Frage von bubuhohi, 46

Welcher Fotoapparat für ein 11 jähriges Kind, wenn eine kl. Automatikkamera "langweilig" ist?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von 19Berny90, 27

Hallo,

Was für eine Kamera hat die Kleine denn? 

Ich würde eine Kompaktkamera empfehlen mit ein paar Einstellungsmöglichkeiten. Nicht zu viel für den Anfang und Ihr auf alle Fälle beibringen was Fotografie bedeutet. Wie schon erwähnt, Bildkomposition, Motivsuche, Kreativität fördern (sollte diese nicht schon vorhanden sein ;)) etc... 

Ich würde empfehlen eine Nikon Coolpix S9400 oder ähnliche für den "Fortschritt" an zu schaffen ;)

Mir gefällt es, dass sich schon so junge mit der Fotografie beschäftigen :) 

Kommentar von bubuhohi ,

Hallo, meine Tochter hat seit mehreren Jahren eine kleine Automatikkamera und fotografiert jetzt mit ihren Anfängersmartphon. Da kann sie aber nichts richtig selbst einstellen. Es geht nicht um cool oder größer. Vielleicht entwickelt sich  ja ein echtes Hobby daraus. Ich finde sie hat ein gutes Auge für Fotos. Da ich keine Ahnung habe, brauche ich da einen Tip.

Kommentar von 19Berny90 ,

Das wäre schön wenn die kleine das Fotografieren als ein Hobby entdeckt :)

Also wie gesagt, ich nutze selbst die Nikon Coolpix S9400 und habe noch eine große Nikon D90 und eine Nikon D3000. (bin selbst leidenschaftlicher Hobbyfotograf :))

Die S9400 hat zwar keine "großen" konfigurationsmöglichkeiten aber voreingestellte Profile für verschiedene Aufnahmen. Zum Beispiel Makro oder Nachtaufnahmen, Portrait, etc. Das würde für den Anfang finde ich vollkommen reichen. Denn Ihr beizubringen was Blende/Verschlusszeit, ISO, Gegenlicht, goldener Schnitt etc. sind würde sie denk ich eher abschrecken. Fotografie ist extrem komplex wenn man sich damit extrem beschäftigt.

Wenn sie schon ein gutes Auge für Motive hat ist das schonmal sehr gut. Daher würde ich solch eine Kamera empfehlen. Die S9400 ist aktuell nicht mehr neu zu erwerben sondern nur noch gebraucht.

Hierbei sollte man auf die Auslösezahl achten, die sollte bei gebrauchten Kameras immer angegeben sein! Sollte weniger als 80.000 haben, ich würde da schon darauf achten.

Antwort
von Tuehpi, 46

Vielleicht keine neue Kamera sondern den kurzen / die kurze mal an der Hand nehmen und ihm / ihr ein wenig über Fotografie beibringen. 
Bildkomposition, Motivsuche etc. pp. 

Vielleicht ein bisschen leichte Fachliteratur , vielleicht ein kleiner Fotokurs an der VHS. 

Wenn das Interesse dann immernoch besteht, eine Systemkamera. Die sind etwas kleiner und Handlicher als eine "Full size" DSLR. Und es gibt ebenfalls wechselobjektive und einen manuellen modus in dem man die Hoheit über belichtungszeit, ISO und blende übernehmen kann.

Antwort
von Zerberus63743, 23

Leider hast Du nicht genau definiert, was das Kind unter "langweilig" definiert. Also weil man einfach zu wenig damit machen kann oder andere anderes und größer haben... Letztlich müssen Kinder aber nicht immer alles haben, wenn es um "will Haben" geht.

Antwort
von remmli, 13

Kameras sind eben nun mal zum fotografieren da, nicht mehr u. nicht weniger. Ansonsten gibt's in den Spielläden Kinderkameras, welche recht gut fotografieren u. die haben auch Spiele auf dem Bildschirm. Ausserdem kann man eine menge Effekte damit machen u. Schrift einblenden. Wenn das auch zu langweilig ist, dann kauf ein Smartphone. Damit kann das Kind spielen, telefonieren, ins Internet gehen, SMS'sen, WhatsApp'en und auch fotografieren bei Bedarf! Wie beim Ü-Ei: Spiel, Spaß, Überraschung, Spannung.

Antwort
von FoxundFixy, 19

Mein Sohn findet meine Spiegelreflexkamera auch langweilig ,weil da keine Spiele drauf sind

Kommentar von amylia ,

Gaiil XD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten