Frage von 10minKevin, 165

Welchen Wetteinsatz, was muss Verlierer machen?

Mein Freund, unsere Vegetarier-Freundin und ich haben gewettet, dass wir "Earthlings" gucken können und danach direkt nach Mcdonalds fahren und Burger essen,

sie meint, dass wir das nicht könnten, was sollen wir sie machen lassen?

Vir dachten an ein Pinnchen Wurstwasser trinken, wollten nicht zu krass sein?

Antwort
von kami1a, 29

Hallo! Über Earthlings kann man diskutieren. Wird auch an Schulen gezeigt und dikutiert. Aber eine Wette daraus machen finde ich nicht gut.

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Antwort
von Undsonstso, 75

seid einfach großmütig und lasst sie nur die Burger, die ihr verdrückt, bezahlen.

Kommentar von Omnivore08 ,

Finde ich zu lasch...immerhin müssen die ja bei verlorener Wette ein Monat lang auf nichtgequältes, gesundes, nährstoffreiches Fleisch verzichten. Als ich wäre dafür, dass sie ein Monat lang Fleisch essen muss. Strafe muss ja weh tun ^^

Kommentar von Undsonstso ,

Dass du nicht großmütig wärst, überrascht mich nicht....  ;-)

Eine Option wäre noch, die Entomophagie - Qualitäten der Dame zu testen, z.B. mit einem leckerem Micronutris-Produkt, z.B. siehe:

http://wuestengarnele.de/essbare-insekten-bestellen/insekten-zum-essen-kaufen/IN...


Kommentar von EmptyCages ,

Oh, da ist aber jemand schnell mit Löschen bzw. hat hier einen dicken Stein im Brett...:)

Prima - wo ich doch nicht mal beleidigend war mit dem Vorschlag bzgl. der Veggie-Burger !

Ihr tut euch allen keinen Gefallen damit...

Grade sehe ich, dass auch meine Antwort weg ist - wen wundert`s ??

Scham ist hier - leider - ein Fremdwort !

Kommentar von Cathal ,

Cool. Man kann Deine Kommentare auch löschen?

Antwort
von Omnivore08, 78

Wurstwasser UND eine Wurst essen. Es muss schließlich eine Strafe sein. Schließlich hat sie ja mit dem Propagandafilm angefangen ^^

Antwort
von wickedsick05, 66

da wüsste ich was SEHR schönes :-)

mein bekannter ist Metzger. der würde sie mal in die Kunst der Fleischherstellung oder Blutwurstherstellung einweihen dann wäre sie DIREKT dabei ohne Youtubegelaber und Tränenmusik. Dann sieht sie wie es WIRKLICH hergestellt wird und lernt was fürs leben. Jetzt müsst ihr nur ein Metzger kennen.

Earthlings ist reine Propaganda:

Der dunkle Wahn der Veganer: Lügen, Hass, Täuschung, Manipulation und das leise Versprechen der Massenvernichtung.

http://www.nachrichtenspiegel.de/2013/12/03/der-dunkle-wahn-der-veganer-luegen-h...

Kommentar von wickedsick05 ,

Alternativ könnt ihr auch mit ihr Angeln gehen und sie den Fisch ausnehmen/zubereiten lassen und sie zaubert dann ein leckeres essen wäre auch was schönes.

Kommentar von EmptyCages ,

Hauptsache, manche finden Doppelmoral und Löschkultur schön...:)

Antwort
von Realisti, 78

Nein, das ist ja gegen ihre Prinzipien.

Es gibt doch auch "Problemgemüse". Wie wäre es sie eine ganze, rohe Gemüsezwiebel aufessen zu lassen.

Kommentar von 10minKevin ,

sie hat darauf bestanden, dass wir einen monat kein fleisch essen, wenn wir verlieren und wir essen oft zusammen in der clique, die lachen uns alle aus

Kommentar von Realisti ,

Das ist ja nicht zu schlimm. Zum Glück gibts ja den Italiener. Da gibt es Spagetti Napoli oder in Sahnesauce. Dazu ein leckerer Salat, Gemüseeintopf oder Pfannekuchen.

Den Monat würde ich allerdings einkürzen. Ein/zwei Wochen reicht, da streikt sonst der männliche Anteil.

Ihre Strafe sollte dann auch zwei Wochen lang sein und wirklich eine Strafe. Schickt sie doch regelmäßig joggen oder so. Nur eine Stunde Handy am Tag? Was könnte sie noch ärgern?

Kommentar von 10minKevin ,

handy wäre auch gut

aber es ist eigentlich voll easy, sie macht sich da echt hoffnungen, aber sie verliert auf jeden fall, desshalb irgendetwas schnelles, was einen guten effekt bringt

strippen will sie nicht....

Kommentar von Realisti ,

Dann eine peinliche Aktion.

  1. Verkleidet als Biene mit euch einen Kneipenbummel machen.
  2. Oder eine Woche ein blödes T-Shirt tragen: "Ich habe verloren und muß jetzt dieses T-Shirt tragen." oder "Ich hatte Unrecht." Mit Blinklicht auf dem Kopf.
  3. Sie muß den restlichen Abend mit einem umgeschnallten Gummibusen rumlaufen.
  4. ... oder mit einer Gummipuppe.


Dann besucht ihr reihum eure Eltern.


Kommentar von Realisti ,

In die Fußgängerzone stellen, mit Instrument und Teller. Mindestens eine Stunde zur Stoßzeit muß sie dann dort musizieren oder singen. Der Erlös wird gemeinschaftlich eingelöst in Bier oder dem Tierschutzverein gespendet.

(ist übrigens verboten, ohne Erlaubnis)

Kommentar von Omnivore08 ,

Dann muss sie zur Strafe ein Monat Fleisch essen. Das wäre gerecht!

Kommentar von EmptyCages ,

Unabhängig davon, ob diese "Freundin" angesichts deines kleinen Tellerrandes überhaupt existiert, finde ich es schade, dass du nicht die Größe hättest, ihre Lebensweise wenigstens zu tolerieren, wenn du es schon nicht fertigbringst, sie zu respektieren !

Antwort
von Chillkroete1994, 90

Ist das nicht dieser Doku Film über Tier Misshandlung wo alle 2 min irg nen KZ Vergleich kommt ?😅

Kommentar von 10minKevin ,

ja, kann sein, egal was da kommt, wir packen das!

Kommentar von Omnivore08 ,

Doku? Du meinst eher Propagandafilm!

Kommentar von Chillkroete1994 ,

Nenn es wie du willst.. wollt mir nur den shitstorm von den ganzen Grünnasen hier ersparen ;)

Kommentar von EmptyCages ,

Da ist es nur blöd, dass gerade viele Überlebende des Nazi-Regimes bzw. der KZs diesen Vergleich gezogen haben...

Tröste dich: Mit Eigentoren muss man hier leben, wenn man mit Steinen nach anderen schmeißt, anstatt vor der eigenen Haustür zu kehren - that`s life ! :)

Antwort
von EmptyCages, 29

Meine erste Antwort wurde gelöscht - was Wunder...

Wenn ich deine "Freundin" wäre, würde ich doch ernsthaft meinen Umgang hinterfragen...!

Kommentar von Realisti ,

Leider versuchen viele Fleischesser (ich bin selber auch einer) Vegetarier immer noch von den Vorzügen des Fleisches zu überzeugen oder sie dazu zu bringen es zu essen. Aber der Geschmack ansich ist ja gar nicht das Problem. Ich denke, dass vielen Vegetariern Fleich gut schmeckt (oder schmecken würde), ihnen aber der Bissen im Halse stecken bleibt, wegen der Bedingungen unter denen das Fleisch "produziert" wird. Somit finde ich es sehr löblich und tapfer, dass sie sich für diese Lebensweise entschieden haben. Nie würde ich versuchen einen umzuerziehen.

Ein anderer Punkt ist oft der Fanatismus den viele Vegetariern oder Veganer an den Tag legen. Wenn sie aggresiv missionieren oder fast bei jeder Verabredung den halben Abend über die Vorzüge ihrer Überzeugung reden, dann nervt das einfach. Noch unangenehmer wird es wenn sie dann beim Essen stänkern. Das fordert oft viel Toleranz, besonders vom Gastgeber, der Arbeit und Geld in die Herstellung der Mahlzeit investierte und nun aufpassen muß, dass die Stimmung am Tisch nicht auch noch kippt, bei dieser Grundsatzdebatte.

Ich finde diese Wette ansich witzig. Aber als Wettstrafe dann "Fleisch essen" zu wählen ist böse und respektlos. Nur wie gesagt, manche Vegetarier/Veganer möchte ich manchmal einfach nur schüttteln und sagen: "Wir haben dich verstanden - wir finden gut was du machst - aber jetzt ist Sendepause."

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community