Frage von eckard1987, 34

Welcher Baustoff zum Bodenausgleichen?

Hallo zusammen. Wir renoviere derzeitig in Eigenleistung ein altes Fachwerkhaus und mussten bei der Entnahme des alten Zementestrichbodens feststellen stellen, das stellenweise bis zu 31cm einseitiges Gefälle vorhanden ist. Wir haben uns beim örtlichen Baustoffhändler einigermaßen beraten lassen welche Methoden es gibt. Dieser riet uns zu einer Kombination aus gebundener Schüttung, EPS-Platten und Gipsestrich, da wir eine Konstruktion aus Latten und OSB-Platten ablehnen. Es geht hierbei rein um den Höhenausgleich, nicht um die Wärmedämmung. Der Untergrund besteht aus: 1. Wickelhölzern 2. Stellenweise Sand, wobei die Oberfläche mit Zement befestigt wurde um nicht alle 20 -Minuten die Höhe neu zu nivellieren. Vielleicht hat wer mit der Konstruktion Erfahrungen, oder auch eine andere Idee wie man die Höhe auf "0" bringen kann.

Antwort
von holgerholger, 10

Bevor Du das Gefälle ausgleichst, sollte geklärt werden, wodurch es entstanden ist.

Grundsätzlich: gipsestrich in Kombination mit der Bodenfeuchtigkeit ist keine gute Idee.

Antwort
von ingwer16, 23

So ne Frage ist " mutig "
Google bitte.  " Kramp& Kramp , Lemgo , das sind Spezialisten .
Lass dich mit Andreas Kramp verbinden .
Sag ihm nen lieben Gruß aus Bayern ( von der Bergziege )
Er möchte dich beraten 🐛

Kommentar von eckard1987 ,

Warum mutig? So schlimm? 

Kommentar von ingwer16 ,

N Fachwerkhaus in Eigenleistung zu renovieren ist unter Umständen mehr als mutig ! An eine Höhendifferenz von 31 cm gehört meiner Meinung nach ein Fachmann , kein Baustoffhändler !!
Wie alt ist das Haus ??

Kommentar von eckard1987 ,

Die ersten Dokumente sind von 1641. Allerdings ist das auf das Kellergewölbe bezogen.

Kommentar von ingwer16 ,

Lass dich zumindest von einem ! Fachmann ! Beraten bitte .

Kommentar von eckard1987 ,

Wird gemacht! Danke!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community