Frage von Kristijankm, 50

Welchen Ursprung hat die Priesterweihe, worin besteht die Verbindung zum Leben/Handeln Jesu?

Antwort
von brettpit, 37

Der Ursprung ist stockheidnisch, und wurde nachgeahmt von den umliegenden Kulturen der Türkei Ägypten und Griechenland. Die hatten Baalspriester-ägytische Tempelpriester usw.

Um dies zu verschleiern behauptet die kath. Kirche - die als einzige christl."Priester" stellt - sie führten die Priesterschaft wie im Judentum weiter.

Christus hat diese Kaste nie eingerichtet, und allen Christen und Apostel war dies bis zum 2 Jhd. unbekannt, bevor sich solche Männer in die ersten Gemeinden einschlichen und für Entgeld relig.zelebrierten und natürlich sich verwöhnen liessen und sich in alles einmischten ohne zu arbeiten

Kommentar von wolfruprecht ,

Diese Antwort ist so voll von Irrtümern, dass ich gar nicht weiß, wo ich ansetzen soll. Allein schon die Aussage, dass die Kath. Kirche die einzige Kirche sei, die Priester stellt, zeugt von eine kaum noch zu übertreffender Unkenntnis. Was ist mit der Orthodoxie, den orientalischen Kirchen, der koptische Kirche? Die dreigliedrige Struktur des Amtes ist schon deutlich im ersten Clemensbrief aus dem 1. Jahrhundert genannt. Und wenn jemand dann ncoh von einer "Kaste" spricht, oh Mann, was soll dieser Unsinn?

Irrtümer werden nicht dadurch wahr, indem man sie in immer neuen Varianten wiederholt.

Kommentar von brettpit ,

Klar solltest du auf deren Gehaltszettel stehen, musst du ja so Antworten.

Dass die anderen ortho und die kopten die gleichen Wurzeln haben bezweifelt ja auch niemand..ich sprech von unserer Lokalität

Nur, wo steht dies in der Bibel NT?? 

Zahle dir 50 Euro wenn du dies findest, nur mit der Bibel entlarvt man Wichtigtuer und Schwätzer. Wen interessiert schon den alten Clement?  MARKUS 7 VERS 7+8

Kommentar von GFBen ,

Zu welcher "Kaste" spricht Jesus wohl hier?

Joh 20,22-23:
22 Nachdem er das gesagt hatte, hauchte er sie an und sprach zu ihnen: Empfangt den Heiligen Geist! 23 Wem ihr die Sünden vergebt, dem sind sie vergeben; wem ihr die Vergebung verweigert, dem ist sie verweigert.

Mt 18,18
18 Amen, ich sage euch: Alles, was ihr auf Erden binden werdet, das wird auch im Himmel gebunden sein und alles, was ihr auf Erden lösen werdet, das wird auch im Himmel gelöst sein.

Es sind eher keine Maurer, Bäcker, Fischer, Schreiner...

Kommentar von glidrisi ,

Fischer waren es schon, du Schlaumeier, aber nie Priester na? dämmerst es?

Kommentar von wolfruprecht ,

...und allen Christen und Apostel war dies bis zum 2 Jhd. unbekannt

Zumindest das ist faktisch falsch.

Im NT:

Mt 10,10

Lk 10,7

1 Kor 9,13-14

1 Kor 9,4-7

2 Kor 11,7-9

Mt 16,18-19 (vgl. hierzu aus dem AT: Jes 22,20-23)

Joh 20,22-23 (Vollmacht an die Apostel)

Joh 21,15-18

Apg 6,1-6 ("Die Zwölf": Gebet und Dienst am Wort ; Wahl und Weihe der Diakone durch Handauflegung)

1 Tim 3,1-13 (Bischof, Diakone)

1 Tim 3,15

1 Tim 5,17-22 (Presbyter)

Tit 1,6-9

Jak 5,14-16

Hebr 13,17

Zusätzlich im Aten Testament:

Dtn (5. Mose) 18,1-8 (Versorgung und Unterhalt der Leviten für ihren priesterlichen Dienst im Tempel, inbesondere Vers 5)

Die Aufzählung ließen sich sicher noch fortsetzen. Es sind jetzt nur mal die wichtigsten Stellen aus der Bibel, die mir spontan dazu eingefallen sind.

Dass es auch im Heidentum bzw. anderen Religionen und Kulturen "Priester" gab, bestreitet niemand, auch nicht die Bibel sowohl im AT wie im NT). Die Amtstruktur von Bischof, Presbytern und Diakonen
findet man schon im NT grundgelegt und ist im 1. Clemensbrief (vor 96) deutlich erkennbar und bei Igatius von Antiochien (ca. 107) explizit genannt. Immerhin hatte Clemens von Rom sehr wahrscheinlich den Apostel Petrus noch persönlich kennengelernt.

Mit anderen Worten: Das war den Christen in den ersten beiden Jahrhunderten sehr wohl bekannt und entwickelt. Die Grundlagen dazu waren sowohl das AT wie die Überlieferung der Apostel (mündlich wie schriftlich, s.o.).

Also, wie willst du mir die versprochenen 50 € zukommen lassen?

Kommentar von wolfruprecht ,

MARKUS 7 VERS 7+8

Damit hat Jesus die Schriftgelehrten und Pharisäer gemeint (Mk 7,1ff)

Kommentar von glidrisi ,

Habs aus Versehen bei ZHU angehängt unten, aber trotzdem zum lächeln...s.oben Geistlicher Horizont im Fettnäpfchen--. 

Antwort
von zhu2614, 34

Die Priesterweihe ist dann eng mit einem asketischen Leben und einer bewusst christlich-motivierten Handlung verbunden.

Kommentar von glidrisi ,

..ist ja ne lustige Unterhaltung, aber mal echt, wenn der Bretpitt von Priestern spricht würde es uns Protestanten auch interessieren wo dies in der Bibel steht.

ich meine jez ausdrücklich nicht die Diakone und Bischöfe in Titus!

auch nicht die verratzte Geistlichkeit der damaligen Zeit die Schriftgelehrten und Pharisäer.

@wolfruprecht läuft ja mal mit seinen Bibelstellen wohl 2m neben der Kappe, oder ist schlicht nicht in der Lage dem gefragten zu folgen ?

Brettpit behalt dein Geld !! lach

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community