Frage von FeliX73, 17

Welchen Unterschied zur apokalyptik finden wir in der Verkündigung Jesu?

Antwort
von MarkusK1987, 3

Kannst du die Frage konkretisieren?

Das einzige, was mir dazu einfällt, ist dass manchmal fälschlicherweise angenommen wird, dass Jesus eine "Kuschel-Theologie" vertreten habe. Während an anderer Stelle in der Bibel Gott strafend und hart wirke. Es handelt sich bei diesen Beobachtungen nicht um Widersprüche, sondern man muss den großen Zusammenhang sehen (Beispiel: Nur weil Eltern ihre Kinder manchmal bestrafen, heißt das nicht, dass sie zu hart sind, sondern, weil Strafe in einer liebevollen Erziehung manchmal sein muss.) 

Jesus hat sehr wohl davon gesprochen, dass Gott böse Menschen bestrafen würde (in der anderen Antwort wurde schon Matthäus, Kapitel 24 genannt. Kapitel 23 (https://www.jw.org/de/publikationen/bibel/bi12/bibelbuecher/Matth%C3%A4us/23/) ist auch interessant, um zu sehen, was Jesus als "böse" betrachtete: z.B. die heuchlerischen, ausbeuterischen und grausamen religiösen Führer zu seiner Zeit) - allerdings hob Jesus nicht die Strafe hervor. Im Mittelpunkt seiner Botschaft stand die Verwirklichung des ursprünglichen Vorsatzes Gottes durch das Reich Gottes. Ein Teil des Plans, das Paradies wiederherzustellen, ist logischerweise, alles Böse zu beenden (siehe: https://www.jw.org/de/publikationen/buecher/was-lehrt-bibel-wirklich/gerichtstag...). Aber es ist nicht Gottes vorrangiger Wunsch, zu strafen.
Soweit in Kürze.

Antwort
von fricktorel, 13

Keinen (Mt.24,3-33).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community