Welcher bildungsweg?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sozialpädagogin oder Heilpädagogik ( als Studium) und als Lehrberuf ( Fachschule)  Erzieher oder Heilerzieher (-Pfleger).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FantaFanta76
07.02.2016, 17:34

Nach der Lehre verdienst du Ca 2500 und nach dem Studium 3500, als Diplompädagoge 3800

0
Kommentar von Whenthepowerof
07.02.2016, 18:02

Habe gerade gesehen das man heilpädagogik auch als Weiterbildungsnöglichkeit an einem berufskolleg machen kann. Die Voraussetzung wäre dann eine Ausbildung zum heilerziehungspfleger. Weißt du vielleicht welche unterschiede es dann im aufgabenbereich gibt? 

0
Kommentar von FantaFanta76
07.02.2016, 18:56

Gibt keinen Unterschied in der Tätigkeit. Ich bin Sozialpädagoge und die Heilpädagogen machen genau das Gleiche.

2

hier kannst du in die schule gehen zum arbeitserzieher und Hep auch in teilzeit in ganz D must nur 1x im monat dort sein und anders wo die grundausbildung machen. die können auch sehr gut beraten.

http://www.ksg-ev.eu/index.php?id=23

Heimsonerschulen

http://www.schule-bw.de/schularten/sonderschulen/heimsonderschulen/

http://www.camphill-schulgemeinschaften.de/

also wenn du in schule möchtest kannst mal dort anschauen es sehr schöne schule in klein klassen. kenne dort kinder und lehrer. rufe dort an und lasse dich beraten wie du zum sonderschulleher werden kannst?

http://karl-schubert-schule.de/pages/schule/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heilerzieher/in ,  Sozialpädagoge/in

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung