Welcher hund ist für mich am besten geeignet?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

2x2 Stunden am Tag Alleinsein finde ich für einen Hund in Ordnung, wenn Du auch einen Plan B für den Fall in der Hinterhand hast, dass der Hund mal krank wird und nicht alleine bleiben kann. 

Allerdings würde ich Dir von einem Welpen oder Junghund abraten. Welpen können zunächst nicht alleine bleiben und in der Pubertät gibt es häufig Einbrüche, wenn die Hunde in die Angstphase kommen. Lässt Du den Hund während dieser Zeit alleine, wirfst Du ihn im Training ordentlich zurück und schaffst Dir ein Problem, gegen das Du sehr lange antrainieren musst. 

Entweder suchst Du Dir für die ersten Monate eine zuverlässige Betreuung, die den Hund übernimmt, bis er alleine bleiben kann, oder Du schaust Dich nach einem älteren Hund um. Züchter haben gelegentlich "Rückläufer", also ältere Hunde, die nicht mehr in ihren Familien bleiben können und neue Besitzer suchen. So einen Hund zu finden erfordert ein wenig Geduld, ist aber möglich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Morgens und Abends je 2 Stunden sind für einen Hund in der Regel überhaupt kein Problem. Natürlich gibt es immer Hunde denen es mehr, und denen es weniger Probleme bereitet, alleine zu bleiben, aber danach kann man sich ja durchaus richten.

Ausgehend von deiner Frage denke ich, dass du nicht allzu viel Erfahrung mit Hunden hast? Von daher würde ich dir von einem Welpen eher abraten. Sie müssen zu Beginn noch sehr viel lernen und brauchen sehr viel Aufmerksamkeit, dazu fehlt dir wahrscheinlich die Erfahrung und die Zeit. Deswegen würde ich dir empfehlen, dich nach einem älteren Hund umzusehen, vielleicht so ab 1 Jahr. Damit kannst du die "großen Probleme des Welpendaseins" gut umgehen :)

Ich denke mit dem Pudel liegst du auch gar nicht so verkehrt. Sie sind zwar sehr intelligent und aktiv, aber auch oft sehr leichtführig und menschenbezogen. Für Anfänger sind sie meiner Erfahrung nach gut geeignet. Trotzdem ist der Gang ins Tierheim oder zum Tierschutz nie verkehrt. Auch Rassehunde sitzen oft dort. Vor allem wenn du tatsächlich einen älteren Hund suchst, wird man dir da sehr gut helfen können :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,
Ich finde 4 Std legitim, bei ein Hund der das ordentlich auch gelernt hat, beim Welpen deswegen am besten erstmal Urlaub nehmen und nach den Urlaub jemanden suchen der die paar Stunden aufpasst, er muss dafür ja erstmal das Vertrauen haben, das geht nur wenn man ihn nicht enttäuscht :)
Und wenn das Herz für ein Pudel schlägt, sollte es auch ein Pudel werden :) ist selten das jemand so konkrete Vorstellungen hat :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun übertreibt mal nicht...
Dann dürften sich ja nur Arbeitslose und Rentner Hunde anschaffen...🙄

Die ersten Monate sollte dein Hund tatsächlich garnicht allein sein aber mit viel Geduld und Disziplin bringst du ihm sicher auch das Alleinsein gut bei,das ist für die wenigsten Hunde ein großes Problem.
Trotzdem nehmen sie viel Zeit in Anspruch,auch Kleinrassen.
Informiere dich gut und überleg dir ob du vllt ein paar Wochen lang mal täglich ins Tierheim fährst und Spaziergänge machst.Auch bei Regen usw. .Wenn du da schon nach ein paar Tagen keine Lust mehr drauf hast,solltest du das mit nem eigenen Hund vllt nochmal überdenken...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kilou
22.11.2016, 01:10

Alles richtig was du schreibst.
Aber warum haben viele Hunde das Problem mit dem Alleinsein? Weil sie es nicht im Welpenalter lernen.
Man muss denen das so früh wie möglich beibringen . Natürlich nicjt gleich 3 Stunden, sondern mal 5 Minuten, mal 10 und so weiter.
So empfiehlt das jeder seriöse Züchter.
Das Welpenalter ist die Prägezeit und wenn man es richtig macht lernen die Hunde dann auch, dass Alleinsein garnichts schlimmes ist.

Also, Welpen unbedingt so früh wie möglich beibringen alleine zu sein.
Natürlich erst NACH der Eingewöhnungszeit. :)

3
Kommentar von linda1429
22.11.2016, 07:50

ich hab meinem Hund auch erst mit nem knappen halben Jahr beigebracht allein bleiben zu können.Da war das dann aber auch kein Problem mehr...

1

Kein Hund sollte länger als vier Stunden am Tag alleine sein.

Da es bei dir nur maximal vier Stunden sind, ist das vollkommen in Ordnung.

Ein Welpe sollte die ersten Monate jedoch gar nicht alleine sein und eh ein Hund mehrere Stunden alleine sein kann, vergehen auch nochmal Wochen bis Monate.

Welcher Hund für dich geeignet ist, musst du entscheiden. Hole dir doch ein schönes Buch mit allen Rassen und deren Wesensbeschreibung und/oder statte dem Tierheim einen Besuch ab.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von easynelly
21.11.2016, 22:58

Das stimmt auch nicht ganz mein Hund ist immer um die 6-7 Stunden allein und es macht ihm nichts aus dann schläft er halt. Ich hab eine französische Bulldogge und ich kann die Rasse nur empfehlen die Bullys sind einfach nur zuckersüß, vielleicht ein bisschen stur, verschmusst und können auch mal alleine bleiben aber auch das ist von Hund zu Hund verschieden. 

Hoffe das hat dir ein bisschen geholfen. 

0

4 Stunden lang aleine Morgens 2 Stunden und abends 2 Stunden.

das ist für einen ausgewachsenen Hund der das alleine sein gelernt hat vertretbar. 

einen Welpen hingegen kann man die ersten Monate gar nicht alleine lassen.

allerdings solltest Du auch bedenken, dass Pudel sehr viel Fellpflege benötigen und dazu ca. alle 6 Wochen geschoren werden müssen um sauber und gepflegt zu erscheinen! 

das kann je nach Hundefrisör ganz unterschiedlich teuer sein!

die feinen Locken verfilzen sehr schnell, deshalb sollte er auch täglich gekämmt und gebürstet werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Susie1600
21.11.2016, 22:38

Kann man die hunde den nicht selber scheren?

0

2 Stunden machen einem Hund normalerweise nichts, allerdings bei einem Welpen ist es wichtig das er erstmal nicht alleine ist für 1-2 Wochen denn er muss sich erstmal an die neue Umgebung gewöhnen, dann ist ja alles anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LukaUndShiba
21.11.2016, 22:20

Ein Welpe sollte bis zum 5-6 Monate nicht alleine sein.

Und danach muss er es erst lernen.

6
Kommentar von Kilou
22.11.2016, 01:12

Das ist ein Quatsch mit den 5-6 Monaten. Ein Hund muss im Welpenalter NACH der Eingewöhnungszeit lernen, dass allein sein nichts schlimmes ist.

Die gegebene Antwort hier ist absolut korrekt!!

2
Kommentar von SoccerLife
22.11.2016, 07:23

Mann sollte alle 2 Stunden raus, fals du die Frage richtig gelesen hättets wüsstest du das sie morgen und abends nur 2 Stunden weg ist. Je nachdem wir der Hund sich nach der 1-2 Woche macht kann er auch so kurz zu Hause alleine sein.

1
Kommentar von SoccerLife
22.11.2016, 14:57

Wie man hier sieht hat jeder seine eigene Meinung was das angeht! Das ist kein Grund die Diskussion weiter zu führen.

0

Jeder Welpe benötigt am Anfang sehr viel Zeiten und sollte in den ersten Monaten GAR NICHT alleine gelassen werden.
Ich denke deshalb eher nicht, dass du dir einen Hund anschaffen solltest...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ShirinPetrei
21.11.2016, 22:19

Es sei denn du kannst garantieren dass er zu Anfang nicht alleine ist, danach machen dem Hund ca 2-4 Stunden nichts aus. Je nachdem wo du arbeitest kannst du dich aber mal erkundigen ob du den Hund mitnehmen könntest.

0
Kommentar von Kilou
22.11.2016, 01:06

Sie ist 2 stunden morgens und 2 stunden Abends weg.
Das ist für einen Hund total in Ordnung!!  Unseren Hund haben wir im Welpenalter an das Alleinesein gewöhnt, 2 Monate wurde sich Urlaub genommen (4-Köpfige Familie, sprich Urlaub nacheinander) und auch in der Zeit haben wir ihn ab und zu mal zwei drei Stunden alleine gelassen.
Das MÜSSEN die im Welpenalter lernen. Sonst lernen es die meisten garnicht oder nur schwer.

Die Fragestellerin hat mehr als genug Zeit für einen Hund!

0
Kommentar von ShirinPetrei
22.11.2016, 07:21

Klar muss der Hund das allein sein lernen. Trotzdem sollte am Anfang erstmal gar nicht alleine sein, da das einfach nicht gut für den Hund ist, dann nach ein paar Monaten, kann man das alleine sein mit dem Hund trainieren.
Deshalb meinte ich auch ob sie den Hund bis daheim eventuell mit zur Arbeit nehmen kann

5

Was möchtest Du wissen?