Frage von BronceMoon, 41

Welcher Bogen ist der richtige für mich?

Hallihallo :D Also die Frage steht ja oben. Ich tendiere zu dem Ragim Matrix Recurve Bogen, aber ich weiss nicht wie viel Zoll und Zugkraft ich nehmen soll. 66' oder 68'?? C.C Meine Körpergröße: 1.67m Ach ja und ich bin ein Mädchen und nicht schwächlich, da ich Sport treibe. Zwar kein Leistungssport oder so, aber trotzdem. :)

Mit freundlichen Grüßen BronceMoon

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Bogenfreund, 22

Hallo BronceMoon,

als erstes würde ich dir dringend nahe legen, dich nach einem Verein in deiner Nähe umzusehen.  https://www.bogenschiessen.de/bogenschiessen/de/service/vereine/index\_vereine.p...

Üblicherweise können dort Probetrainings vereinbart werden, da kannst du in Ruhe Bögen ausprobieren. Natürlich ist es auch eine gute Möglichkeit zu testen, ob dieser Sport auch nach 2-3 Wochen noch einen Reiz für dich hat. Bei uns z.B. kann man 5 Probetrainings wahrnehmen, bevor man sich entscheidet. Schnuppertrainings sollten auch nichts kosten.

Erst wenn du Spass daran findest, dann sollte ein 3-teiliger Recurvebogen bei einem Fachhändler(!) in deiner Nähe gemietet werden. Ein Matrix ist ein echter Einsteigerbogen, trotzdem ist der sofortige Kauf nicht ratsam. 

Es wird mit einem niedrigen Zuggewicht begonnen (für dich so ca.16 - 20 lbs =englische Pfund) du hast dein Alter nicht geschrieben. Durch das Mietprogramm (1 Mietphase =6 Monate) braucht man sich keine unnötig hohen Zuggewichtssprünge antun, hier können die Wurfarme nach Bedarf in etwas stärkere getauscht werden. Der erste Bogen soll ruhig etwas ziehen, darf aber keine besondere Mühe machen.

Mit einem 66 Zoll-Bogen solltest du hinkommen, das wird aber dann im Geschäft entschieden.

Ohne Hilfe Pfeile fliegen lassen wird natürlich klappen, klar, das Bogenschießen zu lernen wird jedoch ohne fachliche Hilfe nicht funktionieren. Ohne eine Weiterentwicklung wird es schwierig, mit Lust bei der Sache zu bleiben. Außerdem macht es Spass irgendwann zu wissen, weshalb man getroffen hat, und weshalb eben auch nicht.

Weitere Fragen? Gerne melden ;-)

Kommentar von BronceMoon ,

Dankeschön für die ausführliche Antwort :) Ich habe mich schon nach Vereinen in meiner Nähe umgeguckt, aber wir wohnen anscheinend in einer Gegend wo es die nicht gibt, b. z. w.  der eine wird wahrscheinlich bald aufgelöst. :(  .Na ja mal schauen was ich jetzt machen werde. 

Ich habe irgendwie noch nicht herausbekommen, wie das mit der Hilfreichsten Antwort funktioniert. :o Das waere dann nämlich deine :)

LG BronceMoon

Kommentar von Sandscho1 ,

Hallo BronceMoon,

ich stimme "Bogenfreund" voll und ganz zu. Ohne Verein bzw. jemanden, der Dir das Bogenschießen beibringt, würde ich den Bogenkauf erst einmal lassen. Du würdest es Dir erstens falsch selbst beibringen, und zweitens darfst Du eigentlich nicht einfach so irgendwo Bogenschießen. Du brauchst einen Platz mit ausreichend Raum drumherum, eine Scheibe mit Ständer und ein Pfeilfangnetz. Das Bogenschießen ist nämlich - selbst für Fortgeschrittene - nicht ungefährlich und ohne Platz und Pfeilfangnetz kannst Du jemanden verletzen. Ein Pfeil kann immer mal danebengehen...

Ich drück die Daumen, dass Du einen Verein oder Trainer findest.

Sandscho

Kommentar von Bogenfreund ,

Stimmt, dass hatte ich noch nicht erwähnt, danke.

Ja, das mit dem Schießen im eigenen Garten (wird sooo oft gemacht) ist so eine Sache. Grundsätzlich zwar nicht direkt verboten, die hohen Sicherheitsauflagen sind aber in bestimmt 99% der Grundstücke nicht einzuhalten, daher dann eben doch verboten.

Kommentar von Bogenfreund ,

Tja, bisher habe ich mich auf das Antworten beschränkt, ;-)  Wie man genau die hilfreichste Antwort auszeichnet, darüber kann ich dir nichts genaues sagen. Allzu versteckt kann diese Funktion aber nicht sein . . .

Kommentar von Bogenfreund ,

Vielen Dank für den Stern ;-)

Wenn in Sachen Verein gar nichts geht, wäre auch ein einmaliger Grundkurs eine Möglichkeit. Vielleicht wirst du hier ja fündig:  http://www.outdoorsport.de/bogensport_10/

oder hier  https://www.jochen-schweizer.de/geschenk/bogenschiessen,default,pd.html , auch wenn natürlich mit gewissen Anfahrtswegen zu rechnen ist.

Es gibt da sicher noch mehr. Das ist sicher nicht das ganz Tolle, aber eine Basis wäre das schon. 3-4 Stunden sollte der mindestens gehen, im Idealfall dann einen zweiten nach ca. 2 Monaten.

Viel Glück beim Suchen und Spass beim Bogenschießen.

Antwort
von AdroSlice, 25

Sowas testet man am besten aus, wenn man die Möglichkeit dazu hat.

Kommentar von BronceMoon ,

OK werde ich machen,  Dankeschön :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten