Frage von Katja1971, 33

Welcher Fotoapparat ins Landschulheim?

Hallo und guten Tag,

unsere Kinder gehen im Juli ins Landschulheim. Es wurde ein Handyverbot ausgesprochen. Das bedeutet ich müsste einen "normalen" Fotoapparat besorgen. Er sollte bezahlbar sein, möglichst robust, möglichst klein und gute Schnappschüsse machen (ich kenne mich da leider gar nicht aus; wahrscheinlich müsste man nur die Einstellungen richtig vornehmen und dann geht das bei jedem Apparat? Mit meiner alten Kamera entstehen leider lauter verwackelte Bilder) Der Akku sollte lange halten ggf. wäre auch ein alternativer Betrieb mit Batterien nicht schlecht, weil ich nicht weiß ob man dort ohne weiteres an die Steckdosen darf.

Da die Kids viel am Wasser machen werden ist eine gewisse Wasserdichtigkeit nicht schlecht. Kennt sich hier jemand aus und hat einen Tipp für mich?

Viele Grüße und Danke! Katja

Antwort
von Remmelken, 13

Die wohl preiswerteste Möglichkeit wenn eine Kamera nur einmalig benötigt wird wäre eine Einwegkamera. Es gibt Ausführungen mit Blitz oder auch Unterwasserkameras. Der Preis liegt zwischen 4 und 8 Euro das Stück je nach Ausstattung und bietet in der Regel Film für 24 oder 27 Bilder. Eine Stromversorgung wird nicht benötigt, und Einstellungen muss man, außer eventuell dem Einschalten des Blitzes, auch nicht vornehmen. Die Kamera wird als Ganzes zur Entwicklung gegeben.

So zwei bis 3 Stück sollten für eine Woche genügen. Erhältlich sind diese Einwegkameras z.B. bei den Drogerieketten. Kosten etwa 4 bis 8 Euro das Stück je nach Ausführung, dazu etwa je 5 Euro für Entwicklung und Abzüge .

Manchmal wird für die Entwicklung von Film aus Einwegkameras ein Aufpreis erhoben und es dauert länger. Dies kann man aber umgehen wenn man den vollen Film bis zum Ende transportiert und dann die Kamera selbst öffnet. Im inneren befindet sich der belichtete Film in einer normalen Kleinbildpatrone. Wenn man diese zum Entwickeln gibt wird der Film zu normalen Konditionen entwickelt.

Kleine digitale Kompaktkameras, auch Wasserdichte sind für unter 50 Euro zu haben.

Antwort
von Andre230, 5

Ich benutze zur Zeit eine Nikon Coolpix S3600 (ich hoffe, es ist richtig geschrieben). Hat mich ca. 100 € gekostet. Ist auch gut für Anfänger. Man kann sie natürlich auch für andere Dinge einsetzen, aber für Schnappschüsse und Erinnerungsfotos reicht es aus.

Antwort
von Nordseefan, 21

hört sich so an, als ob du die eierlegende Wollmilchsau willst - und die gibt es nicht.

Ich denke mal auch das nicht dein Foto verwackltete Bilder macht sondern du.

Ich bin kein Freund von billigen Kameras, denn auch wenn der Fotograf die Bilder macht: Sie taugen einfach nichts. Allerdings ist so eine Kamera für um die 100 Euro dann doch noch besser als eine Handykamera.

Ins Wasser gehören die allerdings nicht, aber mal nen Spritzer halten die schon aus.

Kommentar von Katja1971 ,

Hast du da einen Tipp für mich - um die 100 würde ich schon ausgeben. Aber da gibts ja auch viele Modelle.

Es sollten einfach gute, auch bewegte Schnappschüsse möglich sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten