Frage von iMax123, 89

Welcher e-Reader ist der bessere - tolino oder kindle?

Hallo! Ich stehe nun unmittelbar vor der Entscheidung zwischen dem kindle voyage und dem tolino vision 3 HD. Hardware-technisch hat mich bisher der kindle mehr überzeugt, doch bei der Software bin ich mir noch nicht ganz im Klaren. Darauf wird in all den Tests ja nicht so viel eingegangen, aber Amazon Firmware scheint ja etwas besser zu sein. Dafür ist man mit dem kindle ja an Amazon Büchersortiment gebunden. Nun wollte ich mal eure Meinung wissen - lieber tolino oder kindle? Ich interessiere mich zudem für "eBook-Streaming" (ich denke, ihr wisst schon, was ich meine :)) Gibt es hier einen klaren Spitzenreiter? Falls es sehr unterschiedliche Bücherangebote gibt: Ich interessiere mich eher für Fachbücher/ Computer- oder Informatikbücher (Programmieren). Danke!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rubezahl2000, Community-Experte für Amazon & Buch, 81

Tolino hat den großen Vorteil, dass es ein unabhängiger Ebook-Reader ist, also ohne Shop-Bindung :-)

Kindle dagegen ist nur ein spezieller Ebook-Reader für Kindle eBooks von Amazon. Außer Amazon kann Kindle NICHTS :-(
Deshalb ist Kindle nur für absolute Amazon-Fans geeignet, die ihre eBooks sowieso für IMMER nur bei Amazon kaufen wollen.
Wer jedoch unabhängig und flexibel sein möchte und wer evtl. auch die Onleihe der Stadtbibliotheken nutzen möchte, für die/den ist Kindle NICHT geeignet, sondern ein unabhängiger Ebook-Reader z.B. Tolino, Pocketbook, Kobo, da man mit denen die freie Wahl hat, wo man seine eBooks kauft/ausleiht/runterlädt z.B: Thalia, Weltbild, Hugendubel, ebook.de, und viele viele mehr … alle außer Amazon!

Hier aus meiner Sicht die Nachteile von Kindle gegenüber den unabhängigegn Ebook-Readern Tolino, Kobo, Pocketbook, Sony, Trekstor:
▼ Shop-Bindung an Amazon
▼ Format-Beschränkung: - Kindle kann nur Kindle eBooks von Amazon lesen - Kindle kann das handelsübliche Ebook-Format "ePub" NICHT lesen
▼ Kindle kann die Onleihe der Stadtbibliotheken, also eBooks kostenlos ausleihen, NICHT nutzen
▼ Kindle ist NICHT kompatibel mit anderen Ebook-Reader – Marken
▼ Wenn ein Kindle-Besitzer sich mal einen Ebook-Reader einer anderen Marke anschafft, dann kann er seine eigenen eBooks nicht mehr lesen - weil das Kindle-Format nur von Kindle-Readern gelesen werden kann :-(
▼ Amazon spioniert das Leseverhalten der Kindle-Nutzer aus
▼ Für Kindle-Besitzer gibt's nicht die Möglichkeit, den Shop zu wechseln, wenn sie mit den Geschäfts-Methoden von Amazon nicht mehr zufrieden sind:-(
▼ Falls Amazon mal den Bach runtergehen sollte, ist's aus mit Kindle, dann gibt's keine Kindle eBooks mehr :-(

Hier die Vorteile der unabhängigen Ebook-Reader (Tolino, Pocketbook, Kobo) gegenüber Kindle: Man kann ...
● eBooks im handelsüblichen ePub-Format lesen
● den Shop für die eBooks beliebig auswählen (z.B. Thalia, Weltbild, Hugendubel, ebook.de, ... nur nicht Amazon!)
● die Onleihe der Stadtbibliotheken (onleihe.net) nutzen, also eBooks kostenlos ausleihen, wenn man einen Bibliotheksausweis hat.
● auch mit anderen Ebook-Reader - Marken die selben eBooks lesen
● den Ebook-Shop jederzeit wechseln, wenn man nicht mehr zufrieden ist (alle außer Amazon!)
● lesen ohne ausspioniert zu werden.
Nur Kindle eBooks von Amazon, die kann man mit Tolino, Pocketbook, Kobo NICHT lesen, denn Kindle eBooks können - wegen dem speziellen Amazon-Format - nur von Kindle gelesen werden.

Übrigens: Falls dich zusätzlich Audio-Funktionen am Ebook-Reader interessieren würden (mp3: Hörbücher, Musik; Text to Speech: eBook vorlesen lassen) dann wäre der Pocketbook Ultra noch eine Alternative :-)

Kommentar von iMax123 ,

Danke für die ausführliche Antwort :)

Es wird dann wohl doch der tolino vision 3 HD werden, bei den Softwareunterschieden ist die Hardware schon fast nebensächlich, da verzichte ich gerne auf die Blättertasten.

Antwort
von MontyReiter, 78

Also ich habe den ersten Tolino Vision und bin sehr zufrieden. Ich hatte damals auch die Wahl zwischen Kindle und Tolino, doch was mich überzeugt hat, war dass ich Bücher "teilen" kann. Was ich damit sagen will ist, dass ich die Karte aus meinem E-Book nehme und eine Freundin geben kann. Geht bei Kindle nicht (vor 2 Jahren zumindest). Außerdem kann der Kindle nur Amazon Bücher lesen, mit einem Tolino kann ich auch z.B. aus der Onleihe Bibliothek meiner Bücherei ausleihen und muss nicht alles Bücher kaufen (gibt es soweit ich weis für Amazon Prime Kunden inzwischen auch).

Ich habe mich also damals ganz bewusst für den Tolino entschieden und habe es bisher noch nicht bereut.

MontyReiter

Kommentar von Rubezahl2000 ,

Die "Amazon Prime Leihbücherei" bietet nur einen ganz begrenzten Bestand (z.B. keine aktuellen Bestseller) und man darf NUR 1 eBook pro Monat ausleihen!
Also ein erbärmlich schlechtes Angebot im Vergleich mit der Onleihe der Stadtbibliotheken - die Kindle aber NICHT nutzen kann, weil Kindle nur Amazon kann :-(

Antwort
von ilsemmm000, 68

Kindle

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community