Frage von Android91, 31

Welcher Ausbildungsberuf eignet sich für mich?

Hallo liebe Leute,

ich bräuchte da nochmals euren Rat. Zu meiner Person: Ich bin 24 Jahre alt, werde im Januar schon 25 und habe bis jetzt noch keine Ausbildung gemacht, da ich mich einfach nicht entscheiden kann welche Ausbildung mir Spaß machen würde.

Zuletzt habe ich mehrere Praktikas im sozialen Bereich, insbesondere in der Altenpflege gemacht aber keine große Freude daran gehabt.

Aktuell schwanke ich zwischen mehreren Bereichen die mich sehr interessieren bzw.für die ich das nötige Talent hätte (Der kaufmännische Bereich, der soziale und gesundheits Bereich, außerdem bin ich sehr kreativ und kann relativ gut und auch gern Kochen. Ich habe das Fachabi in Sozial-und Gesundheitswesen sowie den Realschulabschluss für den Bereich Wirtschaft und Verwaltung ( Beide mit einem Durchschnitt von 3,2)

Aber ich hab trotz der Berufsberatung der Arbeitsagentur keine Ahnung was ich gerne machen möchte, kann mir einer von euch weiterhelfen?

Antwort
von DODOsBACK, 30

Sorry, aber du scheinst keine Ausbildung zu suchen, sondern nur Gründe, warum du keine machst! Nichts im Leben ist perfekt, das solltest du mit fast 25 allmählich wissen. Kein Beruf macht immer Spaß, und kein Beruf passt so gut zu dir, dass du keine Kompromisse machen musst.

Was du "Schüchternheit" nennst, ist wohl eher Angst - aber die musst du überwinden! Du versuchst, eine falsche Entscheidung zu verhindern, indem du dich überhaupt nicht entscheidest. Aber DAS ist garantiert die schlechteste Möglichkeit.

Sobald du 25 bist, wird dich das Arbeitsamt zum Jobcenter abschieben, und dort wird man dich einfach nur noch ARBEITEN schicken. Ungelernt. Lang lebe die Zeitarbeit!!!

Kommentar von Android91 ,

Ja, deinem Kommentar stimme ich zu 60% zu auch wenn ich dem ersten Teil mit Ausreden oder Gründe suchen warum ich keine Ausbildung machen wolle nicht zustimme, da ich mir zwar sehr viel Zeit lasse aber nicht Nichts unternehme. Alles Andere stimmt leider jedoch.

Kommentar von DODOsBACK ,

Ich habe nicht gemeint, dass du keine machen willst! Du willst nur 100% sicher sein, was bedeutet, das jeder Grund dagegen einer zu viel ist. Leider wird das so nie hinhauen! Deine Noten sind jedenfalls nicht so prickelnd, dass man sich um dich reißen wird...

Es wäre besser, ausbildungstechnisch einfach das "geringste Übel" zu wählen - du kannst im Notfall auch während der Ausbildung nochmal wechseln!

Antwort
von Myhuky3, 31

Im Kindergarten werden immer Erzieher gesucht. Gesundheit spielt da ne große rolle und kochen zu können ist da auch von vorteil!
Außerdem darfst du, wenn du die Erzieherausbildung abgeschlossen hast nicht nur im Kindergarten arbeiten, sondern auch z.b. im heim, falls das für dich eine Option wäre.

Erzieher werden überall gebraucht.
Trotzdem noch viel Glück bei der suche :)

Kommentar von Android91 ,

DIese Idee hatte ich auch schon allerdings müsste ich meine zurückhaltende Art odrr wie es andere Leute nennen "Schüchternheit" bekämpfen :)

Kommentar von Myhuky3 ,

Ich bin auch total schüchtern, hatte allerdings grad ein Praktikum im Kindergarten und wurde total gelobt :p Mit den Kindern ist das manchmal leichter. Wird schon noch 👍 :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten