Frage von Googleblitz, 17

Welchen Vorteil hat es,bei der Installation von Linux die Option "private Dateien verschlüsseln" zu wählen,wenn die Festplatte mit Passwort geschützt ist?

Können die verschlüsselten Dateien nach dem löschen wieder hergestellt werden?

Welche Vorteile hat es?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Wilma456, 6

bei "Festplatte verschlüsseln", ist die gesamte Platte verschlüsselt, bei "private Daten verschlüsseln" nur dein Nutzerorder. Wenn du beides auswählst, ist dein Nutzerordner halt doppelt verschlüsselt.

Antwort
von pythonpups, 10

Was heißt "Festplatte mit Passwort geschützt"? Also schon auf BIOS-Ebene?

Wie auch immer, selbst dann könnte jemand an Deine Daten kommen, wenn er die Platte ausbaut und deren Passwortmechanismus umgeht. Die Daten stehen unverschlüsselt auf der Platte und irgendwie lassen sie sich auslesen.

Wenn die Daten mit einem starken Verfahren verschlüsselt sind, hilft es auch nicht, die Rohdaten der Platte auszulesen.

Kommentar von Googleblitz ,

ok danke....es ist also sicherer,als nur ein Passwort fest zu legen,oder kann man die Verschlüsselung auch umgehen? Dann würde das Ganze ja gar keinen Sinn machen...

Kommentar von SiliconeSoul ,

Diese Antwort ist vollkommener Quatsch und bezieht sich nicht auf eine verschlüsselte Festplatte sondern auf einen durch ein BIOS Passwort geschützten Computer

Kommentar von Googleblitz ,

und wie wäre die korrekte Antwort?

Kommentar von pythonpups ,

Von verschlüsselter Festplatte hat noch keiner was gesagt außer Dir. Ich habe gefragt, was genau gemeint ist. Wenn die Platte bereits verschlüsselt ist, bringt ein verschlüsseltes Dateisystem natürlich auch nichts mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community