der i7-6700k kitzeln kann, da dort die integrierte Grafikeinheit merklich schneller ist...

Zur Erklärung: über die neue Schnittstelle Explicit Multiadapter können Developer die Grafikleistung unterschiedlicher GPUs in einer Art offenem SLI/Crossfire zusammen nutzen. Wenn sich das durchsetzt, höre ich schon die Xeon v3-Jünger aufheulen^^

Kommentar von Erik0701 ,

Die Frage ist ob es momentan wirklich notwendig ist wenn man sich den Spiele Markt ansieht?

Kommentar von Agentpony ,

Das hat ja wohl eher was mit der persönlichen Hardware und den eigenen Ansprüchen zu tun.

Wenn ich eh eine GTX980 auf 1080p fahre, dann macht das natürlich nicht so viel aus.

Wenn ich aber eine GTX960/1080p oder R9 390/1440p laufen habe, gepaart mit einer ordentlichen CPU, dann ist der relative Performancegewinn sehr viel höher (wohlgemerkt, in der Theorie).

Expertenantwort
von Marbuel, Community-Experte für Computer & PC, 35

Preis-/Leistung gewinnt klar der alte. Denn sie sind praktisch gleich schnell. Zukunftssicher gibt es ohnehin nicht. Bis du da wieder wechseln wirst, sind beide Sockel schon wieder tot. DDR3-Speicher bekommst du auch noch lange genug. Die spannenden Neuerungen sind bei Skylake im Chipsatz. Wenn man davon nichts braucht, kann man in meinen Augen auch den alten nehmen, denn auf das bisschen Performance-Plus ist echt mal gepfiffen. Das mal aus objektiver Sicht. Da ich persönlich aber auf 40 Euro Aufpreis Pfeifen würde und ich jemand bin, der am liebsten immer das Neueste hat, würde ich dennoch Skylake nehmen.

Kommentar von Erik0701 ,

Habe ausversehe den pfeil nach unten gedrückt. wollte nach oben

Kommentar von Erik0701 ,

und es wären ja nicht nur 40€ mehr. Die Mainboard und ddr4 sind auch nochmal teurer. Da wirds dann schnell bis 80€ teurer

Kommentar von Marbuel ,

Stimmt, aber beim RAM hast du für 60 Euro dann 2400er und bei DDR3 für 40 Euro dann eher 1866er. Außerdem sind die einen halt DDR3 und die anderen DDR4. Gut, letztendlich ist darauf gepfiffen. Beim Mainboard bekommst du für die 20 Euro ja auch ein paar mehr Features. Zum Beispiel mehr PCI-Express 3.0 Lanes, wo du eine M.2 SSD anbinden könntest, ohne, dass Lanes von der Graka abgezwackt werden. Ist natürlich auch erst bei SLI/Crossfire interessant. Außerdem hast du native Unterstützung von bis zu 10 USB Ports anstelle von 6. Aber du hast schon recht. Insgesamt sind wir dann wohl eher bei 80 Euro. Außerdem gibt es bei den Skylake Chipsätzen aktuell wohl nen Bug, der das Starten von manchen Programmen wie z.B. GTA5 verhindert. Liegt wohl an einem Sicherheitsfeature im Chipsatz. Ohne BIOS-Update haste da erstmal Pech gehabt.

Antwort
von officer007, 34

Auf jeden fall den 6700k. Warum? Weil er neuer und schneller ist. ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community