Frage von annika0304l, 143

Welcher Beruf passt, genug Geld und Freizeit?

Hallo, Ich habe eine Frage.. Unzwar bin ich in der 9. Klasse und so langsam müssen wir uns Gedanken um unsere Zukunft machen. Ich bin nicht besonders gut in der Schule.. Mein Zeugnis besteht aus 3 und 4 vielleicht mal eine 2 aber halt nicht besonders gut! Ich lerne auch nicht gerne, weiß aber das ich mich mehr anstrengen muss! Ich liebe Tiere und Kinder aber als z.B. Erzieherin verdient man nicht gerade viel. Gibt es da andere Möglichkeiten mit Kindern? Ich hätte auch Interesse an irgendwas mit Pädagogik oder ähnlichem. Als Tierarzthelferin weiß ich nicht wieviel man später verdient aber in der Ausbildung so gut wie nichts.. Gibt es da auch alternativen, also etwas was mit Tieren zu tun hat? Ich bitte um Vorschläge :)

Antwort
von Berni74, 25

Als Pädagoge sollte man für die Kinder ein Vorbild sein. Dazu gehört auch, daß man ihnen vermittelt, daß sie sich anstrengen müssen und auch lernen müssen, wenn sie keine Lust dazu haben. Kannst Du das? ;-)

Ich finde, Du solltest erstmal nicht das Geld in den Vordergrund stellen. "Lehrjahre sind keine Herrenjahre" - das ist nunmal so. Wichtig ist, daß man möglichst viel Wissen und Können vermittelt bekommt und später einen Abschluß in der Hand hat.

In vielen Berufen kann man sich dann auch weiter qualifizieren - hörere Qualifikation = mehr Geld.

Es ist besser, sich realistische Ziele zu setzen und diese dann auch zu erreichen, als nach den Sternen zu greifen. ;-)

Wenn Du gern was mit Tieren machen möchtest, dann mache Praktika - geh in Tierarztpraxen oder ins Tierheim. Sowas kommt auch bei der Bewerbung immer gut. Aber eins solltest Du Dir bewußt machen - lernen mußt Du immer und überall.

Viel Erfolg dabei!

Antwort
von dsupper, 13

Hallo,

leider schließt sich der Abschluss der 10. Klasse, ein interessanter Beruf mit viel Freizeit und viel Geld aus.

Wenn dann noch hinzukommt, dass man mit Kindern oder Tieren arbeiten möchte, dann kann man das Geldverdienen ganz hinten anstellen, denn in all solchen Berufen hat man sicher viel Freude und Spaß - aber keinen guten Verdienst.

Um einen Beruf zu finden, bei dem man Freude empfindet, gleichzeitig viel Freizeit hat und viel Geld verdient - muss man schon studieren. Und ob man dann all diese Kriterien unter einen Hunt bringt, wage ich trotzdem zu bezweifeln.

In der Regel muss man schon Vollzeit berufstätig sein, um genügend Geld für ein einigermaßen gesichertes Leben zu verdienen, arbeitet man zu Zweit, kann das schon etwas besser aussehen - aber das ist ja nicht wirklich planbar.

Da all diese Kriterien nicht zusammenpassen, man aber ganz viel Zeit seines Lebens innerhalb seines Berufs verbringt, sollte man als wichtigstes Kriterium die Freude am Beruf zugrunde legen - das ist zumindest meine Meinung.

Alles Gute für die Berufswahl

Daniela

Kommentar von ApfelTea ,

Man kann auch ohne zu studieren später Selbstständig sein, genug Geld verdienen und Freizeit haben. Schließt sich nicht unbedingt aus

Kommentar von dsupper ,

theoretisch ja - wobei sich eine Selbstständigkeit - viel Freizeit - und viel Geld verdienen - grundsätzlich auch ausschließt.

Antwort
von FrauFanta, 26

Erzieherin ist doch super! Man verdient ganz gut, keine Sorge! Und es gibt dann auch die Möglichkeit mit Kindern und Tieren gleichzeitig zu arbeiten, zB in einer Jugendwohnung auf einen Bauernhof ( gar nicht mal so selten), viele Kinderheime haben Pferde oder Hunde oder Katzen und viele Behinderteneinrichtung betreiben Landwirtschaft. Wenn man Erzieher ist kann man danach noch weiter machen als Reittherapeut oder Tiergestützte Therapie. Alternativ Berufe wären Ergotherapeuten, Krankengymnast, Logopäde.

Kommentar von Apfel2016 ,

Ergotherapeuten, Krankengymnast, Logopäde.

 

nicht mit diesen Noten! Schon eine Ausbildung als Erzieherin wird da schwer....Die ganzen medizinischen Fachbergriffe, wenn man schon Deutsch und Mathe nicht hinbekommt, eher unwahrscheinlich...

Kommentar von FrauFanta ,

Unsinn! Es reicht ein mittleres Bildungsniveau. Ich hab auch Erzieherin als Erstberuf gelernt, das ist einfach.

Antwort
von Apfel2016, 19

Soziale Berufe (Kinder, Pflege, Tiere...) werden meistens schlecht bezahlt, außer du hast ein spezielles Studium.

Aber du solltest deinen Beruf nicht nur nach dem Geld aussuchen. Du musst das ganze mind. 45 Jahre täglich machen. Du solltest auch spaß daran haben. Mach doch in den kommenden Ferien ein paar Schnuppertage in verschiedenen Berufen und gucke was dir gefällt.

Mit deinen Noten wirst du leider auch nicht so viel Auswahl haben.

Antwort
von WSchaefer, 16

da gibt es schon einiges, nur ob es wirklich das Wahre für dich ist musst du selber herausfinden. Berufswahl ist nicht einfach, denn es ist was für das gesamte Leben und ich kann mich noch gut daran erinnern als mir mein Sohn fast die gleiche Frage stellte. Ich kann dir nur empfehlen dein Hobby oder Hobby's mit dem Beruf zu verbinden, denn Arbeit soll ja auch Spaß machen so das man gerne hin geht. Das mit dem Geldverdienen ist nicht einfach denn es fangen fast alle mal klein an und arbeiten sich hoch, und so steigen auch die Löhne. Du solltest dich mal schlau machen was es in deinen Umfeld so alles gibt was in Frage kommen würde, denn all zu weit weg sollte die Arbeit ja auch nicht sein und eine gute Verkehrsanbindung haben, so das man auch hin kommt wenn mal das Auto streikt . Genau genommen kann dir bei dieser Wahl keiner helfen, man kann dir nur ein paar Tipps geben

Antwort
von CASNo, 19

Mir würde da jetzt nur Reitlehrerin oder ähnliches einfallen. Für diese Art von Lehrerin brauchst du keinen 1er oder 2er durchschnitt, kannst dich allerdings auch selbstständig machen. Du arbeitest mit Kindern zusammen und mit Tieren...

Kommentar von Berni74 ,

Für viele Berufe ist aber "irgendeine" abgeschlossene Berufsausbildung die Voraussetzung. Wie das mit Reitlehrerin ist, weiß ich nicht. Aber da sollte man auf jeden Fall sehr viel Ahnung von Pferden haben - das erlernt man nicht in einer Ausbildung, da muß man schon vorher umfangreiches Wissen und Können mitbringen.

Antwort
von mondfaenger, 20

Zunächst solltest du dafür sorgen, daß deine Noten um einiges besser werden. Sonst hast du nämlich nicht viel Chancen, eine gute Ausbildungsstelle zu bekommen.

Antwort
von Hideaway, 18

Gibt es da auch alternativen, also etwas was mit Tieren zu tun hat? Ich bitte um Vorschläge :)

Klar doch. Da bieten sich die Berufe Fleischer(in) und Fleischereifachverkäuferin an. Oder vielleicht Schädlingsbekämpferin, Tierpflegerin oder etwas im Zoofachhandel. Du kannst dich aber auch bei "Bauer sucht Frau" bewerben.

Kommentar von annika0304l ,

Unnötige Antwort

Antwort
von rolfmartin, 16

Ja! Such dir einen Millionär. Im Ernst: Das Leben ist kein Wunschkonzert.Du muss schon wissen, mit welchen Talenten du ausgestattet bist. Gebe diesen nach und und habe nicht nur Dollarnoten in den Augen. Dami erreichst Du in deinem Leben nichts.

Kommentar von annika0304l ,

Das habe ich doch ganricht! man sollte aber schon genug verdienen um die spätere Familie ernähren zu können! Ich denke auch an die Zukunft. mir ist bewusste das der job mein ganzes leben bestimmt und ich daran Spaß haben muss! Manche verstehen auch alles falsch..

Kommentar von rolfmartin ,

Du scheinst aber meine Sichtweise verstanden zu haben.

Kommentar von annika0304l ,

Die hatte ich auch schon vorher, verstehen nur so manche hier nicht ;)

Kommentar von rolfmartin ,

Deine oder meine?

Antwort
von Gargoyle74, 11

Tierpflegerin im Zoo fällt mir da spontan ein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community