Frage von Shalidor, 82

Welcher Draht für Heißdrahtschneider?

Ich baue mir übernächste Woche einen Heißdrahtschneider. Einfach nur weil ich keinen anderen Verwendungszweck für mein selbstgebautes Netzgerät finde. Nun weis ich aber nicht, welcher Widerstandsdraht am besten geeignet wäre. Ich habe mal im Internet ein wenig gesucht und fand auf Amazon Nickel-Chrom und Eisen-Chrom-Aluminium. Ich brauche einfach einen Heizleiter der bei etwa 5-12 Volt schön heiß wird um beispielsweise Syropor zu schneiden. Logischerweise muss er dafür auch reißfest genug sein. Undich muss ihn natürlich irgendwo preiswert in passender Länge (also keine Massenware) kaufen können (am besten Amazon). Was empfiehlt sich für mein Vorhaben am besten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bit77, 47

Es kommt auf den Widerstandswert des Drahts an. Bei Widerstandsdraht wird er mit Ohm/Meter angegeben. Dann ist auch noch die Länge des Drahts wichtig, da er ja heißer wird, wenn er kürzer ist (Bei gleicher Spannung)

Bei einer Drahtlänge von 300 mm sollte er einen Widerstandswert von 3...5 Ohm pro Meter haben, bei einer Betriebsspannung von 6 Volt liegst Du dann ungefähr richtig. Der gleiche Draht hätte dann auch bei 600 mm die gleichen Eigenschaften, wenn 12V anliegen.

Ganz allgemein wäre eine stufenlos regelbare Spannungsquelle von Vorteil, wenn sie mindestens 5 Apere liefert.

Kommentar von Shalidor ,

Das ist eher weniger das Problem. Ich habe ein Netzteil mit stufenloser Regulierung der Spannung. Und das Ohmsche Gesetz anzuwenden dürfte ich auch noch hinbekommen. Sollte man als Elektroniker ja wohl. Mit ging es bei meiner Frage eher um die Legierung. Welche irgendwie besser ist im Sinne von gleicher Widerstand aber reißfester gegenüber der anderen Legierung.

Kommentar von bit77 ,

nun, wenn es möglich ist, dann versuche Chromnickeldraht zu bekommen. Dieser hat für einen niedrigeren Leitwert, ist also etwas dicker als ein vergleichbarer Konstantandraht.

Ausserdem hat CrNi-Draht die Eigenschaft, seine Zugfestigkeit bei hoher Temperatur nicht so stark einzubüßen als Konstantan. 

Das bedeutet aber nicht, daß Konstantan völlig ungeeignet ist, aber mit CrNi gehts echt besser.

Wenn es richtig gut sein soll, so kann man auch Edelstahl-Schweißdraht nehmen (0,8mm), daß Netzteil muß dann aber 15 A liefern können. Damit haben wir schon dicke Blöcke aus Styropor geschnitten.

Kommentar von Shalidor ,

Vielen vielen Dank. Du bekommst auf jeden Fall den Stern. Nickel-Chrom mit einem Leitwert von 5-10 Ohm bei 30cm also. Konstantan gibt es auf Amazon nicht. Aber NiCr gibt es in haufenweise Varianten. Hab hier was gefunden. 8,7Ohm/m, 0,4mm, 10 Meter Länge für 5€. Laut den Rezessionen sehr guter Hersteller.

Kommentar von Shalidor ,

Ich habe ab Freitag eine stufenlos regelbare Spannungsquelle. Jedoch geht diese ab 0,8A kaputt weswegen wohl eine 700-750mA Sicherung verbaut wird. Bei maxinalen 15 Volt werde ich deine vorgegebenen 4-5 Ampere also nicht aufbringen können. Ich habe jetzt 0,16mm dicken Nickel Chrom Draht gefunden mit einem Widerstand von 54 Ohm/m. Bei 30cm langem Draht würde das passen. Bei über 16 Ohm auf 30cm sollte der dann ja glühen. Denke ich mal...

Kommentar von bit77 ,

ein so dünner Draht könnte Probleme machen. Nicht nur wegen der Rißgefahr, sondern auch deswegen, weil sich die Trennnaht wieder schließen könnte, also das Styropor wieder zusammenschmilzt.

3 bis 5 Ampere sollte ein Netzteil schon liefern sollen. Wenn Du Dich mit Elektronik etwas auskennst, kannst Du einen alten Halogentrafo nehmen und mittels Phasenanschnitt regeln.

Kommentar von Shalidor ,

Ich weis jetzt, wie ich den Heißdrahtschneider bauen werde. Gar nix mit Gleichrichter und Trafo. Einfach den Widerstandsdraht parallel zu einem Potentiometer oder Widerstand. Das ganze seriell mit einem großen Widerstand und das alles einfach an 230VAC. 


Jetzt müsste ich nur noch wissen: Wie dick sollte der Draht sein? Und wie viel Ampere darüber fließen sollten. Dann besorge ich den Draht und baue den dafür richtigen Widerstand ein.

Antwort
von Skinman, 27

Konstantandraht. Oder du kannst einfach den Draht von Proxxon für deren Geräte nehmen, den gibt es mit Sicherheit als Ersatzteil.

Antwort
von kloogshizer, 50

Konstantandraht.

Kommentar von Shalidor ,

Komisch, dass ich aber unter Konstantan auf Amazon nur Nickel-Chrom finde. Nur. Jedoch ist Konstantan CuNiMnFe.

Antwort
von Rosenbaum, 40

Konstantandraht.

Kommentar von Shalidor ,

Komisch, dass ich aber unter Konstantan auf Amazon nur Nickel-Chrom finde. Nur. Jedoch ist Konstantan CuNiMnFe.

Kommentar von Rosenbaum ,

Dann guck halt bei Conrad oder Reichelt oder sonst bei einem Fachhändler. Bei Amazon tummelt sich ja alles mögliche rum.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community