Frage von bagdader, 118

Welcher historische, organisierte Kindermord forderte bisher die meisten Opfer?

Bitte zumindest Weltregion oder Land, sowie ungefähren Zeitpunkt auch noch nennen, wenn es geht, danke.

Antwort
von Iamiam, 31

gemessen an der Bevölkerung des Einzugsgebiets fallen zwei weitere Ereignisse ins Gewicht (Zahlen habe ich nicht):

der Kinderkreuzzug

der Sklavenfang in Afrika. Ist natürlich kein Zeitlich lokalosierbares Einzelereignis.

Der Völkermord an den Namibischen N'égern so um 1900 löschte den ganzen Stammesverband inclusive Kindern aus. (waren das die Hereros oder verwechsle ich da was mit Ostafrika?)

Kommentar von bagdader ,

Danke für die Antwort, jedoch forderte der deutsche Holocaust an den Juden und der ebenso deutsche Porajmos an den Sinti und Roma wesentlich mehr minderjährige Opfer (1,7 Millionen).

Antwort
von jackthegiant, 59

Während Operation Barbarossa in Russland starben insgesamt 27 Millionen Russen,davon 14 Millionen Zivillisten und geschätzt 1 Millionen bis 2 Millionen Kinder. Während der Invasion China's durch das japanische Kaiserreich starben 10 Zivillisten, davon vllt 6 Millionen Zivillisten und 1 Millionen Kinder/Säuglinge/Jugendliche ! 

Hier nochmal zum nachlesen: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Japanische_Kriegsverbrechen_im_Zweiten_Weltkrieg

Kommentar von bagdader ,

Danke für die Zahlen und Angaben!

Kommentar von jackthegiant ,

Kein Problem.

Antwort
von adabei, 86

Die meisten dieser "Kindermorde" sind wohl eher im Bereich der Mythologie anzusiedeln.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kindermord_in_Betlehem

Kommentar von bagdader ,

Irrtum, die Geschichte kennt eine ganze Anzahl von Kindermorden.

Antwort
von wolfgang1956, 23

In jedem Krieg werden Zivilisten als Opfer billigend in Kauf genommen. Wenn es dabei auch Kinder trifft, ist das Schade – aber auch das wird hingenommen. Kriege haben und hatten bekanntlich andere Ziele.

Wenn im 2. Weltkrieg auf beiden Seiten von ca. 6 Millionen offizieller Opfer die Rede ist, sind dabei auch Kinder mitgezählt. Aber hier von „Kindermord“ zu reden, geht doch wohl eher an der Sache vorbei!

Kommentar von bagdader ,

Es gibt einen gewichtgen Unterschied zwischen Opfern eines Krieges (die meist in Zusammenhang mit Kriegshandlungen zu beklagen sind - "Kollateralschäden") und dem geplanten, organisierten, industriell ausgeführten Mord an Millionen von Menschen. Daher auch ganz bewusst das Wort "organisiert" in meiner Fragestellung.

Interessieren würde mich jetzt noch von welchen "beiden Seiten" Du sprichst. Welche beiden Seiten haben je 6 Millionen Opfer zu beklagen?

Der Zweite Weltkrieg forderte bekanntlich je nach Zählweise insgesamt 50 bis 60 Millionen Opfer und Folgetote.

6 Millionen beträgt allein die Zahl der Juden, die der deutsche Holocaust gefordert hat.

Also, von welchen "ca. 6 Millionen offizieller Opfer" gehst Du aus?

Kommentar von wolfgang1956 ,

Daher auch ganz bewusst das Wort "organisiert" in meiner Fragestellung.

Und genau deswegen meine ebenso bewusste Vermeidung dieses Wortes.

Sorry, habe bei den Zahlen was verwechselt. 6 Mill. war natürlich die Anzahl jüdischer Opfer in KZs.

Dass in Kriegen Menschen umkommen, lässt sich nach bisherigem Stand allgemeiner Erfahrungen und Erkenntnisse nicht vermeiden. Aber wenn man hier speziell nach „historisch organisiertem Kindermord“ fragt, ist das für mich als Frage nicht nachzuvollziehen.

Die Christen haben den „Kindermord zu Bethlehem“ auch über zahlreiche Generationen bis heute immer wieder weitererzählt, weil sie den von den Römern geduldeten Statthalter Herodes schlecht machen und ihn als grausamen Herrscher darstellen wollten. Ob er tatsächlich einen solchen Befehl erteilt hat, ist nach ernsthafter Geschichtsforschung eher anzuzweifeln!

Das haben sie bei den Juden gelernt. Da gibt es eine ähnliche Story um Moses, der mit seinen Israeliten aus Ägypten auszog und den Pharao als grausamen Herrscher darzustellen versuchte.

Leider haben es die Ägypter verpasst, ihrerseits ein „Feindbild“ aufzubauen.

Antwort
von archibaldesel, 44

Natürlich der Holocaust

Kommentar von bagdader ,

... und welche Zahl hast du so etwa im Auge?

Kommentar von archibaldesel ,

Ich weiß es nicht. Aber da Kinder keine besondere Gnade erfuhren, gehe ich von einer siebenstelligen Zahl aus.

Kommentar von bagdader ,

Man geht von 1,5 Millionen jüdischen Kindern und etwa von 200 000 Sinti und Roma Kindern aus, die wir/ihr/die Deutschen in Zusammenhang mit dem Holocaust und dem Porajmos auf dem Gewissen haben.

Kommentar von archibaldesel ,

Na bitte, da war meine Schätzung ja einigermaßen realistisch.

Antwort
von seestern333, 79

Der Kindermord von Herodes, da wo alle Jungen im Säuglingsalter ermordet worden sind

Kommentar von bagdader ,

Soviele waren das gar nicht, wie die Forschung inzwischen herausgefunden hat. Rate weiter!

Kommentar von adabei ,

Deine Frage war also gar keine Frage sondern ein Ratespiel.
Dann wirst du uns "Unwissende" ja bald aufklären.  

Kommentar von bagdader ,

Nein, weder ein Ratespiel noch ein Spiel. Ich suche nach Material und Anregungen, die mir möglicherweise bisher entgangen sind. Gute.Frage beschert mir immer wieder so manche wertvolle Eingebung, die ich dann umsetzen kann in meine Arbeiten.

Kommentar von seestern333 ,

Na dann, sags uns doch :)

Kommentar von seestern333 ,

Ja, und das war meine Antwort. Viel Spaß damit!

Kommentar von archibaldesel ,

Den gab es nie.

Antwort
von tiergartennbg, 12

Die männlichen Israeliten in Ägypten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community