Frage von CaseOfInterest, 27

Welchen Studienbereich auswählen?

Hallo,

Ich weiß nicht so recht, in welchem Bereich ich ein Studium aufnehmen soll. Persönlich kann ich mich für fast alles begeistern, was in MINT-Bereich liegt, aber auch Studiengänge, wie Jura oder Wirtschaftswissenschaften und VWL interessieren mich.

Meine Begabungen liegen aber nicht so wirklich im mathematischen Bereich. Man muss ja obligatorisch Studientests machen, in welchem ich in sprachlichem und räumlichem Denken >95% in Relation zu meiner Altersgruppe abgeschnitten habe. Nur im rechnerischen Denken krebse ich auf 50% rum.

Mir persönlich hilft das aber kaum weiter. Gerade im (meiner Meinung nach) wichtigsten Bereich bin ich eher durchschnittlich. Räumliches Vorstellungsvermögen ist für mich eher eine Art Softskill, allgemein ganz nützlich, aber niemand stellt einen nur wegen räumlichen Vorstellungsvermögen ein und sprachliches Denken ist für Jura sicherlich sehr gut, in den restlichen Bereichen aber eher nettes Beiwerk.

Ich habe mir auch überlegt, erstmal eine Ausbildung zu machen, um mir meiner beruflichen Zukunft klarer zu werden, aber am liebsten würde ich eigentlich gleich anfangen zu studieren. Ich hoffe ihr könnt mir ein paar hilfreiche Tipps geben.

Antwort
von BTyker99, 13

Du kannst ja darauf hinarbeiten, Professor/in zu werden, da ist es gut, sprachliche Kompetenzen zu haben. Als Fach wäre z.B. irgendwas mit Chemie gut, ich denke da braucht man nicht mehr Mathe als die Grundrechenarten ;-)

Kommentar von CaseOfInterest ,

Die Lehre an sich könnte ich mir schon gut vorstellen, wüsste aber immer noch nicht welches Fachgebiet und vor allem ist eine Karriere als Professor kaum planbar.

Kommentar von BTyker99 ,

Professor muss ja nicht sein, als Wissenschaftler muss man auch so ständig Vorträge halten und Paper erläutern. Was das Fachgebiet angeht, kann ich leider nicht weiterhelfen, du könntest eine Liste mit allen Studienfächern ergooglen und dann die, die du am wenigsten magst wegstreichen. Vielleicht bleibt dann am Ende etwas interessantes übrig.

Grundsätzlich ist es aber nicht unbedingt gut, wenn man das Studienfach mehr oder weniger zufällig auswählt. Ich weiß nicht, ob die Langzeitmotivation da mitmacht. In der Situation war ich aber auch mal.

Antwort
von AntonJJ, 13

Du kannst ja mal Vorlesungen aus allen Semestern mal besuchen und neutral betrachten, an der Uni oder auch an der Hochschule und dir ein eigenes Bild davon machen.

Ich hab z.B. ein Schülerstudium in 2 Bereichen gemacht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community